1. BuzzFeed
  2. Buzz

Personaler*innen teilen die Momente, in denen sie sich dachten: „WTF stimmt mit der Person nicht?“

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Frau im Business-Look sitzt vor einem Mann in Hemd, der seinen Rücken zur Kamera gedreht hat. Sie schaut ernst drein. Dazu der Text: „„Der Bewerber hatte geschrieben, dass er einen Rückwärtssalto machen kann. Den hat er dann auch – ungefragt – in meinem Büro demonstriert.“
Immerhin hat er einen bleibenden Eindruck hinterlassen. © IMAGO

„Als wir seinen Video-Feed aufgerufen haben, lag er nackt im Bett.“

Vorstellunsgsgespräche sind eine sehr stressige Angelegenheit, ich weiß. Aber, meine Güte, einige Leute müssen sich echt mal ein bisschen am Riemen reißen. Wir haben ja schon mal eine Auswahl der seltsamsten Bewerbungs-Momente veröffentlicht, die Personaler*innen aus der BuzzFeed Community mit uns geteilt hatten. In einem alten Reddit-Thread von @G_man252 gibt‘s noch weitere spannende Erlebnisse, daher folgt jetzt Runde 2.

1. „Ein Typ hat mir mal nach dem Bewerbungsgespräch eine E-Mail geschrieben, in der er mich und die Firma beleidigt hat. Der Grund dafür war, dass er einen Persönlichkeitstest ausfüllen sollte – ich arbeite schon eine Weile im Recruiting, aber das hat mich sehr überrascht.“ —jemg

2. „Wir haben Telefoninterviews mit Leuten geführt und da war ein Kandidat, der beim Pinkeln rangegangen ist. Er hat uns gebeten, kurz zu warten, hat zu Ende gepinkelt und dann wieder mit uns geredet, während im Hintergrund noch die Spülung lief. Wir haben ihn dann nicht nochmal zurückgerufen.“ —rhernandez2414


2. „Ich habe mich mit ihm in einem Lokal getroffen und er hatte ein großes Glas Lager in der Hand. Während seinem Vorstellungsgespräch.“ —hollyjd

3. „Zuerst hat er mir ganz grundlegende Geschäftsmethoden mansplaint, wahrscheinlich nicht nur weil ich eine Frau bin, sondern auch jünger als er. Dann hat er mir geklärt, dass ich damit warten solle, ihn anzustellen. Er fahre in den Urlaub. Daraufhin holt er ernsthaft ein Fotoalbum hervor, um mir Fotos von dem Urlaubsort zu zeigen, und auf einem der Bilder hält er ein Maschinengewehr.“ —deviantsquirrel

4. „Er war beim Vorstellungsgespräch keine Klamotten anhatte, daher haben wir ihn abgelehnt. Als wir seinen Video-Feed aufgerufen haben, lag er nackt im Bett.“ —Boxman75


5. „Ein Absolvent hat mir seinen Lebenslauf zukommen lassen. Die Noten haben gestimmt und er hat wie ein sehr qualifizierter Kandidat gewirkt. Doch dann ist er mit seiner gesamten Familie aufgetaucht.“ —bunny_pony

6. „Er war spät dran. Dann hat er sich vor der Laptop-Kamera die Haare frisiert, als ich mitten im Satz war.“ —teabunny25

7. „Der Bewerber hatte in seinem Lebenslauf geschrieben, dass er einen Rückwärtssalto machen kann. Den hat er dann auch – ungefragt – in meinem Büro demonstriert.“ —kstamp89


8. „Ich habe den Bewerber gefragt, welche Hobbys er hat. Er erzählte mir daraufhin, dass er Kram sammelt, den ,hübsche‘ Frauen wegwerfen. Nachdem das Gespräch vorbei war, habe ich die Polizei angerufen und ihnen seinen Lebenslauf übermittelt.“—thetruthhurts1975

9. „Sie hat all die Ex-Freunde aufgezählt, die zu dem Zeitpunkt bei uns arbeiteten, und meinte, sie könne es kaum erwarten, an ihrem ersten Tag bei uns deren Gesichtsausdruck zu sehen.“—lovelanguage_sarcasm


10. „Dieser noch ziemlich junge Typ, er war so zwischen 18 und 20, hat mitten im Gespräch angefangen richtig tief in der Nase zu bohren. Dabei ging‘s um einen Job in der Gastro!“ —tactics14

11. „Vor ein paar Jahren habe ich nach jemanden für unser Grafikdesign gesucht. Der Kandidat hatte nicht viel Erfahrung und war etwas seltsam. Doch mir hat sein Portfolio gefallen, darum habe ich ihn zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Das lief allgemein sehr bizarr ab. Als ich ihn gefragt habe, was seine Schwächen sind, meinte er: ,Ähm, ich neige sehr zur Gewalttätigkeit.‘“ —Teckun2

12. „,Und warum eignen Sie sich für diese Stelle?‘ – ,Stellen Sie mich ein und finden sie‘s heraus.‘ Wir haben das Gespräch dann abgebrochen.“ — ZeeLadyMusketeer

übersetzt aus einem Post von Ryan Schockett

Uff, das war zum Fremdschämen. Genauso, wie diese Bewerbungsgespräche, die so schlecht liefen, dass mir beim Lesen körperlich unwohl wird.

Auch interessant

Kommentare