1. BuzzFeed
  2. Buzz

33 Horror-Hochzeiten, die dich dankbar machen, dass du single bist

Erstellt: Aktualisiert:

„Ich bin mal auf einer Hochzeit gewesen, auf der die Braut so besoffen war, dass sie fremde Gläser von irgendwelchen Tischen genommen, reingekotzt und sie wieder hingestellt hat.“

BuzzFeed.de © Jenny Chang / BuzzFeed

Wir haben wir die Mitglieder der BuzzFeed-Community gebeten, uns von ihren schlimmsten Hochzeitsgeschichten zu erzählen. Hier kommen ihre krassesten Erlebnisse.

1. Eher Windbeutel statt Torte

„Einer meiner Bekannten war auf einer Hochzeit, hat sich dort betrunken und dann an der Hochzeitstorte vergriffen. Er war Koch und irgendwie hat er es mit etwas Hilfe geschafft, fast das ganze Innenleben aufzufuttern und nur die Fondant-Hülle der Torte übrig zu lassen. Als das Brautpaar die Torte anschneiden wollte, war davon fast nichts mehr übrig.“ —Melissa Meza-Rapp, Facebook

2. Ein lautes Lüftchen

„Ich war die Trauzeugin meiner Schwester und stand am Altar. Mein Magen hat in dem Moment ziemlich verrückt gespielt. Als ich versucht habe, das zu unterdrücken, musste ich laut furzen. Weil ich ungünstigerweise direkt neben dem Mikro stand, haben alle Gäste davon mitbekommen. Noch dazu war der Gestank meines Furzes so schlimm, dass wir die Fenster öffnen mussten.“ —Jodye Rudolph, Facebook

3. Das filmreife Sommer-Debakel.

„Mein Mann und ich waren zu einer Hochzeit eingeladen, die im Freien in einem öffentlichen Stadtpark stattgefunden hat. Als wir angekommen sind, standen neben den Hochzeitsgästen auch die Polizei und der Leichenwagen vor Ort. Anscheinend hatte ein Obdachloser hinter dem Holzgitter Unterschlupf gesucht, das den Boden des Pavillons umgeben hat, und ist einige Tage zuvor dort gestorben. Es war Juni in Missouri und der Gestank der Leiche war schrecklich! Die Hochzeit sollte dann trotzdem stattfinden und wurde auf die andere Seite des Parks verlegt.

Als der Pfarrer gerade die Gelübde abnehmen wollte, wurde er von einem der Trauzeugen unterbrochen. Dann platzte es aus ihm heraus: ‚John, es tut mir leid, aber du kannst Sherilynn nicht heiraten. Ich liebe sie und sie erwartet ein Kind von mir.‘ Dieses Geständnis war fast noch krasser als der Leichenfund. Der Bräutigam hat daraufhin angefangen seine (ehemalige) Braut als billige Hure zu beschimpfen. Als Krönung der ganzen vermasselten Zeremonie ist noch ein anderer Gast aufgestanden und hat den Bräutigam angeschrien: ‚Geschieht dir recht, du Arschloch! Du fickst meine Schwester schon seit einem Jahr!‘ Autsch.“ —Sarah Taylor, Facebook

4. Die sehr ausgelassene Braut

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Jenny Chang / BuzzFeed

„Ich bin mal auf einer Hochzeit gewesen, auf der die Braut so besoffen war, dass sie fremde Gläser von irgendwelchen Tischen genommen, reingekotzt und sie wieder hingestellt hat.“ —Briana Scheibel, Facebook

5. Die ungebetene Einlage

„Vor etwa zehn Jahren war ich auf einer Hochzeit. Der Bruder der Braut hatte eine neue Freundin und scheinbar kam diese nicht gut mit der Braut klar. Während der Hochzeitsfeier hat sich die Freundin des Bruders das Mikrofon geschnappt, um eine Rede zu halten. Er hat dann vor ihr niedergekniet und sie hat ihm einen Antrag gemacht. Die Hochzeitsgäste haben die beiden ausgebuht. Die Braut hat ihr das Mikro aus der Hand gerissen und gesagt: ‚Die Nummer, die ihr hier abzieht, interessiert mich einen Scheißdreck, denn das ist mein verdammter Tag.‘ Daraufhin sind die Gäste ausgerastet und haben die Braut gefeiert.“ —Teresa Phipps, Facebook

6. Familienangelegenheiten

„Vor ein paar Jahren bin ich mit meiner Familie zu einer Trauung gegangen. Wir wussten nicht, ob wir auf der Seite der Braut oder auf der Seite des Bräutigams sitzen sollten, denn sie waren beide unser Cousin und unsere Cousine.“ —Annalise Joanne Settefrati, Facebook

7. Dieser teure Kater

„Eine der Brautjungfern kam super verkatert in die Kirche, hat direkt vor die Gäste gekotzt und damit ihr Kleid komplett versaut. Das hat bei einigen Kindern einen Dominoeffekt ausgelöst und sie haben auch angefangen, sich zu übergeben. Danach hat der ganze Raum nach Erbrochenem gestunken und der Vater der Braut musste die komplette Reinigung bezahlen. Die Hochzeitsfeier war allerdings cool.“ —Alberto López, Facebook

8. Die Braut, die sich was traut

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Jenny Chang / BuzzFeed

„Wir waren auf einer Hochzeitsfeier mit etwa 100 weiteren Gästen und haben auf die Braut gewartet. Niemand hat sie gesehen, seit sie mit dem Bräutigam die Kirche verlassen hatte. Nach etwa einer Stunde sind die ersten Gäste nach Hause gegangen, obwohl der arme Bräutigam mit aller Kraft versucht hat, sie bei Laune zu halten. Zwei Tage später habe ich erfahren, dass die Braut nach der Trauung mit dem Auto abgehauen ist, weil sie angeblich etwas holen wollte. Stattdessen ist sie in voller Montur zu ihrem Ex-Freund gefahren. Die beiden sind mit dem ganzen Bargeld von der Hochzeit nach Mexico abgehauen. Noch nie hat mir ein Mensch so dermaßen leid getan, wie der arme Bräutigam in diesem Moment.“ —Kate Walters, Facebook

9. Unglück auf Raten

„Mein Freund war seit über zwei Jahren mit seiner Freundin zusammen. Die beiden haben sich dann recht kurzfristig entschieden, zu heiraten. Er hat ihr einen Antrag gemacht und drei Monate später fand die Hochzeit statt. Das Kleid der Braut war so teuer, dass mein Freund es in zehn Raten abbezahlen musste. Der Knaller daran war: Die Ehe dauerte nur einen Monat. EINEN Monat. Mein Kumpel musste leider noch neun weitere Raten für das Kleid abstottern.“ —Priscila Forster, Facebook

10. Die Peep Show.

„Manchmal arbeite ich nebenher als Hochzeitsfotograf. Bei einer Trauung letztes Jahr hatte die betrunkene Braut vergessen, dass sie ein schrittfreies Höschen getragen hat. Ich habe sie dabei fotografiert, wie sie ihr Bein auf die Schulter des Bräutigams geschwungen hat, während er vor ihr niederkniet. Die Gäste bekamen eine freizügige Show zu sehen und ich habe das Ganze auf Film verewigt.“ —Robin Lyster, Facebook

11. Bis dass die Woche endet

„Mein Freund und ich waren auf der Hochzeit seiner Tante. Der Bräutigam hat sich bei der Feier so sehr betrunken, dass er gegen 21 Uhr ins Bett gebracht werden musste. Der Rest der Familie hat dann im Haus der Brautmutter weitergefeiert. Dort ist mein Freund vor mir niedergekniet und hat mir vor allen Leuten einen Antrag gemacht. Ich habe den Raum verlassen und mich bei seiner Tante dafür entschuldigt, dass er ihr damit die Show gestohlen hat. Am Ende habe ich trotzdem Ja gesagt. Als wir am nächsten Tag wieder nüchtern waren, habe ich meinem Freund die Möglichkeit gegeben, sich den Antrag nochmal zu überlegen und zurückzunehmen. Er hat mir die nächsten zwei Tage damit im Ohr gelegen, wie sehr er mich liebt und dass er mich unbedingt heiraten will – nur, um mich dann eine Woche später abzuservieren :(“ —Lori Anne Robbins, Facebook

12. Auf Tuchfühlung

„Der Sohn des Bräutigams hat das Strumpfband gefangen und die Tochter der Braut den Blumenstrauß. Der Bräutigam hat seinem Sohn dann dabei geholfen, seiner neuen Stiefschwester das Strumpfband anzuziehen.“ —Katie Marie, Facebook

