29 Momente, in denen Leute wussten, dass sie eine Scheidung wollen

„Der Gedanke an den gemeinsamen Ruhestand fühlte sich eher nach einer lebenslangen Strafe an, als nach einer glücklichen Beziehung.“

Vor kurzem haben wir die BuzzFeed-Community gebeten uns zu erzählen, wann sie gemerkt haben, dass sie sich scheiden lassen wollen. Diese 29 Situationen haben Menschen dazu gebracht, sich von ihrem Partner oder ihrer Partnerin zu trennen.

BuzzFeed.de

1. „Mein Ex hat ein geheimes Tagebuch darüber geführt, was ich alles falsch gemacht habe. Er hat mich betrogen und mir außerdem gesagt, dass er mich nur geheiratet hätte, weil er seine Miete nicht alleine bezahlen konnte.“

„Unser Therapeut hat mir empfohlen, mich zu trennen und diesen Mistkerl nie wieder zu sehen.“

jessicah477d15ee4

2. „Ich habe mich für meinen Traumjob beworben und ihn tatsächlich bekommen. Der neue Job war aber in einer anderen Stadt. Ich wusste, dass ich mich trennen würde, als mein damaliger Mann total wütend über den Umzug wurde. Er meinte, dass es auch genügend Jobs in der Stadt geben würde, in der wir damals gelebt haben.“

„Durch den neuen Job habe ich endlich verstanden, was für ein Kontroll-Freak mein Ex gewesen ist. Bis dahin habe ich mir immer irgendwelche Ausreden dafür einfallen lassen, warum er sich so scheiße verhalten hat. Ich habe mir sogar eingeredet, dass er gar nicht so ein übler Typ wäre, weil er mich ja nur ab und zu geschlagen hat. Und ich dachte immer, dass es meine eigene Schuld wäre, wie er mich behandelt. Nach acht Jahren Beziehung, von denen wir fast zwei Jahre verheiratet waren, habe ich den Schlussstrich gezogen. Ich habe gewartet, bis er auf der Arbeit war, habe meine Hunde eingesackt und bin abgehauen. Inzwischen habe ich meinen Traummann gefunden, mit dem ich eine gesunde Beziehung führe.“

s4fd320672

3. „Ich wusste, dass ich mich trennen musste, als ich nur noch bei meinem Partner sein wollte und mir alles andere egal war. Hauptsache ich war bei ihm. Es war mir total egal, ob ich meine Familie dadurch vernachlässigt habe. An dem Punkt habe ich zum Glück kapiert, wie ungesund das war und dass ich die Beziehung beenden musste.“

sirakttoille

BuzzFeed.de

4. „Ich habe kapiert, dass wir uns scheiden lassen mussten, als ich einmal laut gesagt habe: ‚Ich wünschte, du würdest mich betrügen. Dann könnte ich dich endlich verlassen‘.“

oklatina

5. „Mein Mann hat mir während einer Therapiestunde gesagt, dass er bewusst nicht mit mir reden und keinen Sex mit mir haben würde, weil mich das traurig macht. Wenn er das Gefühl hatte, dass ich nicht nett genug zu ihm war, wollte er mich verletzen. Er hat mir dann zum Beispiel Sachen vorenthalten oder weggenommen, die mich glücklich gemacht haben. Als ich das erfahren habe, habe ich so ziemlich jede Hoffnung in unsere Ehe verloren.“

laurens423a91fa7

6. „Ich wusste, dass ich mich trennen würde, weil ich immer nachgeben musste, wenn wir uns gestritten haben. Die einzig akzeptable Antwort, die ich meinem Ex geben durfte, war: ‚Du hast Recht, es ist meine Schuld und es tut mir unendlich Leid‘.“

