1. BuzzFeed
  2. Buzz

16 Corona-Schilder, die mich gleichzeitig zum Lachen und zum Weinen bringen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nadja Rödig

Die Pandemie bringt eben das bestschlechteste zum Vorschein.

Ich weiß, ich weiß. Eigentlich können wir es langsam nicht mehr hören, aber manchmal muss man doch einfach über die letzten Monate lachen ... oder ein bisschen heulen ...

1. Zurzeit braucht man einfach ab und zu ein Taschentuch:

2. Manchmal wegen den immer gleichen dummen Fragen ...

3. Oder noch dümmeren Menschen:

4. Zum Glück gibt es auch solche, die das Ganze mit Humor nehmen ...

5. ... Und mit Abstand. Abstand ist gut:

6. Diese Hamsterkauferei war schon zum Haare raufen ...

7. Aber wenigstens wurde so auch mal Klartext geredet:

8. Der höfliche Umgangston hat überhaupt nicht gelitten. Kein Stück sag ich dir!

9. Und schließlich sorgt die ganze Krise für mehr Empathie in jeglicher Beziehung:

10. Man ist ja ein sozialer Mensch:

11. In der Krise verzichtet man dann auch schon mal auf seine üblichen Gewohnheiten:

12. Glauben kannst du schließlich auch zu Hause:

13. Und Notlösungen gehen doch auch ganz gut:

14. Predigen (fast wie direkt aus der Bibel) bekommst du an jeder Ecke:

15. Aber wie gesagt, total verständlich, wenn du nicht mehr drüber reden willst:

16. Da bleibt nur noch abwarten ...

... Und Schilder schreiben. Oder einfach welche lesen, wie zum Beispiel diese Schilder, die einfach nur aus Deutschland kommen können.* Besonderer Dank für die Corona-Schilder geht raus an notesofcorona. (*BuzzFeed.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Auch interessant

Kommentare