1. BuzzFeed
  2. Buzz

21 angsteinflößende Entdeckungen, die Menschen unter Wasser gemacht haben

Erstellt: Aktualisiert:

Unter dem Meer...

Übersetzt von einem Post von Daniella Emanuel. Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Hinweis: Dieser Artikel thematisiert einen Selbstmord.

Es gibt doch nichts Schöneres, als den ganzen Sommer über in der Sonne zu liegen und eine Runde im Meer zu schwimmen.

Aber hast du jemals darüber nachgedacht, was unter der Oberfläche lauert?

Reddit-User mustardusk hat die Leute gefragt, was das Unheimlichste oder Unerklärlichste war, was sie jemals gesehen haben, als sie unter Wasser geschwommen sind. Hier sind einige der Antworten, die mir eine Gänsehaut bescheren:

1. „Ich war schon einige Male Tauchen. Das Seltsamste, was ich jemals unter Wasser gesehen habe, war eine Tiefkühltruhe. Sie war mehrmals mit einer schweren Eisenkette umwickelt und mit fünf Zementblöcken beschwert...“

„Wir haben uns die GPS-Daten und die Tiefenkoordinaten gemerkt und die Polizei informiert. Später haben wir herausgefunden, was in der Truhe war: 10 Porzellanpuppen.“

count_dynamo

2. „Man kann in künstlichen Seen tauchen gehen und sich die überschwemmten Häuser und Ortschaften ansehen...“

„Mein Kumpel geht gerne in solchen Seen tauchen. Für ihn war das Gruseligste ein Friedhof, den er in der Totenstille am Seegrund gefunden hat.“

UrethraFrankIin

3. „Mein Tauchlehrer hat mir von einem Skelett erzählt, das er tief unten im Meer gefunden hat. Es hatte eine Tauchermontur an, aber der Sauerstofftank war ausgestellt.“

„Wenn ich mich richtig erinnere, hat er es der Polizei gemeldet. Die hat dann herausgefunden, dass die Frau des Verstorbenen für seinen Tod verantwortlich war. Sie hat ihm beim Tauchen die Sauerstoffzufuhr abgedreht, um ihn umzubringen.“

camberto5

4. „Ein Team von Tauchern hat einen Mann gefunden, der nach einem Schiffsunglück drei Tage unter Wasser in einer Luftblase überlebt hat.“

„Hier ist das Video von dem Moment, in dem er gefunden wurde. Das Team hatte eigentlich den Auftrag, die Leichen zu bergen. Es hat keiner mehr mit Überlebenden gerechnet, aber wie durch ein Wunder hat der Mann drei Tage unter Wasser überlebt. Anscheinend musste er dabei mit anhören, wie die restliche Besatzung von Fischen und Haien gefressen wurden.“

-eDgAR-

Ein Mann sitzt in einer Höhle unter Wasser fest und wird von Tauchern gerettet.
Harrison Okene wird von Tauchern gerettet. © The Telegraph / Via youtube.com

5. „Ich habe meine Brille in einen Fluss fallen lassen und wollte sie wieder rausholen. Stattdessen steckte meine Hand in den Augenhöhlen eines Schafschädels.“

FuckSirah

6. „Vor Kurzem ist jemand bis zum Boden unseres Sees getaucht, um eine Abwasserleitung zu kontrollieren.“

„Danach hat er sich nicht mehr hinunter getraut. Angeblich hat er einen Fisch gesehen, der ihn komplett herunterschlingen könnte. Der Fisch soll über 6 Meter lang gewesen sein.“

IWillKarateKickYou

7. „Als Kind war ich im Sommercamp im See schwimmen. Ich bin untergetaucht und ich könnte schwören, dass ich jemanden in Tauchermontur unter dem Steg gesehen habe, der uns beobachtet hat.“

„Ich habe dem Bademeister Bescheid gegeben, aber er konnte niemanden finden.“

username_redacted

8. „Im Jahr 2010 hat ein Mann bei einer Testfahrt ein Auto in einen See gefahren, um Selbstmord zu begehen.“

„Dabei war der Autoverkäufer noch mit im Wagen. Glücklicherweise konnte dieser das Fenster einschlagen und nach oben schwimmen... Mein Freund - ein Bergungstaucher - sollte die Leiche des anderen Mannes aus dem See holen. Als er das Auto erreicht hatte, saß der Mann immer noch so, dass er nach vorne gucken konnte - mit den Händen am Lenkrad und weit aufgerissenen Augen.

Als mein Freund die Autotür geöffnet hatte, sorgte diese Position - zusammen mit der Strömung und dem eingeschlagenen Fenster - dafür, dass sich der Kopf der Leiche mit den weit aufgerissenen Augen langsam zu meinem Freund umdrehte.“

dandylahma

9. „Eine Buckelwal-Mutter ist direkt auf mich zugesteuert. Ihr neugieriges Baby ist um uns herum geschwommen, wodurch wir dann zwischen ihm und seiner Mutter standen...“

„Sie hat die Flossen nach unten geschlagen und ist in letzter Sekunde unter uns hindurch geschwommen. Wir haben nichts mehr gesehen, bis dieser 18 Meter-Riese an uns vorbei war.“

sidetrack38

10. „Es gibt einen See in Schottland namens Loch Fyne, der beliebt bei Taucher*innen ist.“

„Bei einem Tauchgang an einer sehr abgelegenen Stelle des Sees (wir mussten ein Boot dorthin nehmen) bin ich eine steile Wand hinuntergetaucht. In etwa 10 Metern Tiefe habe ich auf einmal Gartenzwerge entdeckt, die auf den Vorsprüngen der Felswand saßen. Einer hat geangelt. Wir haben daraus geschlussfolgert, dass sich ein anderer Tauchclub einen Spaß erlaubt hatte. Hier ist ein Foto...“

— magicguppy

Gartenzwerge unter Wasser.
Gartenzwerge chillen unter Wasser. © magicguppy / Via imgur.com: https://imgur.com/hfZRU48

11. „Ich habe früher den Pfadfinder*innen auf einem See in der Nähe Kanufahren beigebracht...“

„Während eines Schwimmtests war ich Rettungsschwimmer und habe dabei meine Sonnenbrille verloren. Ich bin untergetaucht, um sie zu suchen und habe ohne Witz eine Krankenhaustrage am Boden des Sees entdeckt.“

Khary19

12. „Ich selbst tauche nicht, aber erfahrene Taucher*innen, die für einige Ingenieur*innen arbeiten, haben mir erzählt, dass am Grund von Dämmen riesengroße Welse leben - so groß wie Autos.“

op2mus_2357

13. „Ich war einmal in Port Elizabeth (Südafrika) tauchen. Der Ort ist bekannt dafür, dass man dort auf Haie stoßen kann.“

„Unter uns war ein cooles Gebilde, das wir uns näher ansehen wollten. Ich hab‘ gespürt, wie mir immer kälter geworden ist, als plötzlich ein Hai vor uns auftauchte. Ich habe mir buchstäblich in die Hose gemacht.“

chaantayx

14. „Eine scheinbar endlos tiefe Schlucht. Da hab‘ ich mit dem Tauchen aufgehört.“

Twirlingbarbie

15. „Als mein Vater seinen Master gemacht hat, war er für seine Kurse öfter an Feldforschungen beteiligt. Bei einigen davon sind die Teilnehmer im Monterey Bay getaucht.“

„Eines Tages hat er beim Tauchen einen Einkaufswagen entdeckt, der mit Zementblöcken und Backsteinen beschwert war. Am Griff war eine Kette angebracht, die sich mein Vater genauer angesehen hat. An ihrem Ende war ein einzelner Fuß befestigt. Er nahm an, dass der Rest von irgendwas gefressen worden war. Anscheinend haben seine Freund*innen ähnliche Entdeckungen gemacht.“

taeamu

16. „Mein Vater war früher häufig in den Minnesota Seen tauchen. Ab einer gewissen Tiefe stößt man dort auf eine Schlickschicht, die das bisschen Licht, was von oben einströmt, blockiert.“

„Einmal ist mein Vater in eine Vertiefung getaucht, in der Stufen in eine Höhle geführt haben. Weil man aber nichts so richtig erkennen konnte, sah es einfach aus, als würde eine Treppe direkt ins Nichts führen. Wir nennen sie deshalb immer noch ‚The Stairway to Hell‘.“

— iBenJammin-

17. „Ich habe eine merkwürdige altertümliche grüne Maske gefunden und sie dort gelassen.“

stewyknight

18. „Ich habe einen nächtlichen Tauchausflug in Borneo gemacht, ganz in der Nähe eines Dorfes, das auf dem Wasser lag.“

„Um uns herum ist eine Menge Müll geschwommen, darunter hunderte Plastiktüten. Man konnte kaum weiter sehen als der Schein der eigenen Taucherlampe. Manchmal kam so eine Tüte auf uns zu und hat sich als gigantische Qualle entpuppt. Das war einer der ungemütlichsten Tauchausflüge, die ich je gemacht habe.“

LadyEmry

19. „Als ich klein war, haben wir im Sommer oft in einer Gegend Urlaub gemacht, in der es viele schöne Strände und einen Fluss gab, der im Meer mündete...“

„Einmal ist beim Schnorcheln ein riesiger Rochen unter mir hindurch geschwommen. Das Tier war locker zwei Meter breit. Es war mit Narben übersäht und hatte keinen Schwanz mehr. Ich bin geradezu eingefroren und hatte das Gefühl, dass jeden Moment mein Herz aussetzen könnte.“

— Captain-Crowbar

20. „Ich war an der Küste Mauis schnorcheln. Plötzlich habe ich einen stechenden Schmerz in meinem linken großen Zeh gespürt.“

„Ich bin herumgefahren und wurde mit vier aggressiven Fischen konfrontiert, die wohl auf der Suche nach Futter waren. Ich bin in Hawaii aufgewachsen und habe viel Zeit im Meer verbracht, aber das war das erste Mal, dass ich selbst zur Beute wurde.“

pw77

21. „Ich habe mal einen halben Hai gesehen.“

„Er ist noch geschwommen, aber seine gesamte linke Hälfte hat gefehlt. Die Organe und alles andere hingen heraus. Das Tier sah aus wie ein lebendiger Resident Evil-Zombie-Hai. Ich denke, er muss da erst vor Kurzem angegriffen worden sein, weil ich stark bezweifle, dass man lange überleben kann, wenn die Gedärme raushängen.“

Keskekun

Einige Antworten wurden gekürzt und/oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Auch interessant

Kommentare