1. BuzzFeed
  2. Buzz

Der Plüsch-Hund Sam ist nach seinem Flug ins Weltall verloren gegangen

Erstellt: Aktualisiert:

#FindSam.

Das ist Sam, der Weltraum-Hund. Am 5. April wurde er an einem Heliumballon mit einem GPS-Tracker und einer GoPro-Kamera befestigt und dann von Kindern der Morecambe Bay-Gemeindegrundschule in Lancashire an die Grenze zum Weltraum geschickt.

Er stieg auf ...

BuzzFeed.de © youtube.com

... und auf ...

BuzzFeed.de © youtube.com

... und auf ... 24 Kilometer in die Atmosphäre, um genau zu sein ...

BuzzFeed.de © youtube.com

... und irgendwann kam er herunter, nehmen wir an. Es sei denn, er wurde von Außerirdischen entführt. Die Schule hat den GPS-Tracker und den Ballon gefunden...

BuzzFeed.de © youtube.com

... aber nicht Sam.

Chris Rose von SentIntoSpace.com, welches pädagogische Weltraummissionen für Schulen gestaltet und bei Sams Start geholfen hat, sagte den Lancashire Evening News: "Unsere GPS-Tracking-Ausrüstung und Live-Telemetrie-Systeme haben es uns schnell ermöglicht, die Nutzlast zu finden. Aber als wir dort hinkamen, war Sam nirgendwo zu sehen."

Rose fügte hinzu, es sei "ziemlich sicher, dass Sam innerhalb eines 65-80 Kilometer-Radius von Burnley gelandet ist."

Ben Berry von English Lakes Hotels, die ebenfalls geholfen haben, Sam ins Weltall zu schicken, sagte den Lancashire Evening News: "Die Raumfahrt ist ein riskantes Geschäft, und Sams freier Fall ist nicht wie geplant verlaufen."

Seine Hotelkette bietet demjenigen, der Sam finden kann, eine kostenfreie Übernachtung im The Midland Hotel in Morecambe an.

Auch interessant