1. BuzzFeed
  2. Buzz

14 Schauspielerinnen, die am Set aufgrund ihres Aussehens schlecht gemacht wurden

Erstellt:

Kommentare

Jennifer Lawrence sollte 7 Kilo in zwei Wochen verlieren.

1. In einem Instagram Post hat Amanda Bynes geschrieben: „Ich habe mal einen Film gedreht, dessen Regisseur mir sagte, dass ich in bestimmtem Licht aussehe wie ein Monster.“

Schauspielerin Amanda Bynes posiert in einem kurzen, schwarzen Kleid und schwarzen High Heels.
Amanda Bynes © MediaPunch / IMAGO

2. Lili Reinhart teilte ein Erlebnis in ihrer Instagram Story: „Ein Regisseur ist vor einem Take zu mir gekommen und hat gesagt: ‚Zieh deinen Bauch ein bisschen ein.‘ Leider denke ich da ziemlich oft dran, wenn ich vor der Kamera stehe.“

Lili Reinhart posiert in einem dunkelroten Kleid bei der 2022 Vanity Fair Oscar Party.
Lili Reinhart © MediaPunch / IMAGO

3. Jamie Lee Curtis war süchtig nach Vicodin (einem Schmerzmittel), nachdem ihr das Medikament nach einer Schönheits-OP verschrieben worden ist.

Im Jahr 2019 erklärte sie, wie der Kommentar eines Kameramanns ihre Entscheidung, sich unters Messer zu legen, beeinflusst hat: „Wir haben eine Szene in einem Gerichtssaal gefilmt, mit so schrecklichen LED-Lichtern und der Kameramann hat gesagt: ‚Ich filme sie heute nicht. Ihre Augen sind zu geschwollen.‘ Ich war so schockiert und mir war es so peinlich, ich habe mich einfach nur geschämt.“

Jamie Lee Curtis posiert in einem dunkelblauen Kleid auf dem roten Teppich der Oscars 2022. Sie hält ihre linke Hand hoch, am Ringfinger trägt sie eine blaue Schleife.
Jamie Lee Curtis © picture alliance/dpa/ZUMA Press Wire | Kevin Sullivan

4. Melanie Lynskey hat dem RollingStone erzählt, dass ein Mitglied der Produktion von Yellowjackets“ sie am Set wegen ihres Körpers runtergemacht hat: „Die Person hat mich gefragt: ‚Was hast du vor? Ich bin mir sicher, dass die Produzenten dir einen Trainer organisieren. Sie würden dir gerne damit helfen.‘“

Melanie Lynskey posiert in einem langen, dunkelblauen Kleid auf dem roten Teppich der Critics Choice Awards.
Melanie Lynskey © picture alliance/dpa/Invision/AP | Jordan Strauss

Ihre Schauspielkolleginnen Tawny Cypress, Christina Ricci und Juliette Lewis haben schließlich für sie einen Brief an die Produktion geschrieben.

5. Jessie Cave erzählte letztes Jahr, wie ein Kostümbildner ihr in den Bauch gekniffen hat. „Es war einfach schrecklich. Und ich habe gelacht. Man sagt dann [schlägt einen besänftigenden Ton an]: ‚Oh, du tust mir weh. Nein, ist schon in Ordnung.‘“ Deswegen ist Jessie jetzt bei jeder Anprobe angespannt: „Ich bin immer darauf vorbereitet, dass jemand etwas Unfreundliches zu mir sagt.“

Jessie Cave posiert in einem pinken Oberteil und weißen Rock auf einem roten Teppich.
Jessie Cave © ZUMA Wire / IMAGO

6. Jennifer Lawrence sagte 2017, dass mal eine Produzentin von ihr verlangt hat, 7 kg in zwei Wochen zu verlieren. „Zu der Zeit hat mich eine Produzentin nackt mit ungefähr fünf anderen Frauen - die viel, viel dünner waren als ich - aufgestellt. Wir sind alle nebeneinander gestanden, nur Tape hat unsere Intimzonen bedeckt.“

Schauspielerin Jennifer Lawrence posiert auf dem roten Teppich der Oscars 2018.
Jennifer Lawrence © picture alliance/dpa/Invision/AP | Jordan Strauss

Jennifer sagte daraufhin einem anderen Produzenten, dass die Forderung völlig unangemessen wäre. Darauf antwortete dieser, dass er gar nicht verstünde, warum Leute sie für „so fett“ halten würden, er fände sie „f*ckbar“.

7. Amy Schumer sollte für ihren eigenen Film „Dating Queen“ abnehmen. „Bevor ich den Film gemacht habe, sagt man mir, dass Frauen in Hollywood, die mehr als 65 kg wiegen, Augenschmerzen bei den Zuschauern auslösen würden,“ erzählte Schumer 2016.

Amy Schumer posiert in einem blauen Kleid auf dem roten Teppich bei den Oscars 2022.
Amy Schumer ©  ZUMA Wire / IMAGO

8. Sophie Turner hat schon öfter darüber gesprochen, welchem Druck sie als junge Frau im Film-Business standhalten musste. 2017 erzählte sie: „Es gab Zeiten, da hab ich einen Job gemacht und sie haben mir gesagt, dass ich abnehmen muss, auch wenn es überhaupt nichts mit der Rolle zu tun hatte. Das ist so abgefuckt.“

Sophie Turner posiert in einem roten Kleid bei der 2022 Vanity Fair Oscars Party.
Sophie Turner © PA Images / IMAGO

9. Margret Cho musste sich in den 90ern von ABC anhören, dass sie „zu dick“ wäre, um sich selbst zu spielen. „Ich musste schlussendlich wegen Nierenversagen ins Krankenhaus, weil ich nichts mehr gegessen habe“, erzählte sie 2015.

Margaret Cho posiert auf dem roten Teppich bei der Premiere von „Head Over Heels“.
Margaret Cho © Cover-Images / IMAGO

10. Chloë Grace Moretz erzählte 2017 von dem Bodyshaming, dem sie mit nur 15 Jahren durch einen männlichen Schauspieler (der Mitte 20 war) ausgesetzt war: „Dieser Typ hat meinen Love-Interest gespielt und sagte zu mir: ‚Ich würde dich niemals im echten Leben daten.‘ Ich war nur so ‚Was?‘ Darauf meinte er: ‚Ja, du bist mir einfach zu dick.‘ Er war einer der wenigen Schauspieler, die mich am Set zum Weinen gebracht haben.“

Chloë Grace Moretz posiert auf einem roten Teppich.
Chloë Grace Moretz © picture alliance / Paul Buck/EPA/dpa | Paul Buck

11. Emma Thompson erzählte, dass sie 2008 fast aus dem Film „Wiedersehen mit Brideshead“ ausgestiegen wäre, nachdem von einer anderen Schauspielerin verlangt wurde, abzunehmen. „Es ist bösartig, was da draußen abgeht und es wird immer schlimmer,“ sagte sie 2017.

Emma Thompson spricht auf der Bühne bei London Stands with Ukraine. Sie hat eine ukrainische Flagge um den Hals hängen.
Emma Thompson © Landmark Media / IMAGO

12. Vor ein paar Jahren hat Debra Messing erzählt, dass Regisseur Alfonso Arau am Set von „Dem Himmel so nah“ zu ihr gesagt hat: „Wie schnell bekommen wir einen Schönheitschirurgen hier her? Ihre Nase ruiniert den ganzen Film.“ Außerdem hat sie angedeutet, dass der Regisseur sie zu einer ungeplanten Nacktszene gedrängt hat.

Schauspielerin Debra Messing posiert bei den Critics Choice Awards 2018. Sie trägt ein silber-gemustertes, langes Kleid und einen hohen Zopf.
Debra Messing © picture alliance/dpa | Jordan Strauss

13. Kate Beckinsale erzählte von ihren Erfahrungen am Set von „Pearl Harbor“: „Es gab gnadenlose Diät- und Fitnesspläne. Damit haben sie mich echt geschockt, weil ich nicht verstanden habe, warum eine Krankenschwester in den 40ern so viel Fitness machen muss. Es war einfach unpassend.“

Schauspielerin Kate Beckinsale posiert bei der Vanity Fair Oscars Party 2022. Sie trägt ein schwarzes, großteils durchsichtiges Kleid mit einem schwarzen Body.
Kate Beckinsale © PA Images / IMAGO

Außerdem fand Regisseur Michael Bay Kate nicht attraktiv genug für den Film, wie sie sagte. „Ich musste oft mit anhören, wie sie sowas sagten wie: ‚Wie zur Hölle machen wir sie attraktiv?‘“

14. Minnie Driver erzählte 2017, dass Harvey Weinstein einmal zu ihr gesagt hätte, sie wäre „einfach nicht f*ckbar“, als er gerade „Good Will Hunting“ produzierte. Am Ende wurde sie für ihre Rolle für einen Oscar nominiert, obwohl Weinstein behauptet hatte, dass sie nicht „heiß genug“ für die Rolle wäre.

Schauspielerin Minnie Driver posiert bei der Vanity Fair Oscars Party 2022. Sie trägt ein schwarzes Kleid mit tiefem Ausschnitt.
Minnie Driver © picture alliance/dpa/imageSPACE via ZUMA Press Wire | Imagespace

Dieser Post wurde von einem Post von Natasha Jokic übersetzt.

Auch interessant

Kommentare