1. BuzzFeed
  2. Buzz

15 Leute teilen ihre schlimmsten Tattoo-Erlebnisse

Erstellt: Aktualisiert:

„Ihr Arm sieht jetzt aus, als wären mehrere Vulvas darauf."

Neulich haben wir Mitglieder der BuzzFeed-Community gebeten, uns ihre persönlichen Tattoo-Horrorgeschichten zu erzählen. Das sind sie ...

1. Die Konkurrenz

„Als ich mein zweites Tattoo habe stechen lassen, hat mich der Tätowierer gefragt, wer mir das erste gestochen hat. Nachdem ich ihm geantwortet hatte, wurde klar, dass zwischen den beiden eine große Rivalität zu herrschen schien. Er regte sich auf und wurde so wütend, als er über den anderen Typen sprach, dass er die Konzentration verlor und die Outlines versaut hat. Mein Tattoo sieht aus, als hätte ich es von einem Kind zeichnen lassen.“

Submitted by jessicad42

2. Der Floh

„In meiner Stadt gibt es ein super Studio. Es ist seit 20 Jahren an genau dieser Stelle. Ratet mal, wo ich hingegangen bin, als ich 18 wurde und ein Tattoo für meinen Vater wollte, der sechs Monate zuvor gestorben war? In das neue Studio, das erst vor sechs Monaten eröffnet hatte. Mein Tätowierer war wirklich begabt und ich bin zufrieden mit dem Motiv, aber aus der Mitte führt eine kleine Linie weg, die nicht dort sein sollte. Warum? Weil ein verdammter FLOH aus seinen Dreads auf mein Bein gesprungen ist, als er es gestochen hat.“

Submitted by mssempiternal710

BuzzFeed.de © FremantleMedia Enterprises

3. Die Matrjoschka

„Ich wollte mir eine Matrjoschka stechen lassen, aber dabei kam etwas heraus, was wie ein komischer kleiner Buttplug aussieht. Es hat sich entzündet, weil der Tätowierer so unhygienisch war und ich musste die Farbe später nachstechen lassen, nachdem das schorfige Ding verheilt war.“

Eingereicht von Hannah Stevenson, Facebook

4. Der letzte Kunde

„Mein erstes Tattoo habe ich an meinem 18. Geburtstag im dreckigsten Studio der Stadt machen lassen. Mein ungeduldiges 18-jähriges Ich hatte keine Ahnung von Qualität und Warnzeichen. Der Typ, der mich tätowiert hat, kam vier Stunden zu spät, war offensichtlich nicht nüchtern und teilte mir MITTENDRIN mit, dass er aufhört und ich seine letzte Kundin bin. Dann beschloss er, ohne etwas zu sagen, frei Hand ein paar Blumen hinzuzufügen, die total krumm und schief wurden.

Als ich später ein neues Tattoo direkt unter dem an meinem Rücken habe stechen lassen, meinte die Tätowiererin, dass das Tattoo von dem anderen Typen so schlecht und schief sei, dass ihres auch schief aussehen würde, ganz egal, was sie macht. Die Moral von der Geschichte: Sei kein ungeduldiger 18-jähriger Vollidiot.“

Submitted by annieg4279be7ba

5. Der Schussel

„Bei einer Memorial-Day-Party vor sechs Jahren hat sich ein Freund von mir von einem Kerl tätowieren lassen, der so betrunken war, dass er die Tinte vergessen hat.“

Submitted by jennywr3n

BuzzFeed.de © NBCUniversal

6. Der Schüler

„Ich habe mein Tattoo von einem Schüler stechen lassen, was mir niemand gesagt hatte. Ich wollte einen Tintenfisch, bekam aber letzten Endes den Umriss eines Pacman-Geistes. Ich habe jetzt meine letzte Laserbehandlung, um es entfernen zu lassen.“

Submitted by marleep3

7. Tweety

„Ich lasse mir nie vorgefertigte Tattoos machen, ich lasse sie mir lieber von einem sehr begabten Tätowierer in meiner Heimatstadt entwerfen. Als ich aber jung und dumm war, habe ich mir Tweety stechen lassen ... auf meinem Unterschenkel. Würg. Als ich zu Hause angekommen war, hatte sich das Tattoo bereits entzündet. Er verlor Finger, Augen und Schnabel – zurück blieb ein verunstalteter Vogel, der wie ein gelber Klecks aussieht."

Eingereicht von Lee-Marie Brough, Facebook

BuzzFeed.de © Logo

8. Hatschi

„Mein Tätowierer musste niesen und rammte mir dabei die Nadel in den Arm. Jetzt habe ich diese kleine schnörkelige Linie auf dem Unterarm, die nie wieder weggeht.“

Submitted by ajb467d68dfe

9. Die Orchideen

„Meine Freundin hatte sich bei ihrem ersten Tattoo für Orchideen auf dem Arm entschieden. Als sie dem Tätowierer von ihrer Idee erzählte, hatte der nicht die leiseste Ahnung, wie solche Blumen aussehen. Dabei standen welche auf seinem Tisch! Jetzt sieht ihr Arm aus, als wären mehrere Vulvas darauf.“

Submitted by sarahcnolan227

10. Das Geschenk

„Die Freundin meines Bruders hat sich als Überraschung für ihn den Satz ,Ich bete für deinen Erfolg' in Kanji und Kana auf den Oberarm tätowieren lassen. Das Tattoo sollte ihn anspornen, bei einem Schwimmwettkampf oder so sein Bestes zu geben.

Als sie ihr Tattoo etwa einem Monat später meinem Vater gezeigt hat, sah er erst das Tattoo und dann meinen Bruder an. Meine Geschwister und ich haben im Hintergrund angefangen zu lachen und mein Bruder wurde skeptisch und wollte wissen, was los ist.

Mein Vater meinte daraufhin: ,Sohn, ich weiß, dass du dich nicht besonders für dein japanisches Erbe interessierst, aber dir muss doch aufgefallen sein, dass es verkehrt herum ist?' Seine Freundin hatte sich von meinem anderen Bruder den Satz auf ein Stück Papier schreiben lassen, mit dem sie dann zum Tätowierer gegangen ist. Irgendwie hat er den Satz dann auf den Kopf gedreht.“

Submitted by Cat Alle, Facebook

BuzzFeed.de © 20th Television

11. Die Rakete

„Mit 17 Jahren war ich völlig dicht auf einer Silvesterfeier. Ich habe mir eine grobe Zeichnung von einer Rakete tätowieren lassen, die von meiner Lieblingsband Patent Pending inspiriert war. Sie sieht aus, als hätte sie ein Dreijähriger gemalt. Als ich danach in einer Kita gearbeitet habe, wollten die Kinder sie immer ausmalen.“

Eingereicht von lotsajackiecarson

12. Der TV-Fan

„Bei meinem allerersten Tattoo hat der Tätowierer den Fernseher angemacht und beim Tätowieren die ganze Zeit hingesehen. Das Tattoo sollte eine Wunde darstellen und die Heilung einer Depression symbolisieren. Jetzt sieht es aus wie eine blutende Vulva.“

Eingereicht von Kelly McHugh, Facebook

13. Das Missverständnis

„Meine Eltern haben mir zum 16. Geburtstag ein Tattoo erlaubt, weil uns der Tätowierer gesagt hatte, dass es mit der Zeit verblasst und nach fünf bis sieben Jahren verschwunden ist. Ich wollte etwas Tiefsinniges und Bedeutungsvolles, also entschied ich mich natürlich für eine Rose und ein Tribal auf dem unteren Rücken. Um es kurz zu machen, 15 Jahre später hat mein 31 Jahre altes Ich immer noch dieses Tattoo, das nicht verblasst ist. Nicht ein kleines bisschen.“

Submitted by 19sadie86

BuzzFeed.de © Comedy Central

14. Das Schwein

„Als ich 16 war, erzählte mir eine Freundin von einem Typen, der in seinem Garagenstudio jede*n tätowiert, egal ob man volljährig ist oder nicht. Das erste Warnzeichen war der Spitzname Pig.

Als wir dort ankamen und ich ihm ein Bild von meinem Motiv gab, meinte er: ,Das kann ich nicht, aber wie wäre es mit diesen Delphinen, die aus dem Wasser springen?'. Darauf folgte ,Ich gehe später noch auf eine Party, daher kann ich die Farbe heute nicht machen - nur die Outlines.' Eine Stunde später kam ich heraus mit etwas, das eher aussah wie ein Paar wütende Haie und nicht wie Delphine, mit vielen Fehlern in der Symmetrie – auf der einen Seite fielen Wassertropfen herunter, auf der anderen nicht ... es war schlimm.

Als wäre das nicht schon schlimm genug gewesen, hat Pig mich zehn Jahre später auf OkCupid angegraben.“

Submitted by asable925

15. Dieser Horror

„Ich habe ein winziges Herztattoo auf der Brust und beim Stechen hat der Tätowierer Nickelback aufgedreht und mitgesungen. Bäh.“

Submitted by karlar49d7e4dce

Die Beiträge wurden gekürzt oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Auch interessant