1. BuzzFeed
  2. Buzz

22 beknackte Gründe, warum sich Gäste in der Gastro beschwert haben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In der Gastro zu arbeiten, ist ein harter Job. Viel auf den Beinen, körperlich anstrengend und Arbeitszeiten, die das Sozialleben zu einer organisatorischen Herausforderung machen. Wenigstens sind die Gäste ein Lichtblick! Freundliche, restpektvolle, unkomplizierte … nun ja. Oder auch nicht.

1. „Ich habe einen Eiskaffee für eine Dame gemacht, die fand, ich hätte das Getränk falsch zubereitet. Sie wollte, dass das Eis auf dem Boden bleibt und nicht oben im Getränk schwimmt. Ich habe ihr gesagt, dass ich zu beschäftigt für eine Physik-Stunde bin.“

renrut

2. „Ich leite eine Pizzeria. Ein Gast hat mich gefragt, ob wir unsere Pizza ,unter Bäumen' zubereiten würden. Weil ich nicht wusste, was er meint, habe ich um eine Erklärung gebeten. ,Ich habe gesagt: Machen Sie Ihre Pizza unter Bäumen?' Da sind Blätter in meiner Sauce.' Das waren Basilikumblätter.“

AliciaRae113

3. „Ich habe in einem BBQ-Restaurant in Texas gearbeitet und bin täglich wenigstens zweimal nach dem Unterschied zwischen Pulled Pork und Rindergeschnetzeltem gefragt worden. Als mir schon klar war, dass ich demnächst kündigen würde, reagierte ich mit: 'Das eine hat ,Muh' gemacht und das andere ,Oink'.“

—Sierra Rogan, Facebook

4. „Einmal wurde eine Frau böse auf mich, weil wir ihr kein mit Gras gefüttertes Hähnchen servieren konnten. Sie meinte: ,Das hier soll doch ein Restaurant für gesundes Essen sein!'

Hähnchen fressen kein Gras, Frau! Besuchen Sie mal bitte 'nen Streichelzoo.“

caseyb4a46f2b48

BuzzFeed.de © GiantBomb

5. „Als ich bei Arby's gearbeitet habe, hat ein Mann einmal etwa fünf Minuten mit mir gestritten, als ich versuchte, ihm zu erklären, warum ich ihm keinen Big Mac servieren kann.“

—Jen McCord, Facebook

6. „Eine Dame bei uns war mal sehr verärgert, dass ihr Weißer Zinfandel rosa war.“

missceriss

7. „Mein Bruder hat in einem Restaurant gearbeitet, wo eine Dame ihren Gartensalat zurückschicken wollte, weil ,zu viele Blätter darin waren.'“

—Anita Mandaliti, Facebook

8. „Als ich bei Domino's gearbeitet habe, hat mich ein Gast 45 Minuten lang angeschrien, weil seine große Pizza nicht so groß war wie die auf dem 60 mal 180 cm großen Poster an der Wand.“

—Toni Centeno Behring, Facebook

BuzzFeed.de © CBS

9. „Ich habe als Oberschüler in einem Drive Thru gearbeitet. Jemand hat mich gebeten, nicht zu viel Eis in sein Wasser zu tun, weil er nicht wollte, dass es verwässert wird.“

—Luke Winnett, Facebook

10. „Eine Frau hat zu mir gesagt, sie sei ,gegen Scharfes allergisch'. Sie hat erklärt: ,Wissen Sie, die Jalapenos und das Andere.' (Das 'Andere'?!?) Ich habe sie also gefragt, ob sie WIRKLICH allergisch ist oder scharfes Essen einfach nicht mag. Sie hat gesagt: ,Ich bin gegen Scharfes allergisch. Wenn ich es esse, tränen mir die Augen und mein Mund brennt.'

Oh nein, Herzchen.“

—Aivilo Ennaerb, Facebook

11. „Ich habe in einer Pizzeria gearbeitet und eine Dame bat mich, den Ofen auszumachen, weil sie fand, dass es dadurch zu heiß wäre.“

—Stephen D'Amico, Facebook

12. „Eine Frau meinte zu mir, dass unser Hähnchen gut sei, sie es aber blutig bevorzuge. Sie sagte geradeheraus: ,Ich will mein Hähnchen muhen hören.' Ich habe nichts gesagt, weil ich absolut sprachlos war.“

—Bianca Danielle, Facebook

13. „Einmal hat eine Dame mit Karte bezahlt und sich dann beschwert, dass ich ihr kein Wechselgeld rausgegeben habe.“

—Saray Velasquez, Facebook

14. „Einmal war da diese Dame, die ihr Steak gut durch bestellt hat, weil sie ,rohes Fleisch nicht leiden kann, besonders wenn es ganz rot aussieht und so.'

– 'Okay, kein Problem', habe ich gesagt: ,Möchten Sie eine Vorspeise?'

– 'Ja', meinte sie, ,Ich nehme Carpaccio vom Rind, bitte!'“

—Esther Enning, Facebook

BuzzFeed.de © Def Jam

15. „Diese Dame, die einen Cheeseburger ohne Käse bestellt hatte, und mich verärgert korrigierte, als ich ihre Bestellung wiederholt und ,Hamburger' gesagt habe.“

—Erica Lopez, Facebook

16. „Eine Dame hat sich beschwert, dass ihre Pommes nicht frisch seien, obwohl die gerade aus der Fritteuse gekommen waren, und hat sie zurück geschickt. Ich bin also um die Ecke gegangen, habe dort ein paar Sekunden lang gestanden, die Pommes neu arrangiert, damit sie schön aussehen, und ihr zurückgegeben. Ihre Reaktion: ,Oh, die sind viel besser!'

—Anne Sifuentes, Facebook

17. „Ich arbeite in einem mexikanischen Restaurant. Da war wirklich eine Frau, die mir in die Augen gesehen und nach den ,Spaghetti' gefragt hat, die sie, wie sie steif und fest behauptete, in der Vergangenheit in diesem Lokal gegessen hatte. Nachdem ich ihr erklärte, dass wir keine Spaghetti auf der Speisekarte haben, ist ihr schließlich klar geworden, dass sie Fajitas meinte.“

—Chris Gaertner, Facebook

BuzzFeed.de © SNL

18. „Einmal hat mich ein Mann darum gebeten, dass keine Frau sein Essen kochen darf, weil ,Frauen kein gutes Steak zubereiten können'.“

—Sarah-Michelle Chacon, Facebook

19. „Einmal hat sich eine Dame beschwert, dass ihr Kaffee kalt ist, also habe ich eine neue Kanne gemacht und ihr gebracht. Sie hat dann Eiswürfel reingetan.“

—Amie Rose Stornant, Facebook

20. „Eine Frau hat Salat ohne Toast, aber mit Croutons, bestellt. 'Ich bin äußerst allergisch gegen Toast', meinte sie. Als besorgte Bürgerin habe ich sie darüber informiert, dass die Croutons aus demselben Brot wie das Toast gemacht werden. Sie meinte: ,Nun, sobald man das Toast zu Croutons verarbeitet, verändert es sich.'“

—Courtney Campbell Evans, Facebook

21. „Ich habe in einem Bagel-Laden gearbeitet und einmal kam ein Kunde herein und bat mich, sein Bagel in Achtel zu schneiden — und dann auf jedes Stück eine andere Sorte Frischkäse zu schmieren.“

—Caitlin Schmitt, Facebook

22. „Gerade kürzlich hat sich ein Gast beschwert, dass nur drei statt vier Garnelen auf seinem Teller waren. Ich habe mit der Küche gesprochen, weil jemand anderes ihm das Essen gebracht hatte. Die Küche wiederum hat geschworen, vier Garnelen auf seinen Teller gelegt zu haben.

Ich bin mit der Absicht zum Gast zurückgegangen, ihm weitere Garnelen zu bringen, doch er meinte: ,Entschuldigung, da waren vier Garnelen. Ich hatte vergessen, dass ich schone eine gegessen hatte.'“

—Spark Les, Facebook

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Auch interessant

Kommentare