17 Dinge, die alle verstehen, die nicht „Game of Thrones“ gucken

Dieser Beitrag enthält keine Spoiler, weil ich keine kenne.

1. Jetzt ist also wieder diese Zeit des Jahres gekommen. Wenn Game of Thrones läuft, scheinen alle Leute über nichts anderes mehr zu sprechen und Unterhaltungen mit dir laufen in etwa so:

2. Weil du (gefühlt) der einzige Mensch auf der Welt bist, der sich Game of Thrones nicht ansieht, und - oh mein Gott - was musst du leiden.

3. Deine Montage sind jetzt sogar noch schlimmer als normalerweise, weil deine Freunde nicht in deine Klagen über Montage einstimmen, sondern sich nur über Spoiler bei Game of Thrones beklagen.

4. Und wenn sie sich gerade nicht über Spoiler bei Game of Thrones beklagen, belästigen sie dich mit Details der letzten Folgen und mit Fantheorien, was irgendwie noch schlimmer ist.

5. Nichts jedoch ist so schlimm, wie neue Leute zu treffen und ihnen - EINMAL WIEDER - erklären zu müssen, dass du dir Game of Thrones nicht ansiehst.

6. Aus einem unerfindlichen Grund ist nämlich „Game-of-Thrones-Superfan“ die Voreinstellung und du bist auf einmal die komische Person hier.

7. Daher haben deine Freunde die Aufgabe übernommen, dich über jede noch so kleine Einzelheit auf dem Laufenden zu halten, obwohl du sie nie darum gebeten hast.

8. Du hast dermaßen die Schnauze voll davon, sagen zu müssen „Fantasy ist einfach nicht so mein Ding“. Darum hast du dir angewöhnt, einfach zu schweigen, zu lächeln und zu nicken, wenn das Gespräch darauf kommt.

9. Und Gott bewahre, dass du jemals zugibst, dass du die erste Minute/Folge/Staffel gesehen und dann damit aufgehört hast. Denn das führt immer zu einem Sturm der Entrüstung.

10. Du guckst allein schon nicht weiter, weil DU DICH WEIGERST, DICH DAZU NÖTIGEN ZU LASSEN.

11. Montags sind deine Social-Media-Feeds kaum auszuhalten, weil sie mit Memes zugemüllt sind, die du nicht verstehst.

12. Und wenn du dich unabsichtlich in einem Gespräch mit zwei Game-of-Thrones-Fans wiederfindest, hast du das Gefühl einer Fremdsprache entschlüsseln zu müssen.

13. Du hast inzwischen genug von den wichtigsten Plots mitbekommen, dass du dir keine Sorgen machen musst, den Anschluss zu verpassen.

14. Und du hast bei denen Freunden schon so oft Nervenzusammenbrüche im Zusammenhang mit GoT erlebt, dass du zu dem Schluss gekommen bist, dass es ohnehin besser ist, dir das nicht anzutun.

15. Weil du gesehen hast, was Game of Thrones mit Leuten anstellt und weil du irgendwie stolz bist, dass du es geschafft hast, die Finger davon zu lassen.

16. Du musst also bislang nur mit dem Kampf fertigwerden, ein Nicht-Seher zu sein.

17. Und heimlich dem Himmel danken, dass diese Staffel nur sieben Folgen hat.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Rubriklistenbild: © © 2017 BuzzFeed

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare