18 Katzen, denen deine Regeln total egal sind – und du auch

Klar ist: Du besitzt deine Katze nicht. Sie besitzt dich.

1. Katzen wohnen nicht bei dir Zuhause. Es ist ihr Zuhause und sie lassen dich netterweise dort rumhocken.

BuzzFeed.de

2. Und sie erinnern dich bei jeder sich Gelegenheit daran.

BuzzFeed.de

3. Sie lassen dich nie aus den Augen.

BuzzFeed.de

4. Selbst wenn du denkst, sie wären nicht in deiner Nähe. Sind sie doch.

BuzzFeed.de

5. Es gibt nur ein Gesetz: "If it fits … I sits."

BuzzFeed.de

6. Sie lassen sich nur ungern halten. Und wenn doch, dann tun sie nur so:

BuzzFeed.de

7. Spiele, bei denen deine Katze nicht mitspielen darf? Vergiss es.

BuzzFeed.de

8. Sie lassen sich durch nichts aufhalten ...

BuzzFeed.de

9. ... und sie sind unkontrollierbar.

BuzzFeed.de

10. Alle Versuche, eine Katze aufzuhalten, sind zum Scheitern verurteilt.

BuzzFeed.de

11. Sie finden deine größte Schwäche und nutzen sie komplett aus.

BuzzFeed.de

12. Oh, du möchtest eine Pflanze? Haha! Vergiss es!

BuzzFeed.de

13. Ich hoffe, du teilst gern.

BuzzFeed.de

14. Das Ding ist: Sie selber hassen es zu teilen.

BuzzFeed.de

15. Katzenspielzeug? Kannst du behalten.

BuzzFeed.de

16. Fancy Katzenbetten? LOL!

BuzzFeed.de

17. Solltest du diese Regeln jemals vergessen: Kein Problem, deine Katze wird dich freundlich daran erinnern.

BuzzFeed.de

18. Aber sei beruhigt: Katzen waren schon immer so.

BuzzFeed.de

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Noch viel mehr Katzen-Content:

26 GIF-Beweise, dass Katzen wohl nie die Weltherrschaft übernehmen werden

22 Gründe, warum alle Katzen-Besitzer einen Glastisch brauchen

32 Katzen, die sich komplett selbst übertroffen haben

Wie viele Katzen in Strumpfhosen dauert es, bis Du lachen musst?

Rubriklistenbild: © © 2020 BuzzFeed

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare