1. BuzzFeed
  2. Buzz

16 Leute teilen Vorfälle, nach denen Lehrkräfte gefeuert wurden und ich bin echt sprachlos

Erstellt:

Kommentare

„Er ist einfach sturzbesoffen mitten im Unterricht in Ohnmacht gefallen.“

Lehrer:innen leisten eine harte, aber wichtige Arbeit in unserer Gesellschaft und das sollte auf jeden Fall hochgelobt werden. Aber wenn wir ehrlich sind, hatten wir alle bestimmt auch schon mal ein paar – äh – nicht so professionelle Lehrkräfte.

via GIPHY

Vor kurzem hat Reddit-Nutzer:in u/Dr_sus172 gefragt: „Wofür wurde ‚diese eine Lehrkraft‘ an deiner Schule gefeuert?“

via GIPHY

Und viele der Geschichten, welche die User:innen geteilt haben, sind um einiges schockierender und enttäuschender als ich es mir vorstellen konnte. Aber sieh selbst:

1. „Sie wurde dabei erwischt, wie sie Jungen und Mädchen unterschiedlich benotet hat. Das war meine Lehrerin für Staatsbürgerkunde und Sozialkunde in der 6. und 7. Klasse.“

„Für den Kontext ist es wichtig zu wissen, dass ich in der Schule immer gute Noten hatte. Ich war gut in den Tests und habe hart dafür gearbeitet, um meinen Notendurchschnitt so gut wie möglich zu halten. Bei ihr hatte ich allerdings echt zu kämpfen. Als ich in der 8. Klasse war, hatten einige andere Schüler:innen und ich das Gefühl, dass sie Mädchen anders bewertet als Jungs, weil alle Mädchen immer richtig leicht gute Noten bekommen haben, während die Jungs sich mega abgemüht haben. Ein paar Jahre später ist eine Gruppe von Schüler:innen ebenfalls misstrauisch geworden und hat ihr eine Falle bei einer Aufgabe gestellt, bei der sie einen Aufsatz schreiben mussten. Im Grunde haben sie alle denselben Aufsatz geschrieben, nur anders formuliert.

Die Mädchen bekamen alle Einsen, die Jungen nur Dreien und Vieren. Die Schüler:innen haben dann ihre Aufsätze neu ausgedruckt, ihre Namen durchgestrichen und zum Schulleiter gebracht, damit dieser sie bewertet. Er hat allen Aufsätzen entweder eine gute Zwei oder eine schlechte Eins gegeben und meinte, es handele sich eigentlich doch um denselben Aufsatz, nur anders formuliert. Dann haben sie ihm die Originalaufsätze mit ihren Noten gezeigt. Die Lehrerin wurde dazu aufgefordert, am Ende des Schuljahres zu kündigen." —u/BrilliantWeight

via GIPHY

2. „Sie hatte das wohl schon eine ganze Weile gemacht, aber dieses Mädchen war die erste, die es gemeldet hat.“

„Sie war Hauswirtschaftslehrerin. Während sie Kinderbetreuung unterrichtet hat, hat sie uns Dinge demonstriert. Sie hat uns gezeigt, wie man ein Baby füttert, ihm ein Bäuerchen macht, seine Windel wechselt und es beruhigt. Das alles hat sie aber an einer Schülerin und nicht an einer Puppe gezeigt. Es war wirklich unangenehm. Einmal hatte sie die Schülerin auf dem Schoß und hat so getan, als ob sie sie stillen würde.“ —u/cleaning-meaning

3. „Mein Lehrer wurde gefeuert, weil er mitten im Unterricht betrunken in Ohnmacht gefallen ist. Er ist einfach umgefallen; eine Schülerin ist dann ins Büro gerannt, um die Direktorin zu holen.“

„Als sie dann hereinkam, konnte sie ihn nicht wecken, also hat sie die Sanitäter:innen gerufen. Dann hat sie an seiner Kaffeetasse gerochen und seinen Schreibtisch durchsucht, wobei sie eine Flasche Wodka herauszogen hat. Das Schlimmste daran war, dass seine Tochter dort Schülerin gewesen ist.“ —u/kzwaiz

via GIPHY

4. „Ein Lehrer wurde ‚gebeten zu gehen‘, nachdem er mit einer Schülerin (der Tochter einer anderen Lehrkraft) Geschlechtsverkehr hatte. Sie war 18, es war also nicht illegal, aber es war auf jeden Fall verpönt.“

WarblingWalrusing

5. „Als ich in der 10. Klasse war, ist ein Lehrer buchstäblich zu Walter White geworden, weil er Meth gekocht hat. Allerdings im Chemielabor und nicht in einem Wohnmobil.“

u/ItsDustinM8

via GIPHY

6. „Ein Lehrer hat die Erstklässler:innen so angebrüllt, dass sich ein Kind an seinem Schreibtisch in die Hose gepinkelt hat, aus Angst, die Hand zu heben und zu fragen, ob er auf die Toilette gehen darf. Die Woche darauf wurde er dann gefeuert.“

u/StillSilentMajority7

via GIPHY

7. „Eine Lehrkraft an meiner Schule wurde entlassen, weil sie eine 13-Jährige, die einen ‚zu kurzen‘ Rock anhatte, als ‚Prostituierte‘ bezeichnet hat.“

u/justaboredgamer

8. „Also ... ich bin in riiiiesige Schwierigkeiten geraten. Am Tag vorher hatte unsere Lehrkraft allen Schüler:innen mitgeteilt, dass es am nächsten Tag eine Art ‚Show and Tell‘ geben würde.“

„Das Ziel war es, etwas mitzubringen, von dem der Vortragende sicher war, dass es noch nie jemand gesehen hatte. Ich wusste nicht, was ich mitbringen sollte. Also habe ich meinen Vater gefragt, er interessiert sich total für historische Dinge und hat mir total begeistert eine Granate gezeigt. Nun, das war ein Blindgänger. Sie war aufgebohrt worden, und es gab keinen Zünder mehr, sodass der Mechanismus nicht detonieren konnte. Aber es war einmal eine echte Granate.

Am nächsten Tag standen in meiner kleinen kanadischen Stadt in einer typisch ruhigen Straße auf einem meist ruhigen Schulhof über ein Dutzend Einsatzfahrzeuge, ein SWAT-Team, von dem niemand wusste, dass es existierte, und ein Hybridfahrzeug aus Panzer und Rammbock, von dem wir immer noch nicht wissen, wie die Stadt es beschaffen hat.

Etwa 40 Minuten vorher wurde ich von meiner Lehrerin am Hemdkragen ins Rektorat gezerrt, während sie die Granate in der anderen Hand gehalten hat, fast so, als würde sie diese zur Schau stellen und sich auch vor ihr ekeln. Sie hat mich und die Granate vor sooooooooooo vielen Schüler:innen vorgeführt. Es ist so richtig Panik ausgebrochen. Das Bombenentschärfungskommando hat schließlich festgestellt, dass die Granate harmlos war, meine Lehrerin wurde entlassen, ich wurde für zwei Tage suspendiert, und mein Vater hat für mich Partei ergriffen.“ —u/Illfury

via GIPHY

9. „Zwei Lehrer:innen sind auf einem Schulausflug mit einer 8. Klasse in einen Vergnügungspark gefahren und wurden dabei beobachtet, wie sie beim Mittagessen Bier getrunken haben. Das ist natürlich in der Schule angekommen, und sie wurden gefeuert.“

u/optigon

via GIPHY

10. „In der Highschool hat jemand einmal die Anweisungen nicht verstanden, worauf der Lehrer mit ‚Was, bist du auf dem Autismus-Spektrum oder so?‘, geantwortet hat.

„Das Kind war in der Tat auf dem Autismus-Spektrum. Überraschenderweise wurde der Lehrer nicht sofort entlassen, sondern an eine Mittelschule versetzt. Nicht einmal ein Jahr später hat sich dann derselbe Lehrer über einen Schüler lustig gemacht, weil er schlecht roch und zwei Tage hintereinander das gleiche Outfit getragen hatte. Wie sich herausgestellt hat, hat der Schüler mit seiner Mutter in einem Wohnwagen gelebt und konnte nicht jeden Tag duschen oder seine Wäsche waschen. Der Lehrer wurde daraufhin natürlich gefeuert. Ich bin immer noch fassungslos, dass man ihn nicht gleich beim ersten Mal entlassen hat.“ —u/bluemorphine

11. „Er wurde zwar nicht gefeuert, aber nach seiner Verhaftung wurde er gebeten zu kündigen. Offenbar hatte er sich bei einem Disturbed-Konzert komplett zugedröhnt und mit den Fäusten auf einen Typen eingeschlagen.“

u/GavinBelsonsAlexa

via GIPHY

12. „Mein Lehrer wurde gefeuert, weil er bei einer Übung zur Abriegelung der Schule so getan hat, als würde er mit einer Fake-Waffe auf Kinder schießen.“

u/frank_longbottom

13. „Wir hatten mal einen jüngeren Langzeit-Aushilfslehrer, als ich in der Highschool war (wahrscheinlich 4–5 Jahre älter als die meisten Schüler:innen).“

„Jemand dachte, es wäre lustig, ihn zu einer Schülerparty einzuladen. Er ist wirklich gekommen. Der Kerl war sturzbesoffen und wollte mit einer Schülerin in seinem Auto abhauen, wurde aber wegen Trunkenheit am Steuer angehalten und verhaftet. Der Typ ist am Montag zum Unterricht erschienen, als wäre nichts passiert und wurde prompt aufgefordert, die Schule zu verlassen. Die Schule musste daraufhin Schadensbegrenzung betreiben, um sicherzustellen, dass auf dieser Party nicht noch mehr passiert ist.“ —u/godbullseye

via GIPHY

14. „Er wollte uns im Musikunterricht diese Michael-Jackson-Doku zeigen, hat aber aus Versehen einen ‚Erwachsenenfilm‘ geöffnet.“

u/LowRefrigerator7719

via GIPHY

15. „Mein Lehrer wurde gefeuert, weil er die Arbeit eines Schülers so verändert hatte, dass sie alle Prüfungskriterien erfüllt.“

„Das alles ist rausgekommen, als der Schüler das Meisterwerk zurückbekommen und die Änderungen bemerkt hat. Der Schüler hat sich dann direkt an die Prüfungskommission gewendet. Schließlich wurde dem Schüler die Auszeichnung entzogen, und er musste die Arbeit erneut einreichen.“ —Mithrawndo

via GIPHY

16. Und zu guter Letzt: „Mein Mathelehrer hat alle ‚illegalen‘ Taschenrechner (programmierbare, grafische, im Grunde alles, was mehr als fünf Dollar kostet) von den Schüler:innen mit den Worten: ‚Kommt am Ende des Semesters zu mir und ihr könnt sie zurückhaben‘ konfisziert“

„Wenn sie nicht abgeholt wurden, hat er die einfach im Internet verkauft. Eigentlich hätte er sie von vornherein nicht beschlagnahmen dürfen. Die Schule hat es aber dann herausgefunden, weil schließlich jemand, der bei ihm eingekauft hat, irgendwie eine ganze Reihe von Informationen über den Vorbesitzer gefunden und (zu Recht) vermutet hat, dass sie gestohlen waren.“ —u/Billbapoker

via GIPHY

Die Beiträge wurden aus Gründen der Länge und/oder der Klarheit bearbeitet.

Kennst du auch eine Geschichte, die dazu geführt hat, dass eine Lehrkraft entlassen wurde? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Dieser Post von Ajani Bazile wurde aus dem Englischen übersetzt.

Auch interessant

Kommentare