alexandriabg

BuzzFeed.de

7. „Er wollte eine Mutter haben und keine Ehefrau.“

„Ich war in einer total unglücklichen Beziehung, in der alles mein Fehler war. Mein Ex hat mich ständig runtergezogen und mit seiner Mutter verglichen. Trotzdem hat er nicht zugelassen, dass ich mich von ihm trenne. Jetzt bin ich endlich glücklich. Ich habe einen tollen Job und einen Mann, der mich zu schätzen weiß. Lasst euch von niemandem einreden, dass ihr nichts wert seid.“

vikky

8. „Ich hätte wissen sollen, dass etwas mit unserer Beziehung gewaltig schiefläuft, als er mich am Tag unserer Hochzeit vor allen Gästen eine egoistische Schlampe genannt hat. Und das nur, weil ich in dem Moment nicht tanzen wollte.“

„Damals habe ich das als Kombination aus zu viel Alkohol und Stress am Tag unserer Hochzeit abgetan. Trotzdem bin ich während unserer gesamten Ehe nicht glücklich geworden. Der Höhepunkt war, als er mich an unserem ersten Hochzeitstag bei meinen Eltern abgesetzt hat und einfach abgehauen ist. Tatsächlich hatte er mich damals nämlich schon mindestens ein halbes Jahr mit seiner Kollegin betrogen.“

alih26

9. „Mein Mann kam eines Tages nach Hause und hat mir gesagt, er würde mich immer lieben. Gleichzeitig würde er aber ab sofort auch mit anderen Frauen ins Bett gehen und ich müsste das einfach akzeptieren und lernen, damit umzugehen.“

koraq

BuzzFeed.de

10. „Ich wusste, dass es Zeit war, mich zu trennen, als mir klar wurde, dass ich nur noch Sex mit ihm haben konnte, wenn ich mir dabei vorgestellt habe, mit einer Frau zusammen zu sein.“

idkyet

11. „Als mein Sohn drei Jahre alt war, kam sein Vater von der Arbeit nach Hause und hat mich angeschrien. Während ich auf dem Boden saß und meinen Sohn auf dem Schoß hatte, dachte ich: ‚Wenn ich hier bleibe, wird mein Sohn aufwachsen und glauben, dass es okay ist, so mit Frauen umzugehen.‘ Ich hätte es nicht ertragen, wenn er auch eines Tages so mit mir gesprochen hätte.“

„In dem Moment habe ich beschlossen, ihn zu verlassen. Acht Monate später bin ich ausgezogen und die Ehe war vorbei.“

eithneb

12. „Nachdem bei mir eine chronische Erkrankung festgestellt wurde, sagte mir mein Ex, dass er nicht wie gewohnt mit mir weiterleben konnte. Da habe ich kapiert, dass er mich die ganze Zeit emotional erpresst hat, um seinen Willen zu bekommen.“

karap

BuzzFeed.de

13. „Ich hatte meinen Mann fast ein ganzes Jahr nicht gesehen und war danach auch nicht sonderlich scharf drauf. Da wusste ich, dass es vorbei war.“

„Es lag nicht daran, dass ich ihn nicht geliebt habe, oder dass er ein schlechter Kerl war. Ich habe mir einfach mehr von der Beziehung gewünscht. Er hat immer klar gemacht, wer er ist und was er mir bieten könnte. Jetzt geht es mir alleine besser und auch mein Ex hat von der Trennung profitiert.“

e484de765a

14. „Wir haben uns getrennt, als ich herausgefunden habe, dass mich meine Frau nicht mit einem, sondern gleich mit zwei meiner besten Freunde betrogen hat.“

maridgely

15. „Ich hatte keine Lust darauf, dass mein Ex mit unseren Töchtern und mir in den Zoo kommt. Als wir im Zoo waren, ist er ausgegangen und hat sich mit anderen Frauen in einer Bar vergnügt. Da mich das nicht im geringsten gestört hat, wusste ich, dass es Zeit war, mich von ihm zu trennen.“

