Ines Alberti

Ines Alberti

Ines Alberti ist Social-Media-Volontärin in der Zentralredaktion Mitte und sorgt dafür, dass die Nachrichten von fnp.de, op-online.de, hna.de und giessener-allgemeine.de unsere Nutzer:innen auch auf Facebook erreichen.

Im Studium fand Ines großen Gefallen am wissenschaftlichen Arbeiten und pflügt sich noch heute mit Freude durch Studien auf der Suche nach interessanten News. Sie macht auch vor kniffligen Themen nicht Halt, sondern fuchst sich hinein, um einen Mehrwert für unsere Leser:innen zu schaffen. Ines schreibt daher über ein breites Spektrum an Wissenschaftsthemen von Astronomie und Raumfahrt über erneuerbare Energien und E-Autos bis hin zu Neuigkeiten aus Archäologie und Biologie.

Aufgewachsen ist sie im Sauerland in NRW und hat in Düsseldorf und Mainz Anglistik, Germanistik und Journalismus studiert. Seit Frühjahr 2020 ist Ines Teil der Zentralredaktion Mitte in Frankfurt. Zwischen Rhein und Main fühlt sie sich sehr wohl, würde aber als Zweitwohnsitz Instagram angeben, wenn es möglich wäre. Als Social-Media-Volontärin befindet sie sich daher in ihrem natürlichen Habitat.

Wer Anregungen hat, kann Ines gern eine E-Mail schreiben.

Letzte Artikel:

Oma lädt Unbekannten zu Familienessen ein – woraus eine enge Freundschaft entsteht

Rührender Zufall

Oma lädt Unbekannten zu Familienessen ein – woraus eine enge Freundschaft entsteht

Eine SMS an die falsche Nummer endet in der Regel im Nirgendwo. Doch im Falle einer Großmutter und eines Teenies ist sie der Beginn einer Freundschaft. 
Oma lädt Unbekannten zu Familienessen ein – woraus eine enge Freundschaft entsteht
„Wetten, dass..?“: Grönemeyer will einen Monat lang Kosten der Berliner Tafel tragen

Revival-Show

„Wetten, dass..?“: Grönemeyer will einen Monat lang Kosten der Berliner Tafel tragen

Bei der Revival-Show von „Wetten, dass..?“ mit Thomas Gottschalk löst Gast Herbert Grönemeyer seinen Wetteinsatz ein, obwohl er richtig getippt hatte.
„Wetten, dass..?“: Grönemeyer will einen Monat lang Kosten der Berliner Tafel tragen
Sprit bis zu 40 Cent günstiger: Ansturm auf französische Tankstellen

Entlastungspaket

Sprit bis zu 40 Cent günstiger: Ansturm auf französische Tankstellen

In Deutschland läuft der Tankrabatt aus, das Nachbarland Frankreich entscheidet sich dagegen für eine Erhöhung.
Sprit bis zu 40 Cent günstiger: Ansturm auf französische Tankstellen