1. BuzzFeed
  2. Buzz

17 Geschichten über die vielleicht schlimmsten Mitbewohner*innen aller Zeiten

Erstellt: Aktualisiert:

„Mein Mitbewohner hat mal betrunken auf den Herd gepinkelt. Seitdem roch es jedes Mal nach warmer Pisse, wenn wir gekocht haben.“

Wir haben die BuzzFeed-Community gebeten, uns von ihren schlimmsten Erlebnissen mit Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern zu erzählen. Hier sind die schrecklichen Ergebnisse.

1. „Ich hatte mal eine Mitbewohnerin, die ihr ,Geschäft' immer in Töpfen in ihrem Zimmer verrichtet hat – obwohl's bei uns zwei Bäder gab. Dadurch hat die ganze Wohnung gestunken. Ich habe sogar mal gesehen, wie sie versucht hat, diese ekligen Töpfe in der Spüle in der Küche sauberzumachen.“

BuzzFeed.de © BBC

—Holly Fraser, auf Facebook

2. „Einmal hat sich meine Mitbewohnerin im Bett aufgesetzt, sich mir zugewendet und auf mich und das Bett gekotzt, in dem ich lag – als hätte sie gezielt. Ich war voller Kotze. Dann hat sie noch unseren Teppich vollgereihert und sich geweigert, ihn sauberzumachen. Also musste ich das machen.“

BuzzFeed.de © Vh1

—Tina Eileena, auf Facebook

3. „Als ich in mein College-Wohnheim einzog, hat mir meine Mitbewohnerin gesagt, ich solle das Obst aus dem Kühlschrank nicht essen. Das seien ihre ,Muschifrüchte', die nur ihr Freund essen dürfe – aus ihrer Vagina.“

BuzzFeed.de © BBC

aenivison

4. „In meinem ersten Jahr am College kam meine Mitbewohnerin völlig fertig rein und hat ins Bett gemacht. Leider hatte sie das obere Etagenbett, also ist die Pisse auf mir gelandet.“

BuzzFeed.de © Vh1

janellek42

5. „Meine frühere Mitbewohnerin war nicht sehr reinlich, also haben meine andere Mitbewohnerin und ich einmal die Bettwäsche für sie gewechselt. Es lagen tatsächlich tote Schaben in ihrem Laken.“

BuzzFeed.de © BBC

—Johanna Audiffred, auf Facebook

6. „Ich hatte am College eine Mitbewohnerin, die – ungelogen – versucht hat, Meerschweinchen unter ihrem Bett zu züchten.“

BuzzFeed.de © Vh1

—Starlyn Joy Palmateer, auf Facebook

7. „Ich hatte einmal eine Mitbewohnerin, die ,versehentlich' ihr Tagebuch offen auf ihrem Bett liegen gelassen hatte. Ich konnte einen Blick auf die Seiten erhaschen, die voller Strichzeichnungen waren, die zeigten, wie sie mich ermordete. Eine Woche später bin ich ausgezogen.“

BuzzFeed.de © Vh1

—Emily Nicoletti Baker, auf Facebook

8. „Ich kam von einem Kurs zurück und meine Mitbewohnerin hatte versehentlich Bleichmittel auf unserem Teppich verschüttet. Sie meinte, ich solle mir keine Sorgen machen, da sie „ihn mit brauner Farbe übermalt habe, man sieht gar keinen Unterschied.' Ja, das stimmt wirklich. Sie hatte tatsächlich unseren Teppich braun gefärbt.“

BuzzFeed.de © BBC

katheriner457

9. „Ich habe mit einem Mädchen zusammen gewohnt, das sich von Männern in der Dusche bepinkeln ließ. Ich bin zwar nicht gerade von der prüden Sorte, aber sie haben die Sache oft in der Duschwanne ~beendetet~. Oft war der Abfluss verstopft, so dass sich die Wanne, wenn ich geduscht habe, allmählich mit unterschiedlichsten Körperflüssigkeiten gefüllt hat.“

BuzzFeed.de © Vh1

evej4527

10. „Auf dem College hat sich meine Mitbewohnerin im Flur erleichtert und das Zeug an die Wände und ins Waschbecken im Bad geschmiert. Das Schlimmste daran? Das ist mehr als einmal vorgekommen.“

BuzzFeed.de © Vh1

katherineg432

11. „Meine Mitbewohnerin war ein solcher Messie, dass sie in einem Schlafsack auf dem Boden schlafen musste, weil sie nicht zu ihrem Bett durchkam. Was ich erst Monate später herausfand: Weil ihr Zimmer so voller Müll war, hat sie Sex in MEINEM Bett gehabt.“

BuzzFeed.de © Vh1

lexief4ffd

12. „Eines Tages fiel mir auf, dass etwas an einer Schlüsselkette aus dem Rucksack meiner Mitbewohnerin heraushing. Ich habe genauer hingesehen und erkannt, dass es sich um eine kleine Voodoopuppe handelte – von mir.“

BuzzFeed.de © Vh1

—Lydia Brewster, auf Facebook

13. „Ich hatte einen Mitbewohner, der einmal betrunken hereinkam und auf den Herd gepinkelt hat. Jedes Mal, wenn wir gekocht haben, roch's nach warmer Pisse.“

BuzzFeed.de © Vh1

snjacobs78

14. „Ich bin eines Abends reingekommen und habe festgestellt, dass die Tür zu meinem Schlafzimmer abgeschlossen war, was mir seltsam vorkam. Ich habe die Tür geöffnet und gesehen, wie mein Mitbewohner Pornos ansah und dazu masturbierte – auf MEINEM Bett. Es hat ihn nicht einmal gestört. Er ist einfach rausgegangen, als ob nichts geschehen sei.“

BuzzFeed.de © Vh1

justinlanet

15. „Ich hatte mir ein Zimmer mit vier anderen Typen geteilt. Einer von ihnen war immer nackt. Wenn er betrunken war, hat er aus irgendeinem verrückten Grund meist in den Kühlschrank, seinen Kleiderschrank oder gegen die Fenster gepisst.“

BuzzFeed.de © BBC

—Jay Spoon Lawrence, auf Facebook

16. „Einmal sind meine Mitbewohnerin und ich wegen des Abwaschs in einen kleinen Streit geraten und sie hat das Katzenklo, das frisch benutzt worden war, über meinem Bett ausgeleert.“

BuzzFeed.de © Vh1

angielala06

17. Und: „Ich musste eines Tages feststellen, dass mein Mitbewohner das Geschirr mit dem Schwamm abgewaschen hat, mit dem wir das Klo sauber gemacht haben. Als ich ihm das gesagt habe, zuckte er nur mit den Schultern und hat weiter gemacht.“

BuzzFeed.de © Vh1

l4df

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Auch interessant