1. BuzzFeed
  2. Buzz

Alle „Black Widow“-Charaktere, die du kennen musst, bevor du den Film siehst

Erstellt: Aktualisiert:

Scarlett Johansson als Black Widow und ihr Gegenspieler Taskmaster
„Black Widow“ ab 9. Juli auf Disney+ © Marvel Studios

Lern alle wichtigen Figuren aus den Marvel-Comics kennen, bevor du „Black Widow“ im Kino (oder auf Disney+) guckst.

Nach mehr als einem Jahr Wartezeit können Fans bald endlich in die Vergangenheit von Black Widow eintauchen, die bereits in einigen MCU-Filmen angeteasert wurde.

Was zunächst als Parodie seinen Anfang genommen hat, soll nun bald Realität werden. SNL hatte bereits 2016 einen „Black Widow“-Trailer als Sketch gezeigt und anscheinend dachte jemand bei Marvel: Hey! Lass uns das machen. Vor der Veröffentlichung des Films statten wir dich aber erstmal mit all den Informationen aus, die du benötigst, um „Black Widow“ verstehen und so richtig genießen zu können. Das solltest du wissen:

„Black Widow“ (Marvel): Alles zu den wichtigsten Charakteren

1. Natasha Romanoff alias Black Widow

Gespielt von Scarlett Johansson hat unsere titelgebende Protagonistin Natalia Alianovna Romanova alias Natasha Romanoff alias Black Widow über die Jahre viele verschiedene Rollen angenommen. Bevor sie in Endgame gestorben ist, war sie bereits Gründungsmitglied der Avengers (und der erste weibliche Avenger), eine S.H.I.E.L.D.-Agentin sowie eine KGB-Spionin und Attentäterin. Berühmt für ihre mentale Stärke, ihren Mut, ihre Manipulationskünste und ihre hervorragenden Kampffähigkeiten kann sie sich gegen die meisten Superhelden und Superschurken behaupten.

Sie wurde in der ehemaligen UdSSR geboren.

Ein Kind mit blau kurzen blaugefärbten Haaren in einem Wald
Ausschnitt aus dem offiziellen „Black Widow“-Trailer © Marvel Studios

Die Kindheit von Natalia ist eine verflucht komplizierte Sache. Einer Version nach starb ihre Mutter in der Schlacht von Stalingrad, was sie zur Waise machte. Ein Mann namens Ivan Petrovitch rettete sie während der Schlacht und nahm sie unter seine Fittiche, worauf er zu einer Vaterfigur für Natalia wurde. Ivan war es auch der sie persönlich zu einer loyalen Soldatin der UdSSR ausbildete.

In einer anderen Version wurde sie 1941 von dem Clan Die Hand entführt, der sie in eine versierte Attentäterin verwandeln wollte. Aber rate mal, wer sie gerettet hat? Logan (Wolverine) und Steve Rogers (Captain America) zusammen mit Ivan Petrovitch. Wiederum in einer anderen Version wurde sie als Kind von Stalin selbst in das Black Widow-Programm aufgenommen und erhielt ihre Ausbildung im berüchtigten Roten Raum (wo sie zum ersten Mal auf den Winter Soldier traf).

Training im Roten Raum

Black Widow hält mit konzentriertem Gesichtsausdruck eine Waffe ausgestreckt. Hinter ihr ihm Raum befinden sich zwei weitere junge Frauen.
Scarlett Johansson als Black Widow in „Avengers: Age of Ultron“ © Marvel Studios

Im Roten Raum erhielt Natasha eine ausgezeichnete Ausbildung in Kampfkünsten, Spionage, Schusswaffen und Gymnastik. Der KGB ließ sie einen ruhmreichen sowjetischen Luftwaffenpiloten, Alexei Schostakow, heiraten, der jedoch einige Zeit später starb. Sein Tod machte sie völlig kaltblütig und so absolvierte sie die Ausbildung im Roten Raum als die beste Black Widow aller Zeiten. Im Rahmen ihrer Abschlusszeremonie wurde sie sterilisiert. Später bekam Natasha durch den KGB ihr charakteristisches schwarzes Outfit und auch ihre Widow’s Bite, eine armbandähnliche Waffe, die sie an ihren Handgelenken trägt.

Wandlung und Überlaufen zu den Avengers

Natalia Romanovas Black Widow hatte ihr Marvel-Debüt im April 1964 in Tales of Suspense Nr. 52 als Antagonistin von Iron Man. Sie manipuliert Hawkeye, damit er sich mit ihr verbündet und beide nehmen es mit Iron Man auf. Das Vorhaben geht jedoch schief und Black Widow und Hawkeye werden zur Flucht gezwungen. Natalia verliebt sich in Hawkeye, der ihr dabei hilft, in die USA überzulaufen, wo sie sich den Avengers anschließt. Obwohl sich die beiden später trennen, bleiben Natalia und Clint sehr gute und enge Freunde.

In mehreren MCU-Filmen wird angedeutet, dass Black Widow und Hawkeye eine gemeinsame Geschichte haben, und manchmal sprechen sie von Budapest, wo ein Teil der Geschichte von Black Widow spielt. Ein weiterer ihrer ehemaligen Liebhaber ist übrigens Daredevil.

2. Yelena Belova alias Black Widow

Florence Pugh als Yelena Belova im Trailer zu „Black Widow“
Florence Pugh als Yelena Belova im Trailer zu „Black Widow“ © Marvel Studios

Florence Pugh spielt Yelena Belova, die in die Fußstapfen von Natasha Romanoff als Black Widow tritt, nachdem diese in die USA übergelaufen ist. Sie wurde wie Natasha im Roten Raum ausgebildet und brach die von Natasha aufgestellten Rekorde. Als ihr Mentor Pjotr ​​Vasilievich Starkovsky ermordet wird, nimmt sie die Rolle der Black Widow an.

Yelena hatte ihren ersten Auftritt im März 1999 als Nebenfigur in Inhumans # 5 . Obwohl sie Natasha in einem der Trailer als „Schwester“ bezeichnet, ist ihre Beziehung in den Comics kaum schwesterlich. Yelena sieht Natasha als Verräterin, die eliminiert werden muss, was zu einer heftigen Rivalität zwischen den beiden führt. Zwar haben sich die zwei manchmal verbündet, die meiste Zeit wollen sie sich aber gegenseitig an die Gurgel gehen.

Natasha versucht Yelena davon zu überzeugen, das schmutzige Geschäft der Auftragsmorde und Spionage zu verlassen, was ihr schließlich auch gelingt. So wird Yelena später von S.H.I.E.L.D. und dann von Hydra rekrutiert. Dabei durchläuft sie viele Transformationen, sowohl physisch als auch mental. In den Filmen scheinen beide Charaktere eine schwesterliche Bindung zu haben, daher wird es ziemlich spannend sein zu sehen, wie sich die Sache entwickelt. Vielleicht wird Yelena die neue Black Widow, so wie Sam Wilson der neue Captain America ist.

3. Melina Vostokoff

Rachel Weisz als Melina Vostokoff im „Black Widow“-Trailer
Rachel Weisz als Melina Vostokoff im „Black Widow“-Trailer © Marvel Studios

Die Melina aus den Comics ist eine geschworene Feindin von Natasha Romanoff. Auch sie ist ein Produkt des sowjetischen Spionage-Ausbildungsprogramms und eine außergewöhnliche Agentin, Meisterkämpferin und Attentäterin. Sie hatte es satt, in Natashas Schatten zu stehen, und wurde bald zu ihrer Feindin.

Melina übernahm das Alter Ego von Iron Maiden. Dabei trägt sie eine biegsame Metallrüstung und wird zu einer Vollzeitkriminellen und Auftragsmörderin. Später schließt sie sich der nur aus Frauen bestehenden Schurkengruppe Femizons an und kämpft auch gegen Captain America. Im Film hat ihre Figur eine mütterliche Bindung zu Natasha, was die Entwicklung ihres Charakters sehr interessant machen dürfte.

4. Red Guardian

Erinnerst du dich noch an Alexei Schostakow? Der Ehemann von Natasha, der gestorben ist? Also, er ist nicht so wirklich gestorben. Der KGB täuschte seinen Tod vor, weil er für diesen sowjetischen Kriegshelden eine ganz besondere Rolle im Sinn hatte. Sie wollten, dass er das sowjetische Äquivalent von Captain America wird (minus des Supersoldatenserums).

Der Red Guardian war zum ersten Mal 1967 in Avengers #43 als Gegner der Avengers zu sehen. Alexei Schostakow war ein ausgezeichneter Kriegsheld und Kampfpilot, der von dem sowjetischen Offizier Vasily Karpov rekrutiert wurde. Karpov wurde später wiederum Leiter der Abteilung X, des Supersoldaten-Entwicklungsprogramms des KGB. Im Gegensatz zu seinem amerikanischen Kollegen wurde Alexei nicht aufgeputscht. Stattdessen unterlief er einem anstrengenden Training, um seine Reflexe, seine Kampfkünste und seine Stärke zu verbessern.

Aber obwohl er sich in seiner Originstory als Natashas Ehemann herausstellt (etwas, das Hawkeye ziemlich plättet), haben die Trailer deutlich gemacht, dass Alexei im kommenden Film stattdessen eine Vaterfigur für Natasha und Yelena sein wird

5. Thaddeus Ross

Thaddeus Ross im „Black Widow“-Trailer
Thaddeus Ross im „Black Widow“-Trailer © Marvel Studios

General Thaddeus „Thunderbolt“ Ross ist einer der bekanntesten Nebencharaktere der Marvel Comics und des MCUs. Er ist am bekanntesten für seine Beteiligung an der Erschaffung von Hulk und seine verpfuschten Versuche, Hulk (für die er Abomination geschaffen hat) zu fangen. Außerdem ist er der Vater von Hulks Freundin. Inzwischen ist er die politische Leiter hinaufgestiegen und war US-Außenminister in „Captain America: Civil War“.

Ross stammt aus einer Militärfamilie und war General der Luftwaffe. Er war verantwortlich für das Gamma-Bomben-Projekt, das versehentlich zur Schaffung des Hulk geführt hat. Und in den Comics wird er selbst in Red Hulk verwandelt.


6. Taskmaster

Taskmaster im „Black Widow“-Trailer
Taskmaster im „Black Widow“-Trailer © Marvel Studios

In „Black Widow“ bekommt einer der weniger bekannten, aber ikonischen Superschurken der Marvel-Comics endlich sein Kinodebüt. Anthony „Tony“ Masters, auch bekannt als Taskmaster, wurde 1980 als Antagonist der Avengers vorgestellt und ist ein Meister der Kampfkünste. Als er in der Bronx aufwuchs, bemerkte er, dass er die einzigartige Fähigkeit hatte, die Bewegungen anderer genau zu reproduzieren, indem er sie einfach in Aktion beobachtete. Infolgedessen konnte er sich alle möglichen Kampfkünste quasi einfach durch einen Schaufensterbummel aneignen.

Ein Mann mit „fotografischen Reflexen“.

Taskmaster beobachtet einen Kampf von „Black Widow“
Taskmaster beobachtet einen Kampf von „Black Widow“ © Marvel Studios

Durch das Studieren von Fernsehaufnahmen verschiedener Superhelden beherrscht er die Kampftechniken von Captain America, Spider-Man, Daredevil, Iron Fist und vielen anderen. Die Erinnerung an diese Kampftechniken behält er auf unbestimmte Zeit. Seine „fotografischen Reflexe“ ermöglichen es ihm zudem, Stimmen nachzuahmen und im Handumdrehen neue Sprachen zu lernen. Taskmaster trägt normalerweise einen Metallschild, Pfeil und Bogen, eine Schusswaffe und ein Schwert. Gegen ihn anzutreten ist wie das eigene Spiegelbild zu bekämpfen, weshalb er nur schwer zu besiegen ist.

7. Dreykov

General Dreykov und Taskmaster in „Black Widow“
General Dreykov und Taskmaster in „Black Widow“ © Marvel Studios

Dreykov ist ein Charakter, zu dessen Hintergrundgeschichte nur wenig bekannt ist. Das liegt daran, dass er ausschließlich für die Filme geschaffen wurde und in den Marvel-Comics - bis auf ein paar beiläufige Erwähnungen - nicht vorkommt. Seine Existenz wurde zum ersten Mal im ersten Avengers-Film angeteasert, als Loki Natasha als Dreykovs Tochter bezeichnet. Anscheinend leitet Dreykov das Black Widow-Programm. Trotzdem bleibt es abzuwarten, wie er in den Film passt.

8. Rick Mason

O. T. Fagbenle als Rick Mason
O. T. Fagbenle als Rick Mason © Marvel Studios

Rick Mason ist eine Nebenfigur, die für S.H.I.E.L.D. arbeitet. Er wird oft dabei gesehen, wie er Befehle für Nick Fury ausführt. Er ist der Sohn eines Bösewichts namens Tinkerer, hat sich aber gegen ein Leben als Verbrecher entschieden. Rick ist auf verdeckte Operationen spezialisiert, sein Charakter im MCU wird jedoch etwas anders sein.

Wenn du Bock auf noch mehr Comic-Verfilmungen hast, freust du dich sicher auch auf die Netflix Adaption von „The Sandman“. Und wenn du nicht solange warten willst, kannst du immer noch dein Marvel-Wissen mit unserem Zitate-Quiz testen!

Übersetzt von einem Post von Stan Shunpike

Auch interessant

Kommentare