13. Wenigstens gab's Cracker

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Jenny Chang / BuzzFeed

„Die Hochzeitsfeier, die ich auch gerne als ‚Tunfischhochzeit‘ bezeichne, hat in einem riesigen Raum stattgefunden. Dort standen fünf kleine Tische, die mit billigen Plastiktischdecken dekoriert waren. In dem Raum gab es nichts, außer einer Schichttorte, die vielleicht für 50 Personen gereicht hat. Auf einem langen Banketttisch stand noch eine Schüssel mit Tunfischsalat und eine kleine Schachtel Cracker. Die Schüssel stand vermutlich schon stundenlang dort rum. Ansonsten gab es nichts zu trinken oder zu essen. Für die Torte hab es auch keine Teller, Gabel oder Becher zum Anstoßen. Weil sich niemand gerührt hat, habe ich die Torte für die Gäste angeschnitten. Neben diesem ganzen Fiasko sah die Braut in ihrem Kleid allerdings fabelhaft aus und hatte eine gute Zeit.“ —Taiga Hilliard, Facebook

14. Eine Hochzeit und mehrere Körperverletzungen

„Ich habe früher in einer Sportbar im Südwesten von London gearbeitet. Eines Abends haben wir dort eine Hochzeitsfeier ausgerichtet. Natürlich sind das nicht die schicksten Hochzeiten, die in einer Location stattfinden, in der andere Leute auf Kunstrasen Fußball spielen.

Am späten Abend sind die Hochzeitsgäste auf einmal aus der Bar in den Empfangsbereich geströmt. Ich bin dann auch dahin, um nachzusehen, was da los war. Am Empfang gab es eine Schlägerei, es flogen Gläser umher und die ganze Hochzeitsgesellschaft war irgendwie darin involviert. Als die Polizei eintraf, war alles schon zu spät. Das Kleid der Brautjunger war zerrissen, die Braut war blutverschmiert und einem Mann, der ein Baby auf dem Arm getragen hat, wurde dreimal ins Gesicht geschlagen.

Als mich die Braut am Ende des Abends gefragt hat, ob sie womöglich ihre Kaution zurückbekommen könnte, war ich einfach nur noch sprachlos.“ —Lauren Tai Sen Choy, Facebook

15. Strg + Z

„Ich bin Hochzeitsfotografin. Einmal hatte ich eine Braut als Kundin, die mich am Tag nach ihrer Hochzeit angerufen hat und wollte, dass ich ihre Brautjungfer aus allen Fotos herausschneide. Ihr Grund war einleuchtend: ‚Diese Schlampe hat gestern Nacht mit meinem Mann gevögelt.‘ Wahrscheinlich wäre sie aber besser beraten, wenn man aus allen Fotos den Bräutigam rausschneiden würde.“ —Tracy Cavallari, Facebook

16. Beschwippster Schwengel

„Der beste Freund meines Mannes war bei unserer Hochzeitsfeier so betrunken, dass er nicht gemerkt hat, wie ihm sein Schwanz den ganzen Abend aus der Hose hing. Fast alle Gäste mussten sich das anschauen, inklusive meiner Großeltern. Ich habe ihn zum Glück nicht so gesehen. Am nächsten Tag war ihm das unglaublich peinlich.

Vor kurzem hat sich dieser Kumpel selber verlobt. Danach hat er meinen Mann angerufen und ihm gesagt: ‚Alter, du kannst deinen Schwanz auf meiner Hochzeit auf jeden Fall rausholen. Ich werd auch nicht böse sein.‘ 😑“ —Bianca Penaylillo Caruso, Facebook

17. Ich war's

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Jenny Chang / BuzzFeed

„Ich war einmal auf einer Hochzeit, auf der sich jemand betrunken und vor den Fotoaufnahmen Rotwein auf das weiße Kleid des Blumenmädchens verschüttet hat. Die Übeltäterin hat sich dann versteckt und so getan, als ob sie nichts damit zu tun hätte. Ich muss gestehen, dass ich die Übeltäterin war. Nach diesem Vorfall habe ich aufgehört zu trinken und bin jetzt ein mehr oder weniger angenehmer Gast.“ —Michelle Kelm, Facebook

18. Betretenes Schweigen

„Ich war auf einer Hochzeit, die eigentlich schon abgesagt wurde. Das Brautpaar hat sich aber dazu entschlossen, die Hochzeit trotzdem durchzuziehen und nach den Flitterwochen zu schauen, wie es um ihre Ehe steht. Als der Pastor bei der Trauung seine ‚Jetzt sprechen oder für immer schweigen‘-Aufforderung verkündet hat, war der ganze Saal von einer unglaublich erdrückenden und peinlichen Stille erfüllt. Er legte nochmal nach und sagte: ‚Das ist Ihre letzte Gelegenheit.‘ Das Brautpaar hat die Situation etwas entschärft, indem sie eine symbolische Geste gemacht haben, bei der sie ihre Hände aneinander gebunden haben.

Nach der Trauung wurde die ganze Situation wieder sehr unangenehm. Das Brautpaar hat sich weder gegenseitig berührt, noch miteinander gesprochen oder sich in die Augen geschaut. Stattdessen haben sie sich sofort auf den Alkohol gestürzt. Wenig überraschend ist das Paar heute nicht mehr verheiratet.“ —susanrebeccah

19. Die Feier ohne Entkommen.

„Auf der Hochzeit meiner Tante haben die Enkelkinder des Bräutigams an einer Pole-Dance-Stange getanzt. Die Tochter des Bräutigams hat ihren Mann auf der Toilette betrogen und die Braut hat ihre Trauzeugin im Gesicht verletzt, als sie den Kuchen angeschnitten hat. Das Schlimmste daran war, dass wir auf einem Schiff waren, und der ganzen Situation somit nicht entkommen konnten. Als das Schiff endlich wieder am Ufer angekommen ist, sind wir sofort abgehauen!“ —jadiem

20. Sorry, out of office.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Jenny Chang / BuzzFeed

„Ich war auf einer Hochzeit, auf der der Standesbeamte einfach nicht aufgetaucht ist. Es war Freitagabend, scheinbar hatte er die Hochzeit total vergessen und ist stattdessen angeln gegangen. Wir haben dann einfach mit der Hochzeitsfeier weitergemacht, ohne, dass die Trauung tatsächlich stattgefunden hat. Nach dem Abendessen hat einer der Gäste einen Richter ausfindig machen können, der die Trauung durchführen sollte. Die ganze Hochzeitsgesellschaft ist dann spontan die Straße zu einem nahegelegenen Pavillon im Freien gelaufen. Dort wurde das Brautpaar dann verheiratet und wir konnten offiziell weiter feiern.“ —Randi Klag Mieyal, Facebook

21. Mutter dreht auf

„Ich war einmal auf einer Hochzeit, auf der wir die Mutter der Braut irgendwann nicht mehr finden konnten. Schließlich wurde sie in einer ziemlich eindeutigen Position mit dem Trauzeugen in einem Hotelzimmer ausfindig gemacht. Dessen Freundin war übrigens auch auf der Hochzeit.“ —jenner82

22. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich

„Die Geschwister der Braut haben sich auf ihrer Hochzeit betrunken und dann angefangen, sich zu streiten. Die Schwester hat auf einmal wie am Spieß geschrien, aber die Braut ist entspannt geblieben und hat sich nicht aus der Fassung bringen lassen. Während die gesamte Familie der Braut für mindestens eine Stunde versucht hat, den Streit zwischen den Geschwistern zu schlichten, hat sich das Brautpaar einfach weiter bei allen Gästen für ihr Kommen bedankt. Anscheinend passieren diese Ausraster häufiger in ihrer Familie.“ —amykc119

23. Immer Drama mit der Ex

„Der Bräutigam, der aus einer früheren Beziehung schon ein Kind mit einer anderen Frau hatte, stand mit seiner Zukünftigen vor dem Altar. Irgendwie hat es seine Ex geschafft, den Ort der Hochzeit herauszufinden und so stürmte sie die Feier mit einem Baseballschläger in der Hand: ‚Er war letzte Nacht in meinem Bett und wir haben miteinander geschlafen!‘ Seine Trauzeugen haben sie schließlich nach draußen gebracht und festgehalten, bis die Polizei gekommen ist. Als sie verhaftet wurde, hat sie geweint und versehentlich versucht, sich zu entschuldigen. Die arme Braut war etwa im achten Monat schwanger und wusste gar nicht, wie ihr geschehen war, ich hatte unglaubliches Mitleid mit ihr.“ —amykc119

24. „Das habe ich nicht bestellt.“

„Vor einigen Jahren war ich auf der Hochzeit meiner Cousine. Die Hochzeit war schön, hat aber ewig gedauert und es lagen drei Stunden zwischen der Trauung und der eigentlichen Feier. Ein paar Gäste haben sich daweile in das nahegelegene Casino verzogen, andere haben schon angefangen, sich zu betrinken. Als wir endlich am Veranstaltungsort waren, kündigte der DJ die Hochzeitsfeier und das Brautpaar an. Die beiden kamen in den Raum, die Braut hat die Hochzeitstorte gesehen (die übrigens wunderschön war) und ist sofort ausgeflippt. Anscheinend gab es die falsche Blumendeko auf der Torte, sodass sie Braut geweigert hat, den Raum zu betreten. Ihre Brautjungfern mussten die Torte dann umdekorieren und es hat uns mindestens noch eine Stunde gekostet, bis das Brautpaar endlich soweit war, mit uns weiterzufeiern. Die Braut war wegen der Torte übrigens noch den ganzen Abend eingeschnappt.“ —Erwinious

25. Dressed to impress

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Jenny Chang / BuzzFeed

„Vor einigen Jahren war ich auf der Hochzeit meiner Cousine. Die Stiefschwester des Bräutigams war keine Brautjungfer. Trotzdem tauchte sie zur Hochzeit in einem bodenlangen Kleid auf, das fast die gleiche Farbe hatte wie die Kleider der echten Brautjungfern. Obwohl es eine eher kleine, bescheidene Trauung war, hat sie einen riesigen Federhut getragen. Während die Gelübde gesprochen wurden, hat sie sich ihre Achseln mit Feuchttüchern agewischt. Weil sie in der ersten Reihe und damit voll im Sichtfeld der Kamera gesessen hat, wurde sie damit groß und breit im Hochzeitsvideo aufgezeichnet.“ —kirstyb5

26. Der Schlag ins Gesicht

„Bei der Hochzeit meiner Tante wurde sie von einer ihrer extrem betrunkenen Brautjungfern direkt ins Gesicht geschlagen. Sie dachte, dass meine frisch vermählte Tante mit dem Freund der Brautjungfer geflirtet hat.“ —EvermoreMadness

27. Milchmädchen

„Die Schwester der Braut hatte vor der Hochzeit ein Baby bekommen und stillte noch. Beide hatten zur Hochzeit sehr viel getrunken und irgendwann hat die Braut auf den Tischen getanzt. Es wurde aber noch krasser, als die Braut schließlich von ihrer betrunkenen Schwester auf der Tanzfläche gestillt wurde.“ —corab

28. Ein Angebot, das man schon mal ablehnen kann

„Während der Hochzeitsfeier habe ich mich mit dem Bräutigam unterhalten. Er hat mich gefragt, ob ich einen Dreier mit ihm und seiner frisch Angetrauten haben wollte. Ich habe ihn gefragt, ob er das nicht unangebracht findet, weil die beiden gerade erst geheiratet haben. Seine Antwort lautete: ‚Nur weil wir jetzt verheiratet sind, heißt das nicht, dass wir mit anderen Leuten keinen Spaß mehr haben können.‘ Ich habe trotzdem abgelehnt.“ —Meizee

29. This girl is on fire

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Jenny Chang / BuzzFeed

„Auf meiner eigenen Hochzeit habe ich Feuer gefangen. Mein Mann und ich sind gerade an den Tischen vorbei gelaufen und haben unsere Gäste begrüßt, als mein Kleid durch eine Kerze Feuer gefangen hat. Ein Trauzeuge hat mich angeschrien: ‚Scheiße, du brennst ja!‘ Mein Mann, sein Trauzeuge und ein paar Gäste haben dann versucht, das kleine Feuer auf der Rückseite meines Kleides zu löschen. Meine Schwester hat die angesengten Stellen dann mit Klebeband versteckt und wir haben einfach weiter gefeiert.“ —sarah150

30. Das Massaker

„Meine Mutter war vor einiger Zeit auf einer Hochzeit, auf der es echte Goldfische als Deko gab. Der Vater der Braut war so besoffen, dass er einige dieser lebendigen Goldfische runtergeschluckt hat. Andere Gäste haben es ihm nachgemacht und sogar das Brautpaar hat ein paar Goldfische geschluckt. Nach einer Stunde blieb von der Goldfisch-Deko nichts mehr übrig.“ —carolinelapointe13

31. Der Scherzkeks

„Mein Schwager hat bei unserer Hochzeit einen Toast ausgesprochen und hat mich dabei mit dem Namen der Ex meines Mannes angesprochen. Dann machte er daraus eine Szene und hat sich fast eine Stunde lang nicht mehr eingekriegt.“ —jwilde31

32. Der Party Pooper

„Ein Hochzeitsgast hat sich in die Hose gemacht.“ —James Tyler Kinghorn, Facebook

33. Dieser absolute Reinfall

„Ich war mal auf einer Hochzeit, bei der es keine Bar mit unbegrenztem Ausschank von Freigetränken gegeben hat.“ —rankg47aeb248b

Hinweis: Die Beiträge wurden der Länge und/ oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Auch interessant

Kommentare