„Das war die beste Entscheidung, die ich je für meine Kinder und mich getroffen habe.“

crs9210

BuzzFeed.de

16. „Eines Tages hat er mich zum Abschied auf die Wange geküsst, statt auf den Mund. Das war ein freundlicher Kuss, den du deiner Mutter oder deiner Schwester geben würdest, aber nicht deiner Frau. Der Kuss hat mir gezeigt, dass er mich nicht mehr auf die gleiche Art geliebt hat, wie am Anfang unserer Beziehung. Und das war's dann mit uns.“

myfury

17. „Als er unserem Nachbarn gegenüber unsere ‚Rente‘ erwähnt hat, wurde mir klar, dass ich mit diesem Mann nicht alt werden kann. Der Gedanke an den gemeinsamen Ruhestand fühlte sich eher nach einer lebenslangen Strafe an, als nach einer glücklichen Beziehung.“

rachaelh4aedbe54a

18. „Irgendwann habe ich kapiert, dass ich seine Bedürfnisse immer vor meine eigenen gestellt habe. Und immer dann, wenn ich ihn um Hilfe gebeten habe, kam er mir nur mit der platten Antwort: ‚Ich kann jetzt nicht.‘ Anfangs bin ich noch wegen unserer Kinder bei ihm geblieben. Aber als ich gemerkt habe, wie auch sie durch seine egoistische Art beeinflusst wurden, habe ich Schluss gemacht.“

„Nach 18 Jahren Ehe bin ich nun seit ungefähr einem Jahr Single. Ich war nie glücklicher in meinem Leben. Obwohl ich eine alleinstehende Mutter mit drei Kindern bin, habe ich mehr Energie als ich in meiner Ehe jemals hatte. Das war ein absoluter Befreiungsschlag.“

annieb45945f625

BuzzFeed.de

19. „Wir sind in eine neue Stadt gezogen. Mein Ex hat mir gesagt, dass ich in meinem Auto kein Navi brauchen würde, weil er eins in seinem hatte. Er hat das damit begründet, dass ‚wir sowieso nie getrennt sein würden‘.“

„Und jetzt ratet mal, was ich anderthalb Jahre später zum Geburtstag bekommen habe?“

intoxikated

20. „Das hört sich jetzt total kitschig an, aber mir hat eine Folge von Dr. Phil dabei geholfen, zu verstehen, dass ich mich trennen muss. In der Folge hat er davon gesprochen, dass Liebe oft eine Wunschvorstellung ist. Dabei betrügt man sich selber und ist manchmal mehr in die Vorstellung einer Person verliebt, die man sich eigentlich von ihr wünscht. Der echte Partner hat mit diesem Ideal meist wenig zu tun.“

„Ich war damals in einer unglücklichen Ehe, die ich mir immer wieder schön geredet habe. Ich habe fest daran geglaubt, dass es irgendwann besser werden würde. Diese Folge von Dr. Phil hat mich glücklicherweise aus dieser Wunschvorstellung rausgeholt. Dabei habe ich kapiert, dass ich etwas ändern muss und das hat mir Kraft gegeben, mich zu trennen und diese unglückliche Zeit zu beenden. Heute bin ich unglaublich froh, dass ich mich von ihm scheiden lassen habe. Diese Entscheidung habe ich nie bereut. Denn nur dadurch konnte ich einen Mann finden, der mich wirklich liebt und so behandelt, wie ich es verdiene.“

christinacasbourned

21. „Es gab einen entscheidenden Moment in unserer siebenjährigen Beziehung in dem mir klar geworden ist, dass die Luft raus war. Und zwar hat meine größte Angst bei einer möglichen Trennung darin bestanden, wer in Zukunft mein Auto reparieren oder mir im Haushalt helfen würde. In erster Linie hätte ich gar nicht meinen Mann als Person vermisst, sondern einfach die Dinge, die er für mich getan hat.“

sargenal84

BuzzFeed.de

22. „Wir haben uns getrennt, weil mein Mann einfach nicht aufhören konnte, seine Mutter mir gegenüber zu bevorzugen. Ich hatte immer den Eindruck, dass sie das letzte Wort in unserer Ehe hatte. Seine Mutter hat sogar unsere Wohnung eingerichtet, damit sich mein Mann darin wohl fühlen konnte.“

lilredmoo

23. „Ich habe mal einen ganzen Tag damit verbracht, unser Haus von oben bis unten sauber zu machen. Meine einzige Bitte an meinen Mann war, den Abwasch zu machen. Nach meiner Putzaktion war die Spüle noch genau so voll, wie am Morgen. Das war dann der Tropfen, der das Fass gemeinsam mit anderen Problemen zum Überlaufen gebracht hat. Ich habe Schluss gemacht, meine Koffer gepackt und bin ausgezogen. Bis heute habe ich diese Entscheidung nicht bereut.“

ntoombs44

24. „Ich wusste, dass unsere Beziehung nicht funktionieren konnte, denn ich hätte sogar auf Kinder verzichtet, weil mein Ex einfach unfähig war, ein guter Vater zu sein.“

noname11

BuzzFeed.de

25. „Es war vorbei, als er mich wie ein Monster behandelt hat, weil ich nicht mehr in die Kirche gehen wollte.“

amiecaskey

26. „Mein Ex war ein schlimmer Alkoholiker. Eines Tages musste ich Überstunden auf der Arbeit schieben. Ich dachte, dass mein Mann an dem Tag auch die ganze Zeit gearbeitet hat, aber stattdessen hat er sich irgendwo besoffen. Als ich an dem Abend nach Hause gekommen bin, saß ich zwanzig Minuten lang im Schaukelstuhl und habe einfach vor mich hingestarrt. Da wurde mir klar, dass ich mein Leben so nicht mehr leben wollte.“

„Ich habe meine Klamotten gepackt und bin mit meiner zweijährigen Tochter abgehauen. Mein Ex hat mich nie gefragt, wo wir hingehen würden. Er hat sogar erst einen Tag später kapiert, dass wir weg waren und dass ich es wirklich ernst gemeint habe. Ihn zu verlassen war die beste Entscheidung meines Lebens, für meine Tochter und für mich selbst. Es ist wirklich nicht leicht, einfach so zu gehen. Aber du kannst es schaffen und du wirst nie wieder zurückblicken.“

bonniestacyp

27. „In unseren Flitterwochen habe ich mich über jede Kleinigkeit aufgeregt. Er hat einfach alles falsch gemacht. Das ging so weit, dass ich die Zeit einfach alleine verbringen wollte. Ich habe die Gegend dann ohne ihn erkundet.“

„Sechs Monate später wollte ich die Scheidung. Wir haben versucht, uns zusammenzuraufen, aber etwas über ein Jahr nach der Hochzeit war es dann endgültig vorbei.“

toria4ffbe4370

28. „Ich habe mich getrennt, als mir klar wurde, dass ich keinen Ehemann hatte, sondern einen zweiten Vater.“

„Die Scheidung habe ich nie bereut. Jetzt fühle ich mich glücklicher und erfüllter in meiner Beziehung, als ich mich je in den ganzen acht Jahren meiner vorigen Ehe gefühlt habe.“

alicias4078f6d6a

BuzzFeed.de

29. „Ich habe mich für die Scheidung entschieden, weil ich auf meinen Selbstwert achten muss. Ich war es leid, seine Fehltritte zu entschuldigen. Insgeheim wusste ich die ganze Zeit, dass sein Verhalten absolut inakzeptabel war und dass ich was Besseres verdient habe. In dem Moment musste ich für mich selbst einstehen und meiner kleinen Tochter zeigen, dass dir niemand dein Selbstwertgefühl nehmen darf.“

lizs40e3e6ff8

Wir gratulieren diesen Menschen, dass sie die Kraft und den Mut hatten, sich für ein gesundes und glückliches Leben zu entscheiden.

BuzzFeed.de

Einige Beiträge wurden der Länge und/oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Rubriklistenbild: © © 2020 BuzzFeed

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare