10 Dinge, die du kennst, wenn du ausländische Eltern hast

Übersetzen!

1. Du musstest IMMER zum Übersetzen herhalten.

"Aber ich bin doch erst sieben!"

2. Bestimmte Wörter werden zu Hause immer auf eine ganz eigene Art ausgesprochen, die ein komischer Mischmasch aus Deutsch und deiner Muttersprache sind.

"Dawai w Google posmotrim?"

3. Nachdem du dir täglich anhören durftest, dass deine Eltern "doppelt so hart für alles arbeiten mussten", wurde von dir nicht weniger erwartet. Somit war jede Schulnote, die keine 1 oder 2 war, absolut inakzeptabel.

4. Und jedes Mal, wenn ihrer Meinung nach irgendwas die Aussicht auf einen guten Schulabschluss in Gefahr brachte, wurde es einfach verboten.

5. Dass "alle anderen Kinder" etwas dürfen, hieß noch lange nicht, dass du auch nur daran denken konntest.

6. Ob Behördengänge oder Arzt - du musstest immer mit, um im Fall der Fälle alles erklären zu können.

7. Dir ist bis heute klar, dass kein Michelin-Essen der Welt an das von Zuhause rankommen kann.

8. Deutsches Fernsehen ist schön und gut, aber die Satellitenschüssel war der Schlüssel zu einer anderen Welt voller Heimatfilme und endlos langer Serien in der Muttersprache deiner Eltern.

"Die Telenovela geht los, alle leise sein!"

9. Du musstest deinen Eltern immer wieder erklären, wie genau bestimmte deutsche Bräuche funktionieren.

"Mama, ich stelle jetzt die Stiefel über Nacht vor die Tür und morgen müssen da Geschenke drin liegen!"

10. In dir werden einfach immer zwei Persönlichkeiten wohnen.

Die typisch deutsche und die, die alle Traditionen, Bräuche und die Sprache deiner Eltern kennt und liebt und dich für immer bereichern wird. Nur das Switchen im Kopf kann manchmal etwas verwirrend sein.

Rubriklistenbild: © © 2020 BuzzFeed

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare