1. BuzzFeed
  2. Buzz

16 ausschlaggebende Momente in Beziehungen, nach denen Menschen die Reißleine gezogen haben

Erstellt:

Kommentare

„Es hat lange gedauert, bis ich gelernt habe, dass ich es nicht verdiene, so behandelt zu werden.“

Neulich haben wir mit der BuzzFeed-Community über Warnsignale in Beziehungen gesprochen. Viele haben uns von ihren persönlichen Erlebnissen erzählt und Momente geteilt, in denen sie eingesehen haben, dass die Beziehung für sie an diesem Punkt beendet ist. Ein paar von diesen Antworten möchte ich gerne mit der teilen:

Hinweis: Einige Geschichten enthalten Hinweise auf häusliche Gewalt, Drogenmissbrauch, Essstörungen und sexuelle Belästigung.

1. „Ungefähr eine Woche nach unserem vierten Jahrestag hat mein Partner gesagt: ‚Ich bin mir nicht einmal sicher, ob ich an Liebe glaube.‘ Das war das für mich das sofortige Ende der Beziehung.“

via GIPHY

-rads4135

2. „Ich war etwa vier Monate mit einem Mann zusammen, als er bemerkt hat, dass ich morgens immer eine Pille nehme. Eines Tages fing er einfach an, über Depressionen zu sprechen (gerade als ich die Pille nahm). Er sagte, dass er die Einnahme von Medikamenten gegen Depressionen für ein großes Warnsignal halte und dass er Menschen, die unsicher oder depressiv sind, nicht ausstehen könne.“

„Ich hab ihn gefragt, ob er glaube, dass es das sei, was ich einnehme (war es nicht). Er hat dann gemeint, er wisse es nicht, aber er hätte eine Ex gehabt, die wegen allem unsicher war und am Ende Medikamente gegen Depressionen nehmen musste. Er wollte sichergehen, dass es bei mir nicht der Fall ist. Wir gerieten in einen Streit, weil ich es toll fand, dass sie sich Hilfe gesucht hat und seine Meinung zu diesem Thema lächerlich war. Ich habe ihm nie gesagt, was ich eigentlich genommen habe, weil es nicht wichtig war, also habe ich Schluss gemacht. Ich bin dafür, dass man sich die psychische Hilfe holt, die man braucht!“

Umgeschüttete Pillendose mit bunten Pillen
Umgeschüttete Pillen © Gregor Macak Martin/Imago

-tripawedbear

3. „Ich war auf einer Hochzeit außerhalb der Stadt. Beim Gehen bin ich umgeknickt und habe mir den Fuß gebrochen. Ich konnte überhaupt nicht mehr laufen, geschweige denn fahren. Wir waren drei Stunden vom nächsten Krankenhaus entfernt und es war 23:30 Uhr.“

„Mein Ex musste mich mit meinem Auto zurück in die Stadt fahren. Auf der Fahrt habe ich dann meinen Fuß hochgelegt und die Augen geschlossen gehalten, um die Schmerzen zu ignorieren. Mein Ex sagte in dem Moment so etwas wie: ‘Wow, ich kann nicht glauben, dass du es nicht einmal bemerkt hast oder es dich nicht interessiert. Da fahr ich dich schon so weit und dann so etwas.’ Ich hab die Augen geöffnet und gesehen, dass seine Hose bis zu den Knöcheln herunterhing und er erwartete, dass ich ihm einen Blowjob oder Handjob gebe. Ich hab ihm dann freundlich gesagt, dass das während der Fahrt keine gute Idee sei und ich außerdem zu große Schmerzen hätte. Ich wurde während der restlichen zwei Stunden Autofahrt angeschrien, wie sehr ich mich verändert hätte und wie egoistisch ich sei und wie jedes andere Mädchen ‚sofort darauf anspringen würde‘.“

-nova_babe03

4. „Er bot mir nach unserem ersten Date in unserer Fernbeziehung an, bei ihm zu übernachten, änderte dann aber um 23 Uhr seine Meinung und ließ mich während eines Schneesturms in meinem Auto schlafen. Am nächsten Morgen wollte er trotzdem mit mir frühstücken gehen.“

„Einmal kam er drei Stunden zu spät und verkatert zu einem Date. Er zwang mich auch, mir Pornos anzusehen, in denen Frauen mit einem ähnlichen Körpertyp wie meinem zu sehen waren. Er wollte, dass ich ‚sehe, wie ich aussehe‘. Ich ging mit ihm aus, um seine Erfolge zu feiern, aber er erkannte meine nie an. Es hat lange gedauert, bis ich gelernt habe, dass ich es nicht verdiene, so behandelt zu werden.“

Man sieht ein parkendes Auto, dass mit Schnee bedeckt ist und eine verschneite Straße.
Verschneites Auto © ROBERT KALB/Imago

-wildriver

5. „Er sagte, ich soll aufhören, mit meinen Freund*innen und meiner Familie zu sprechen, weil er genug für mich sei. Das hab ich dann aber nicht getan. Leider bin ich zu lange in der Beziehung geblieben und kämpfe jetzt immer noch mit einer diagnostizierten posttraumatischen Belastungsstörung nach diesem Arschloch.“

-katrinanniko

6. „Er hat mich bei der Beerdigung meines Vaters allein gelassen, weil ich ihn beim Duschen ‚gestört‘ habe, als ich ein Handtuch geholt hab.“

via GIPHY

-emilyp40ce33bc7

7.  „Als ich mit meinem Ex zusammen war, hatten wir eine schwierige Phase. Er war so ein  Typ, der IMMER nach einem Grund zum Streiten gesucht hat. Oder er hat etwas aus der Zeit, als ich ihn noch nicht kannte, ausgegraben, um zu sehen, ob ich wegen  etwas ,gelogen‘ habe.“

„Zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich also völlig von ihm distanziert. Er spürte das und überredete mich, mit ihm auf eine Kreuzfahrt zu gehen (womit er mich überraschte). Wir gingen auf das verdammte Schiff und ich war ganz aufgeregt und zählte alles auf, was wir tun sollten. Alles, was er aber tun wollte, war in der Kabine bleiben und Sex haben. Zu diesem Zeitpunkt in unserer Beziehung wollte ich ihn überhaupt nicht anfassen. Also habe ich natürlich nein gesagt und bin gegangen, um selbst etwas zu unternehmen. Alles, was er für mich tat (z.B. mir Wein zum Abendessen kaufen), war, weil er im Gegenzug Sex wollte. Wenn ich offensichtlich keinen Sex mit ihm wollte, durchsuchte er mein Telefon, während ich schlief. Er durchwühlte mein Gepäck oder versuchte mein Facebook-Account zu hacken. F*ck him.“

-justanokiegemini

8. „Er beschloss, dass normale Kartoffeln ungesund sind und erlaubte daher nur noch Süßkartoffeln im Haus. Süßkartoffelspalten, Süßkartoffelpommes, Süßkartoffelpüree, gebackene Süßkartoffeln, usw.“

„Außerdem durfte nur Kokosnussöl verwendet werden, also wurde alles, was in Öl gekocht werden musste, in Kokosnussöl gekocht. Ich habe auf dem Heimweg gegessen und so getan, als hätte ich keinen Hunger, nachdem ich seine Süßkartoffeln in Kokosnussöl gekocht hatte.“

Zu sehen ist eine Schüssel mit gewürfelten Süßkartoffeln. Links daneben sieht man ein Messer und die Schalen der Süßkartoffeln sowie noch ungeschnittene Süßkartoffeln.
Süßkartoffeln © Joerg Beuge/Imago

-madteachgal

9. „Ich war mit meinem Ex - einem Alkoholiker, der gerade trocken werden wollte - etwa sechs Monate lang zusammen. Ich hatte eine Reise geplant, um meinen Bruder, den ich seit drei Jahren nicht mehr gesehen hatte, zu Thanksgiving zu besuchen. In der Woche vor der Reise flippte mein Ex aus, weil er nicht wollte, dass ich fahre und meinte, es sei egoistisch von mir, ihn an den Feiertagen zu verlassen.“

„Er hatte eine Menge enger Verwandter, die in der Nähe wohnten und lebte mit drei Mitbewohnern zusammen. Er drohte damit, wieder mit dem Trinken anzufangen, wenn ich gehen würde. An dem Tag, an dem ich bei meinem Bruder ankam, brach er in mein Haus ein und rief mich betrunken an, um mir zu sagen, dass alles meine Schuld sei und dass ich ihn dazu gebracht hätte, rückfällig zu werden.  Er hat gedroht, dass er tot auf meinem Boden liegen würde und ich sofort nach Hause kommen müsse. Natürlich rief ich seine Eltern an, die sich sofort um die Situation kümmerten. Dann hab ich die Beziehung beendet. Es war nicht wegen des Trinkens, sondern wegen seinem manipulativem Verhalten.“

-candacea4271c944b

10. „Als er mir gesagt hat, dass ich keinen Orangensaft im Laden kaufen darf, weil wir einen Orangenbaum haben und er mir eine Saftpresse schenken will, hat es das Fass zum Überlaufen gebracht.“

„Nach meiner Scheidung war ich sieben Monate lang mit einem Mann aus Osteuropa zusammen. Ich war da in der Phase ‚Ich brauche einen Partner, um glücklich zu sein‘. Doch nichts, was ich tat, war richtig und dieser Kommentar gab mir dann den Rest. A) F*ck dich. Ich habe bereits eine Saftpresse. Der Baum hat nur nicht das ganze Jahr über Orangen. B) Sag mir nicht, wie ich mein Geld ausgeben soll. C) F*ck dich! Ich brauche keinen Partner, der mich, der mich wie eine 10-Jährige behandelt.“

via GIPHY

-sixthtryatadamnusername

11. „Mein Ex hat ständig meinen Körper und meine Ernährung kritisiert. Er hat immer gesagt, dass er ‚nur dünne Mädchen mag und dass, wenn ich zunehmen würde, er sich nicht mehr zu mir hingezogen fühlen würde.‘“

„Ich wog damals weniger als ca. 45 kg und hatte seit Jahren mit Magersucht zu kämpfen. Er hat dafür gesorgt, dass ich einen schweren Rückfall erlitt. Und als ich deprimiert und ausgehungert war, hat er dann Schluss gemacht, weil ich ‚neuerdings zu negativ drauf sei.‘“

-fluffypuppy123

12. „Ich habe  einen Mann kennengelernt, der mich zum Essen und Trinken eingeladen hat. Er war stinkreich und dachte, Geld sei der Weg zu meinem Herzen.“

„Wir waren zwei Monate lang zusammen, als er anfing, Andeutungen über eine langfristige Beziehung zu machen. Eines Abends waren wir auf einer schicken Gala und ich hörte zufällig, wie er darüber sprach, dass ich das perfekte „Accessoire“ sei und dass er es liebe, mit mir vor seinen Kund*innen anzugeben. Er sagte, ein Kunde würde auf mich stehen und vielleicht würde er mich ihm mal ‚ausleihen‘. Er meinte es todernst.“

-lunallee212

13. „Ich hatte einen Ex, der mir ständig gesagt hat, ich sei ‚verrückt‘, wenn ich ihn nach dem Mädchen gefragt habe, mit dem er mich offensichtlich betrogen hatte. Unsere On-Off-Beziehung dauerte drei Jahre, von denen wir einige vor Freunden geheim gehalten haben. Er bestand darauf, weil er nicht von Leuten beurteilt werden wollte, die nur Druck auf uns ausüben würden.“

„Ich war jung und wusste nicht, dass das ein Code für ‚damit ich rumvögeln kann, ohne dass die Leute merken, dass ich dich betrüge und es dir dann sagen‘ war. Ich beendete es schließlich, als wir einen riesigen Streit darüber hatten und ich meine Autoschlüssel in die Hand nahm, um zu gehen. Er riss sie mir buchstäblich aus der Hand und brach mir dabei die Finger. Danach habe ich ihn aus meinem Leben gestrichen.“

-bessk89

14. „Ich habe einen Mixer gekauft, ohne meinen viel älteren, nicht mit mir zusammenlebenden Freund zu fragen. Er hatte eine schlimme Scheidung hinter sich und war verunsichert, weil ich ‚etwas ohne ihn mache‘, nehme ich an. Er ist jetzt mein Ex.“

via GIPHY

-jenmas

15. „Ein Typ, mit dem ich schon ewig Kontakt habe, ist mir auf Instagram entfolgt und hat aufgehört, mit mir zu reden, weil ich auf TikTok für Timothée Chalamet geschwärmt habe. Er hat kein Wort zu mir gesagt, bis ich ihn darauf angesprochen habe.“

-kellycarolinaassisa

16. Und zum Schluss: „Ein Ex sagte mir, ich wäre eine beschissene Freundin, weil ich nicht mit ihm schlafen wollte, während wir zu Besuch bei jemandem waren.“

„Wohlgemerkt, wir waren eine Woche weg und wohnten im Haus meiner Eltern. Was denkt er sich denn? Ich schlafe doch nicht unter dem Dach meiner Eltern mit ihm. Wie respektlos und gruselig ist das denn?“

via GIPHY

-katiekinssw

Hast du auch schon einmal diesen einen Moment erlebt, in dem für dich die Beziehung vorbei war? Du kannst uns gerne deine Geschichte in den Kommentaren erzählen!

Einige Antworten wurden gekürzt und/oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Dieser Post wurde übersetzt von einem Post von Hannah Dobrogosz.

Auch interessant

Kommentare