19 Gründe, warum du Albanien besuchen musst, bevor es allzu beliebt wird

Nur, wenn dir erlesene Strände, Abenteuer in den Bergen, günstige Getränke und leckeres Essen zusagen.

Albanien ist eines dieser Länder, von denen viele Touristen anscheinend vergessen, dass es sie gibt.

Es liegt südlich von Kroatien und nördlich von Griechenland. Und, Leute: Es ist wirklich der beste Ort für eine Urlaubsreise.

1. Vor allem ist es vergleichsweise ruhig.

Kroatien, Italien, die griechischen Inseln... überall ist es VOLLER Menschen. Nun ja – nicht in Albanien. Verglichen mit seinen mediterranen Nachbarn ist es noch relativ unberührt vom Massentourismus.

2. Doch das wird nicht mehr lange so bleiben.

Albanien befindet sich zur Zeit im EU-Beitrittsprozess und investiert immer mehr Geld in den Fremdenverkehr. Du solltest es also besser jetzt besuchen, bevor es zu sehr im Trend liegt und rappelvoll ist!

3. Die Strände sind einfach umwerfend.

BuzzFeed.de

Die weißen Sandstrände im südlichen Küstenabschnitt des Landes sind ein wahres Paradies. Das Wasser ist warm und unfassbar blau.

4. Und die Berge sind genauso gut.

Wenn du gern wanderst, musst du in den Norden des Landes fahren. Die Ausblicke hier können es mit den beeindruckenden Panoramen und beschaulichen Dörfern der Alpen aufnehmen.

Der Wanderweg von Theth nach Valbonë ist mit seinen kleinen Gasthäusern an beiden Enden eines der beliebtesten Tagesausflugsziele.

5. Das Essen ist herrrrlich.

Viele der Gerichte, die in Restaurants angeboten werden, sind aus lokalen, oftmals biologisch angebauten Zutaten zubereitet. Mampf dich voll mit Qofte (so wie Köfte), Fergesë (einer Kräuter- und Käsetunke), Byrek (wie Börek) und Trilece (Kuchen, der mit Milch gebacken wird und nach Karamell schmeckt).

6. Und von Fisch und Meeresfrüchten wollen wir gar nicht erst anfangen.

In allen Küstenorten und -städten gibt es unglaublich frischen Fisch, der üblicherweise am Morgen des Tages gefangen wurde, an dem du ihn zu essen bekommst. Eines der gängigsten Menüs in den Restaurants hier ist ganzer, gegrillter Fisch mit Gemüse und Pommes frites oder gegrillter Oktopus mit Zitrone.

7. Die Leute sind so freundlich.

Es ist kaum in Worte zu fassen, wie willkommen man bei den Albaner*innen ist. Wenn du einen Laden betrittst, endet es unvermeidlich in einem zehnminütigen Schwätzchen mit dem Ladeninhaber, und Kellner und Barkeeper setzen sich den ganzen Abend hin und unterhalten sich mit dir. Alle, die hier wohnen, möchten sichergehen, dass Reisende in ihrem Land eine schöne Zeit verbringen, und machen das Unmögliche möglich, um dir behilflich zu sein.

8. Noch alles ist sehr günstig.

Verglichen mit Italien, Griechenland und sogar Kroatien ist Albanien VERDAMMT günstig. Ein komplettes Essen in einem ordentlichen Restaurant kostet dich deutlich unter 10 Euro. In den meisten Kneipen bewegen sich die Preise für Getränke zwischen 1 und 2 Euro.

9. Hier gibt es reizvolle alte Städte.

BuzzFeed.de

Gjirokastër zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Schlender durch die kopfsteingepflasterten Straßen hinauf zur Festung auf dem Gipfel des Hügels und genieße diesen unglaublichen Ausblick.

