Ich verzichte.

15 JGA-Horrorstorys, nach denen du deine Hochzeit garantiert absagen wirst

„Wir haben sie schlafend in einem Dixi-Klo außerhalb eines Foodtruck-Festivals gefunden.“

Übersetzt von einem Post von Natasha Jokic.

Vor Kurzem haben wir die Mitglieder der BuzzFeed-Community nach den wildesten Geschichten rund um ihre Junggesellen- und Junggesellinnenabschiede gefragt. Und meine Fresse! Ihre Antworten haben es in sich. Hier folgt eine kleine Auswahl ihrer unglaublichen Geschichten:

1. Dieser Bräutigam hat einen neuen pelzigen Freund gefunden:

„Zu meinem Junggesellenabschied sind wir Campen gegangen und haben uns komplett abgeschossen. Als ich zum Kotzen aus meinem Zelt kriechen wollte, habe ich den Ausgang nicht gleich gefunden. Leider habe ich deshalb erstmal ins Zelt gekotzt, bevor ich es endlich raus geschafft habe. Danach bin ich wohl eingepennt und kann mich nicht mehr richtig erinnern, was noch passiert ist. Aber als ich wieder aufgewacht bin, lag ich in meiner eigenen Kotze vor dem Zelt und einen halben Meter neben mir hat ein Waschbär an meinem Erbrochenen rumgeknabbert.“ —johnparksw

2. Diese Krankenschwester musste in einem Stripclub aushelfen:

„Ich hatte meine Ausbildung zur Krankenschwester gerade erfolgreich abgeschlossen, als ich auf den Junggesellinnenabschied meiner Schwägerin nach Atlantic City eingeladen wurde. Wir sind in einen Stripclub gegangen, in dem ein Typ auf einem Podium gerade einen Lapdance bekommen sollte. Das war ganz unterhaltsam, bis der Typ plötzlich das Bewusstsein verloren hat. In dem Moment musste ich einspringen und ihm irgendwie helfen. Danach hatte ich keinen Bock mehr zu feiern.“ —kristidevita92

3. Dieser Stripper aus New Orleans hat seinen eigentlichen Traumberuf verraten:

„Als der Stripper zu unserer Party gekommen ist, hat er sich total abgeschossen und versucht, mit seinem Schwanz zu wedeln. Leider konnte der Typ nicht mal mehr gerade stehen, geschweige denn seinen schlaffen Schwanz noch einigermaßen hin und her schwingen. Völlig besoffen hat er uns gestanden: ‚Eigentlich wollte ich gar kein Stripper werden. Mein Traum war immer, Wrestler zu werden!‘ Dann hat er uns ein Casting-Video gezeigt, in dem er unter anderem aus einem Sumpf gesprungen kam.“ —chelseasstory

4. Dieses Sextoy bleibt in der Familie:

„Die zukünftige Braut hat ihre Mutter, ihre Tante und ihre Schwägerin zu ihrem Junggesellinnenabschied eingeladen. Im Laufe des Abends hat sie ihre Geschenke geöffnet und eins davon war ein Sexspielzeug, das sie von ihrer Schwägerin bekommen hat. Während die Mutter der Braut daneben saß, hat die Schwägerin der Braut offenbart, dass sie es gerne benutzt und ihr ein paar Empfehlungen gegeben. Wir haben uns in dem Moment alle so fremdgeschämt!“ —taliar4a0221123

5. Dieses Chaos beim Mexikaner hat kein Ende genommen:

„Wir haben meinen Junggesellinnenabschied beim Mexikaner gefeiert. Als ich mit einer meiner Brautjungfern auf die Toilette gegangen bin, ist sie gestolpert und hat sich dabei die Nase gebrochen. Später am Abend bin ich mit einer anderen Brautjungfer auf die Toilette gegangen, weil sie sich übergeben musste. Ich werde wahrscheinlich nie herausfinden, ob der Fleck auf meiner Hose Kotze oder Käse vom Essen war.“ —freshjaguar34

6. Dieser Partygast hätte lieber unbeobachtet mit der Stripperin gevögelt:

„Für den Junggesellenabschied meines Kumpels haben wir eine schicke Penthouse-Suite mit einer riesigen Dachterrasse gebucht. Am Ende des Abends war ich schon ziemlich voll und habe mich mit der Stripperin auf die Dachterrasse verzogen. Wir hatten ziemlich laut Sex miteinander. Irgendwann habe ich mich zufällig umgeschaut und gesehen, dass die Besitzer des Hotels direkt neben uns gestanden und uns die ganze Zeit zugeschaut haben. Kurz darauf haben sie uns alle rausgeschmissen.“ —superhottakes

7. Dieser Brautjungfer erging es leider wie in Brautalarm:

„Wir sind abends zum Japaner gegangen. Der Koch hat Garnelen und Fleisch auf der Grillfläche gebraten. Wir haben schnell gemerkt, dass die eine Trauzeugin auf Garnelen allergisch ist. Sie hat sich buchstäblich in die Hose gekackt.“ —csgentry

8. Diese widerliche Liebesszene hat uns eiskalt erwischt:

„Als wir ins Hotel zurückgekommen sind, haben wir meine beste Freundin im Zimmer beim Sex mit dem Standesbeamten vorgefunden. Meine andere Freundin, die vorher aus dem Club geworfen wurde, musste sich vor Schreck übergeben und hat die beiden vollgekotzt.“ —maryd4758fbd0f

9. Diese kurze Pause auf dem Dixi-Klo ist etwas eskaliert:

„Nachdem wir von der Bar zurück ins Hotel gekommen sind, haben wir gemerkt, dass die Schwester des Bräutigams fehlte. Wir haben sie schließlich schlafend in einem Dixi-Klo außerhalb eines Foodtruck-Festivals gefunden.“ —katelynb477168d0a

10. Diese Freundin hat schnell Ablenkung gefunden:

„Wir waren in einem Partybus auf dem Weg nach Las Vegas. Eine der Brautjungfern konnte gar nicht aufhören, von ihrem Freund zu schwärmen und hat uns die ganze Zeit vollgelabert, wie sehr sie ihn liebt. Noch am gleichen Abend sind wir mit der Gruppe in einen Stripclub gegangen. Jene Brautjungfer hatte scheinbar ein Auge auf einen der Stripper geworfen, denn sie hat ihn in unsere Suite ins Hotel eingeladen. Um vier Uhr morgens wurde ich von einem lauten Stöhnen geweckt. Dieses Mädchen hat mitten in unserem Zimmer - in dem mindestens vier weitere Leute geschlafen haben - mit dem Stripper rumgemacht. So viel also zu ihrem Freund, den sie über alles liebt.“ —mamabearmase10

11. Diese Kneipenschlägerei ist auf großes Interesse gestoßen:

„An dem Abend, an dem wir ausgegangen sind, war ich zwar recht nüchtern, aber das hat mich nicht davon abgehalten, eine Kneipenschlägerei anzuzetteln. Der Türsteher hat mich am Handgelenk gepackt und gegen einen Stützbalken gedrückt. Die anderen Typen aus meiner Gruppe haben das natürlich mitbekommen und haben sich gleich beteiligt. Dazu ist noch ein Haufen fremder Typen gestoßen und am Ende gab es eine Schlägerei mit etwa 20 Leuten.“ —kateb47a2cf44a

12. Diese Drogenerfahrung war so nicht geplant:

„Wir waren am Flughafen und auf dem Weg zum Junggesellenabschied der zukünftigen Braut. Eine Freundin der Braut hatte ein paar Drogen in Form von Edibles mitgebracht. Sie hatte aber zu viel Schiss, sie mit ins Flugzeug zu nehmen. In ihrer Panik hat sie den riesigen Riegel mit Gras-Zusatz noch am Flughafen runtergeschlungen. Anschließend hatte sie eine krasse Panikattacke im Flieger.“ —expirationdate

13. Dieser Bräutigam muss direkt aus der Hölle auferstanden sein:

„Ich arbeite als Barkeeper in Savannah, Georgia. Eines Abends habe ich einen Bräutigam in spe dabei beobachtet, wie er seine Verlobte abserviert hat, um mit einer Trauzeugin rumzumachen. Die beiden sind direkt vor mir an der Bar übereinander hergefallen. Ich wusste nicht, was ich tun sollte und habe mir das eine Weile lang angeguckt, bis die Braut zurückgekommen und ausgerastet ist.“ —tedf4f45654b2

14. Diese Stylistin musste ihre Verspätung wieder aufholen:

„Die Stylistin der Hochzeit einer Freundin hat am Abend vorher am Junggesellinnenabschied teilgenommen. Am nächsten Morgen hat sie uns angerufen und gesagt, dass die etwa zwei Stunden von uns entfernt in einem Strandhaus mit fremden Leuten aufgewacht ist. Eine andere Brautjungfer musste stattdessen einspringen und der Braut das Make-up und die Haare machen.“ —c406d8c72c

15. Diese Brautjungfer hat es fast nach Hause geschafft:

„Meine Schwester hat ihren Junggesellinnenabschied in Nashville gefeiert. Ich war am Abend so besoffen, dass ich unser Airbnb nicht mehr finden konnte. Am Ende bin ich auf einer Bank vor irgendeinem Hotel eingeschlafen und als ich wieder aufgewacht bin, habe ich gemerkt, dass ich eigentlich nur 400 Meter von unserem Airbnb entfernt war.“ —nastyflower95

Folge der BuzzFeed-Community auf Facebook und Twitter.

Hinweis: Die Beiträge wurden gekürzt und/ oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Rubriklistenbild: © © 2020 BuzzFeed

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare