1. BuzzFeed
  2. Buzz

Diese 11 ungewöhnlichen Tierfreundschaften machen mich einfach nur glücklich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nadja Goldhammer

Kommentare

Die ungewöhnliche Freundschaft zwischen dem brasilianischen Fischer Joao und dem Pinguin Dindim
Pinguin Dindim kehrt zu seinem Retter zurück © Georg Ismar/dpa

Tiere und Menschen können eine ganz besondere Bindung haben. Hund und Katze kennst du ja schon ...

... Aber schau dir mal diese Fälle von Freundschaften zwischen Mensch und Tier an. Du wirst aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, wenn du siehst, wer hier mit wem kuschelt.

via GIPHY

1. Die wahre „Mogli“

Für den Anfang werden wir ein wenig nostalgisch: Mogli gab es nämlich wirklich! Nur, dass er in Wirklichkeit ein Mädchen war. Die erste in der Liste ist das damals noch kleine französische Mädchen Tippi Degré. Sie hat einen Großteil ihrer Kindheit in Namibia verbracht, da ihre Eltern Wildtier-Fotografen waren und durch den Süden Afrikas zogen.

Während ihrer Reisen freundete sich Tippi mit den wilden Tieren der Savanne an. Ihr bester Freund war der Elefant Abu, mit dem sie schon seit ihrem ersten Lebensjahr gespielt hat. Klar, dass diese Geschichte nicht lange unentdeckt blieb. 1997 kam ein Dokumentarfilm The World According to Tippi heraus. 2004 folgte eine Serie namens Around the world with Tippi. Heute ist Tippi 31 Jahre alt und berichtet als Buchautorin über ihre Erfahrungen.

2. Der erwachsene Mogli

Wieder ein Mogli! Nur eben als Erwachsener. Der britische Zoologe hat sich ganze drei Jahre lang von der Zivilisation abgewandt, um mit einem Wolfsrudel zusammenzuleben. Dabei imitierte er die Wölfe bis ins kleinste Detail. So wurde er nach einiger Zeit als vollwertiges Mitglied anerkannt. Er adoptierte drei verwaiste Wolfsjungen und ging mit diesen zurück nach England, wo er ein Wolfszentrum gründete. Heute besteht sein „Rudel“ mittlerweile aus 17 Tieren.

3. Gassi gehen mit einer Schlange?

Im fernen Kambodscha gibt es über 200 Schlangenarten. Vor Schlangen fürchten sich die meisten. Einige halten sie wiederum als Haustiere. Hierzulande sind damit eher die kleineren Schlangen gemeint. Bei Familie Sambath in Kambodscha ist ein etwas größeres Modell vorhanden.

Eines Tages hat ein Mann im Bett seines kleinen 6-jährigen Sohnes eine 1,5 m lange Python gefunden. Er hat zwar versucht diese zurück in den Dschungel zu bringen, doch sie kam immer wieder zurück. Seitdem wohnt sie mit im Haus der Familie. Die Schlange wurde auf den Namen Chamroeun getauft und ist perfekt im Alltag der Familie integriert. Sie lässt sich streicheln, dient manchmal als Kissen und wird laut Galileo alle drei Wochen mit einem Huhn gefüttert. Die beiden Brüder des Hauses haben schon als Kleinkinder mit der Schlange gespielt und kümmern sich liebevoll um die Python-Dame. Sie gehen sogar mit ihr Gassi!

4. Wildthing ist gar nicht so wild

Auf einer der unzähligen Farmen im US-Bundesstaat Texas besitzt eine Familie ein recht ungewöhnliches Haustier. Der 1,2 Tonnen schwere Bison Wildthing darf, wann er will, im Haus der Familie Bridges herumstreunern. Der ausgewachsene männliche Bison könnte jeden Menschen mit nur einem Tritt K.O. kriegen. Wenn er im Haus ist, hält er sich jedoch brav an die Regeln. Er ist stubenrein und streift meist bloß sanftmütig durch die verschiedenen Zimmer. Sein Temperament hebt er sich für draußen auf. Er isst sogar zusammen mit der Familie am Tisch.

5. BigBird und sein Angellehrer

Ein Mann aus Tansania brachte einem Pelikan das Angeln bei. Moment. Einem Pelikan? Bigbird, so wird der junge Pelikan genannt, wurde durch einen Sturm von seinen Artgenossen getrennt, von denen er das Fischen im Normalfall hätte lernen sollen. Der Angel-Fan Jeffrey hat den Pelikan großgezogen und ihm während einiger Angelausflüge zu zweit sogar beigebracht, wie man Fische fängt.

6. Joao und Dindim

Der Fischer Joao Pereira de Souza aus einem Dorf in der Nähe von Rio De Janeiro fand im Jahre 2011 einen kleinen Pinguin am Strand, der voll mit Benzin war. Er nahm das kleine Tier mit nach Hause, reinigte seine Federn und päppelte Dindim wieder auf. Nach fast einem Jahr schien der kleine Pinguin stark genug zu sein und Joao brachte ihn zurück ins Meer. Dindim kehrte jedoch immer wieder zu ihm zurück. Seitdem lebt der Pinguin teils in der freien Natur, teils bei seinem Retter.

7. Der wohl coolste Aligator der Welt

Eine Amerikanerin besitzt laut ABC News seit über zehn Jahren ein relativ ungewöhnliches Haustier. Dieses Haustier, welches auf den Namen Rambo hört, fährt Motorrad, trägt Sonnenschutzkleidung und muss mit zugeklebtem Maul Gassi gehen. Dass es sich dabei nicht um einen Zwergspitz handelt, dürfte allen klar sein. Die Rede ist von einem Alligator.

Besitzerin Mary Thorn hat diesen zwar schon seit er klein war und würde ihre Hand dafür ins Feuer legen, dass Rambo nicht beißt, aber streicheln würde ich ihn wahrscheinlich trotzdem nicht ...

8. Einfach mal kurz „Hai“ sagen.

Jim Abernethy hat es im Vergleich etwas umständlich, wenn es darum geht, eine seiner besten Freundinnen zu besuchen. Denn dafür muss er seine Taucherausrüstung anziehen. Vor über 20 Jahren entfernte Jim einen Angelhaken aus dem Gesicht der Tigerhai-Dame Emma. Seitdem besucht er sie regelmäßig, schwimmt mit ihr umher und tätschelt ihren Kopf.

9. Der König der Katzen

Die Brüder Hamza und Hassan Hussain aus Pakistan haben eine überdurchschnittlich große Hauskatze. Das liegt vermutlich daran, dass sie sich vor zwei Jahren einen Löwen ins Haus geschafft haben, da dieser von seiner Familie verstoßen wurde. Simba lebt seither inmitten der pakistanischen Familie. Er spielt und kuschelt für sein Leben gerne. Das ist doch sogar besser als jede Hauskatze!

10. Von Männern und Schwänen

Recep Mirzan, ein Mann aus der türkischen Provinz Edirne, hat mit Mitte 20 eine Schwan-Dame entdeckt, die aufgrund eines gebrochenen Flügels nicht mehr fliegen konnte. Um sie vor hungrigen Wildtieren zu retten, nahm der damals junge Mann sie mit nach Hause und pflegte Garip wieder gesund. Schwäne sind extrem treue Tiere, so auch Garip, die sich wohl unsterblich in ihren Retter verliebt hat. Bis heute watschelt sie ihm nämlich auf Schritt und Tritt hinterher. Mittlerweile ist Mirzan 64 Jahre alt.

11. Mit 8 Jahren bereits Mutter!

Das kleine Mädchen Kylie Brown nahm nach einem Ausflug in den Park einfach mal eine Ente mit nach Hause, die sie Snowflake nannte. Das Seltsame an der Geschichte: Kylie ist mit gerade mal 8 Jahren davon überzeugt, dass Snowflake ihr Kind ist und auch die weiße Ente selbst scheint auch Kylie als ihre Mutter anzusehen. Sie folgt dem Mädchen überall hin und passt quasi auf die kleine Amerikanerin auf.

Das sind nur einige Geschichten von vielen. Wenn dir Geschichten über Tiere gefallen, dann schau dir doch diese 26 Vorher-Nachher-Bilder von Haustieren, die sich jetzt pudelwohl fühlen.* (*BuzzFeed.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Auch interessant

Kommentare