10. Und Tirana, die Hauptstadt, ist eine coole und moderne Metropole.

Wenn man viel Zeit in den kleinen Land- und Küstenstädtchen Albaniens verbringt, ist Tirana zunächst ein wenig überwältigend. Eine laute, brodelnde Großstadt mit einer coolen Mischung aus alten und neuen Gebäuden. Auf jeden Fall solltest du hier ein paar Tage verbringen. Vergiss nicht, mit der Seilbahn auf den Berg zu fahren, der die Stadt überblickt.

11. Alles ist ein wenig abenteuerlich.

Albaniens öffentliches Verkehrswesen als „chaotisch“ zu bezeichnen ist eine Untertreibung. Die „Busse“, die Reisende von Stadt zu Stadt befördern, sind im Grunde nur Kleintransporter – und sei nicht überrascht, wenn jemand auf dem Boden sitzen muss oder sich vier Personen auf eine Zweisitzerrückbank quetschen müssen.

Es ist schwierig, Fahrpläne im Internet zu finden, also muss man einfach zur Bushaltestelle gehen und das Beste hoffen. Doch alle sind so freundlich, dass diese Erfahrung niemals zu stressig wird.

12. Wo immer du hingehst: Die Menschen bieten dir einen Schnaps an.

„Rakia“ trinken die Einheimischen wie Wasser. Es ist Brauch, dass man in Hotels oder Restaurants, einen Willkommensschnaps angeboten bekommt. Meiner bescheidenen Meinung nach schmeckt es bestenfalls wie Rohöl – also seid gewarnt.

13. Es gibt für alle schöne Orte – egal, welche Art des Reisens du bevorzugst. In Städten wie Sarandë kannst du feiern...

Die Küstenstadt Sarandë ist ein Mekka für italienische Urlauber*innen und Rucksacktourist*innen, die nach einem günstigen Plätzchen suchen, um dort eine Weile zu bleiben.

Es gibt jede Menge Strandbars und Clubs, die die ganze Nacht geöffnet haben, und schöne Strände, an denen du tagsüber deinen Kater auskurieren kannst.

14. Oder du kannst im Gebirgsstädtchen Theth ausspannen.

Wenn es dir gefällt, die Dinge etwas langsamer anzugehen, besuche die kleinen Orte im Gebirge. Hier findest du gemütliche Gasthäuser, die ideal an Wanderwegen und Wasserfällen postiert sind.

15. Im Ernst: Die Möglichkeiten sind endlos. Du kannst unter Wasserfällen durchschwimmen ...

Statte dem unglaublich klaren „Blauen Auge“(Syri i Kaltër) nahe Sarandë oder den eisigen Wasserfällen bei Berat einen Besuch ab.

16. Oder steige zu alten Burgen und Festungen empor, um diese wunderbare Aussichten zu genießen.

Jede Stadt, die du besuchst, hat irgendeine Art von Festung auf einem Hügel, die nur darauf wartet, erklommen und erkundet zu werden.

17. Nimm eine der hübschesten Fährschiffrouten der Welt ...

Die zweistündige Fährfahrt auf dem Koman-Stausee ist absolut zauberhaft. Du passierst schmale Kanäle, umgeben von grünen Hügeln und Klippen, und kommst in einer hübschen, abgelegenen Landschaft an.

18. ... oder verbring' deine Zeit an natürlichen Thermalquellen, die in entlegenen Gebirgszügen liegen.

Die Thermalquellen von Benja in der Nähe von Permët zu erreichen, ist zwar eine Herausforderung, aber die Anstrengung so was von wert.

19. Sogar im Winter ist es hier wunderbar.

Sicher: Strände und warmes Wetter sind toll. Doch die albanischen Berge sind auch im Winter toll, wenn du Ski laufen und wandern oder einfach am Feuer sitzen und die Aussicht genießen kannst.

Worauf zur Hölle wartest du also noch?

Setz' Albanien auf deine Liste, bevor es zu spät ist.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Rubriklistenbild: © © 2020 BuzzFeed

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare