Grammy Awards 2021

BTS bei den Grammys: Nach Niederlage verliert der offizielle Livestream die Hälfte der Zuschauer*innen

  • Michelle Anskeit
    vonMichelle Anskeit
    schließen

„Wer braucht hier eigentlich wen?“ - dieses berühmte Zitat aus einem Forbes-Artikel ist das Motto des Abends für die BTS Fans, die Minuten nach der Niederlage der Band die Top-Plätze weltweiter Social-Media-Trends besetzen und die Zuschauerzahlen der Grammy-Awards offenbar halbieren.

BTS verlieren trotz hoher Chart-Platzierungen und Video-Streams am Abend der Grammy-Verleihung, als es um den Award für die beste Popdarbietung eines Duos/einer Gruppe geht. Direkt nach der Verkündung der Niederlage fallen die Zuschauerzahlen offenbar von 1,2 Millionen auf 440 Tausend und die Top-Trends füllen sich mit Hashtags der BTS-Fans.

Eine Zusammenfassung der Ereignisse des Grammy-Abends.

BTS langer Weg zur Grammy-Nominierung

Die Tatsache, dass BTS und ihre Musik immer bekannter und beliebter wird, steht spätestens fest, seitdem sie in diesem Jahr sowohl die IFPI (Weltverband der Phonoindustrie) Global Artist-, Global Album Format- und die Global Album Sale-Charts toppten.

Die Gruppe ging 2019 trotz der Tatsache, dass „Map of The Soul: Persona“ den Rekord für das meistverkaufte Album eines südkoreanischen Künstlers aller Zeiten brach und es zudem eines der meistverkauften Alben 2019 wurde, noch ohne Grammy-Nominierung aus. Fans zeigten sich damals entsprechend enttäuscht.

Statt einer Nominierung oder eines eigenen Auftritts performten sie gemeinsam mit Lil Nas X dessen Hit „Old Town Road“:

Ein Jahr später: BTS wird nicht nur nominiert, sondern auch als offizieller Grammy-Performer gelistet

Das Blatt wandte sich dann erst Ende 2020, als BTS für ihre englische Single „Dynamite“ in der Kategorie „Beste Popdarbietung eines Duos oder einer Gruppe“ nominiert wurde.

Fans zeigten sich nach der Bekanntgabe glücklich:

Insbesondere deshalb, weil die Gruppe selbst seit mehreren Jahren erklärte, dass sie sich eine Nominierung bei den Grammys wünschen würden. Entsprechend euphorisch fiel deshalb auch die Reaktion von BTS aus, als sie davon erfuhren:

Gekrönt wurde das ganze dadurch, dass am 07. März 2021 offiziell angekündigt wurde, dass die Gruppe zudem mit „Dynamite“ ihre eigene Performance bei den Grammys bekommen würde.

Plötzliche Wut über die Grammy-Pre-Show

Am Sonntag, den 14. März, sollte es dann soweit sein. Deutsche Fans bereiten sich darauf vor, für die amerikanische Preisverleihung bis spät in die Nacht aufzubleiben.

Bis sie erfuhren, dass die Kategorie, in der BTS nominiert sind, gar nicht in der Haupt-Show vorgestellt werden würde. Stattdessen wurde sie in einer Art Pre-Show auf dem YouTube-Kanal der Recording Academy gezeigt.

Fans zeigten sich empört und wütend darüber, dass ausgerechnet diese hocherwartete Kategorie nur noch in einer Pre-Show präsentiert werden sollte - gemeinsam mit anderen Kategorien wie „Best Rap Album“ und „Best Rap Performance“, bei denen Fans anmerkten, dass in ihnen auch viele People of Colour nominiert seien.

Trotzdem Vorfreude auf die Grammy-Verleihung

Die Fans ließen es sich jedoch trotz der Wut und Enttäuschung nicht nehmen, sich zumindest auf die Pre-Show vorzubereiten und zu sehen, ob BTS den Preis tatsächlich mit nach Hause nehmen würde. Das ganze wurde vom Hashtag #LightItUpBTS begleitet:

Besonders emotional stimmte sie dabei ein Video des Senders SBS, der vor der Verleihung noch einmal einen Rückblick auf die Karriere der Jungs warf:

BTS selbst blieben für die Verleihung ebenfalls wach, was ein Post des Mitglieds Namjoon gegen 3 Uhr südkoreanischer Zeit zeigte:

Enttäuschung über BTS‘ Grammy-Niederlage

Die Pre-Show begann pünktlich um 20 Uhr deutscher Zeit. Die Fans entdeckten BTS schnell im Livestream:

Gemeinsam wartete man auf die Verleihung:

Nach langem Warten war es dann so weit und gegen 22 Uhr wurde die Kategorie aufgerufen, in der BTS nominiert waren. Fans feuerten die Jungs weiterhin mit dem Hashtag an, der mittlerweile etwa 3,5 Millionen Tweets erreicht hatte. Doch die Gruppe verlor gegen Ariana Grande und Lady Gaga, die den Grammy stattdessen bekamen. Die Fans waren sichtlich enttäuscht:

Sinkende Grammy-Zuschauerzahlen und aufsteigende Hashtags der BTS Fans:

Die Fans entschieden sich jedoch schnell dazu, ihren Frust in aufmunterndere Worte für de Gruppe zu verwandeln. Innerhalb weniger Minuten tauchte der Hashtag #BTSOurGreatestPrize in den weltweiten Trends auf:

Und auch BTS selbst zeigten sich positiv:

Gemeinsam mit den Hashtags „LightItUpBTS“ und „BTSARMY“ nahm der neue Hashtag die ersten drei Plätze der weltweiten Twitter-Trends ein:

Die Fans zitierten darunter immer wieder einen Forbes-Artikel aus 2019: „Während BTS weiterhin Rekorde brechen und die Grammys immer mehr an Relevanz verlieren, wer braucht hier wirklich wen?“

Einige zeigten außerdem Screenshots davon, wie sich die Zuschauerzahl direkt nach BTS‘ Niederlage halbiert.

BuzzFeed Germany hat sich zur Bestätigung der Zahlen an YouTube gewandt und wartet hierzu auf eine Rückmeldung.

Rubriklistenbild: © IMAGO / UPI Photo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare