1. BuzzFeed
  2. Buzz

19 Momente, in denen Amazon eindeutig zu weit ging

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Philipp Jahner

Der Algorithmus, wo jeder mit muss.

1. Als Amazon nur Dein Bestes wollte:

null

© total1ty / Via pr0gramm.com

2. Als es diese beiden in einen Topf warf:

null

© Amazon / Via Twitter: @Rotzfake

3. Als es seinen Ratgeber-Bereich ausbaute:

null

© Amazon / Via Twitter: @Timotion

4. Als es Glasschneider und Sturmmasken zusammenbrachte:

null

© amazon.de

5. Sowie Mettwurst und Computermäuse:

null

© Amazon / Via pr0gramm.com

6. Als es Dir dieses Angebot machte:

null

© Amazon / Via Twitter: @weserflow

7. Als es diese Micro-SD-Karte verschickte:

null

© cakalusa / Via imgur.com

8. Als es diese Rezension durchgehen ließ:

null

© amazon.de / Via pr0gramm.com

9. Als es eine Million für Versandkosten haben wollte:

null

© Amazon / Via Twitter: @gpheheise

10. Als es Dir diese Mütze empfahl:

null

© amazon.de

11. Als es seinen Kindle in dieser Kombination vermarktete:

null

© Amazon / Via Twitter: @kdomke

12. Als es die aktuellen Trends kannte:

null

© Amazon / Via Twitter: @dirgei

13. Als es davon ausging, dass Du nichts lackieren willst:

null

© amazon.de / Via Twitter: @Evo2Me

14. Als es diesen günstigen Kerzenhalter für Dich bereit hielt:

null

© Amazon / Via pr0gramm.com

15. Als es Vermutungen aufstellte, was Du in Deiner Küche machst:

null

© Amazon / Via Twitter: @lino

16. Als es sich um Deine Hygiene kümmern wollte:

null

© Amazon / Via Twitter: @der_Himberger

17. Als es diesen Kleiderhaken für unbehangen und unbefangen hielt:

null

© Amazon / Via pr0gramm.com

18. Als es dachte, dass seine Kunden clever seien:

null

© Amazon / Via Twitter: @NeleTeg_

19. Und als es Dir sprichwörtlich Nichts andrehen wollte:

null

© amazon.de

Hol Dir BuzzFeed auf Facebook! Like uns hier.

Auch interessant