16 verworfene Plots für Fernsehserien, die ziemlich unfassbar gewesen wären

In Grey's Anatomy sollten Dr. Bailey und George ursprünglich eine Affäre haben.

🚨Achtung: Spoiler!🚨

1. Die Macher von Friends wollten Monica und Joey eigentlich zum zentralen Paar der Serie machen.

BuzzFeed.de

Co-Produzent David Crane meinte, dass die Macher während des Castings noch davon ausgegangen sind, Monica und Joey zum zentralen Paar der Serie zu machen. Diese Idee wurde aber verworfen.

2. Außerdem sollte die sechste Staffel von Friends mit einem Cliffhanger enden. Der sollte andeuten, dass Elizabeth, die Freundin von Ross, schwanger ist.

BuzzFeed.de

Dann hätte sich die siebte Staffel um Elizabeths Schwangerschaft gedreht. Am Ende der Staffel hätte Ross rausgefunden, dass das Baby nicht von ihm ist.

3. Als er Breaking Bad geschrieben hat, dachte Serienschöpfer Vince Gilligan darüber nach, Jesse Pinkman in der ersten Staffel sterben zu lassen.

BuzzFeed.de

Jesse sollte eigentlich in der ersten Staffel von einem Drogendealer getötet werden. Walt hätte sich dann an dem Dealer gerächt und ihn gefoltert.

4. Eigentlich sollte Jack in der ersten Folge von Lost sterben.

BuzzFeed.de

Ursprünglich wollten die Drehbuchautoren Jack am Ende der ersten Episode sterben lassen, um zu zeigen, dass niemand in der Serie sicher ist. Kate wäre dann die Hauptfigur geworden.

5. Für Doctor Who war eine Folge geplant, in der J. K. Rowling auftreten und ihr Harry-Potter-Universum Wirklichkeit werden sollte.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de

Die Macher wollten ein Weihnachtsspecial produzieren, in der ein mysteriöser Weltraumkäfer auftreten und die Harry Potter-Welt zum Leben erwecken sollte. J. K. Rowling hätte dem Doctor dabei helfen müssen, ihre fiktiven Bösewichte zu bezwingen.

6. Bei Scrubs – Die Anfänger sollte der Hausmeister eigentlich nur in J.D.s Fantasie vorkommen.

BuzzFeed.de

In einem Interview mit NPR's Fresh Air hat Serienschöpfer Bill Lawrence verraten, dass der Hausmeister nicht echt gewesen wäre, wenn die Serie nur eine Staffel gehabt hätte. Deshalb hat der Hausmeister in der ersten Staffel immer nur mit J.D. gesprochen.

7. Die Autoren von Parks and Recreation wollten eine Folge mit einem Streit zwischen Ann und Leslie drehen.

BuzzFeed.de

Die Folge sollte „Challenge Day“ heißen. Es sollte darum gehen, dass Ann und Leslie in der Mittelstufe ein Seminar über Selbstbewusstsein halten und sich am Ende gegenseitig an die Gurgel gehen. Die Idee wurde aber verworfen, weil die enge Freundschaft zwischen Ann und Leslie bei den Zuschauern so gut angekommen ist.

8. Eigentlich sollten Dr. Bailey und George in Grey's Anatomy eine Affäre haben.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de

Serienschöpferin Shonda Rhimes hat verraten, dass Bailey eine heiße Affäre mit George haben sollte, der zu dieser Zeit Praktikant war.

9. Bevor er bei The Originals mitgespielt hat, sollte Klaus am Ende der dritten Staffel von Vampire Diaries sterben.

BuzzFeed.de

In einem Interview mit TVLine sagte die Serienschöpferin Julie Plec: „Wir wollten die Story eigentlich so drehen, dass die Helden der Serie den Bösewicht am Ende bezwingen.“ Die Fans der Serie waren aber so begeistert von seiner Rolle, dass die Figur, die von Joseph Morgan gespielt wurde, am Leben bleiben durfte.

10. Nach dem Tod von Tara in Buffy – Im Bann der Dämonen hat Josh Whedon überlegt, ihre Rolle durch Magie wiederzubeleben, weil sich die Fans über ihren Tod beschwert haben.

BuzzFeed.de

In einem Interview mit IGN hat Whedon verraten, dass er Taras Figur wieder in die Serie bringen wollte. Amber Benson hatte aber schon neue Projekte am laufen und war nicht mehr verfügbar.

11. In der sechsten Staffel von Pretty Little Liars wäre Alison fast (schon wieder) anstelle von Charlotte gestorben.

BuzzFeed.de

In einem Interview mit The Hollywood Reporter hat I. Marlene King erklärt, dass die Autoren mit dem Gedanken gespielt hatten, dass Alison statt ihrer Schwester Charlotte im Sarg liegen sollte. Diese Story wurde aber verworfen, weil sie vor allem für die Fans zu krass gewesen wäre.

12. Pretty Little Liars hätte außerdem fast ein ganz anderes Ende gehabt, denn A.D.s Identität sollte den Liars niemals offenbart werden.

BuzzFeed.de

Troian Bellisario hat Entertainment Tonight in einem Interview verraten, dass Toby der Einzige sein sollte, der A.D.s wahre Identität kennt. Die Autoren haben sich aber dagegen entschieden, weil das die Zuschauer verwirrt hätte.

13. Eigentlich hätte Carol statt T-Dog in der dritten Staffel von The Walking Dead sterben sollen.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de

Greg Nicotero, Produzent der Serie, sagte, dass die Autoren mit dem Gedanken gespielt haben, Carol in der dritten Staffel sterben zu lassen. Zu dem Zeitpunkt wussten sie nicht, wie sie ihren Charakter weiterentwickeln sollten.

14. Wenn Veronica Mars in eine vierte Staffel gegangen wäre, wäre Veronica zum FBI gegangen. Die Serie hätte sich dann von allen anderen Figuren verabschiedet.

BuzzFeed.de

2007 wurde ein kurzer Teaser im Internet veröffentlicht. Darin verlässt Veronica das FBI Hauptquartier und geht in eine Außenstelle in Los Angeles.

15. Carol sollte in der ersten Folge von Emergency Room eigentlich an einer Überdosis Drogen sterben.

BuzzFeed.de

In einem Interview bei Late Night with Seth Meyers hat Julianna Margulies erzählt, dass ihre Figur eigentlich schon in der ersten Folge sterben sollte. Sie durfte weiter mitspielen, weil das Testpublikum total auf die Beziehung zwischen ihr und George Clooney abgegangen ist.

16. Connie Britton und Kyle Chandler haben den Drehbuchautoren von Friday Night Lights klargemacht, dass ihre Figuren in der Serie keine Affären haben sollten.

BuzzFeed.de

In einem Interview mit EW's Binge Podcast hat Connie Britton gesagt, dass die beiden Schauspieler nicht in der Serie mitgespielt hätten, wenn eine der beiden Charaktere laut Drehbuch fremdgehen würde.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Rubriklistenbild: © © 2020 BuzzFeed

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare