1. BuzzFeed
  2. Buzz

26 Dinge, die du nur kennst, wenn du mehrere Geschwister hast

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michelle Anskeit

„Wenn du eines der jüngeren Geschwisterkinder bist und es von dir nur so zwei, drei Babyfotos gibt.“

Vielleicht kennst du es auch: Alle sind super neidisch, weil du doch IMMER jemanden zum Spielen hattest und dich deine größeren Geschwister dann auf Partys mitnehmen und dich vor dummen Sprüchen beschützen!

Während du nur so dastehst:

Dann kannst du bestimmt einige der Dinge auf dieser Liste nachfühlen:

1. Das geschockte Gesicht von deinen Freund*innen, wenn du ihnen sagst, wie viele Geschwister du hast.

2. Wenn du eines der jüngeren Geschwisterkinder bist und es von dir nur so zwei, drei Babyfotos gibt.

„Es war ja nur beim ersten Kind alles so aufregend“ oder „Wir hatten einfach keine Zeit, ständig Bilder zu machen.“

3. Aber hey, zumindest kannst du dich als jüngeres Kind durch ALLE Kleiderschränke deiner Geschwister wühlen.

4. Generell bekommst du dann auch gerne mal das abgenutzte Zeug.

Ist ja auch okay, dann musst du dich schließlich nicht drum kümmern, es zu besorgen.

5. Du wirst immer mit deinen Geschwistern verglichen - und ja, ich meine mit ALLEN.

Dein Bruder hatte aber eine 1 in dem Fach!“ „Deine Schwester war in deinem Alter schon längst verheiratet!“ „Kannst du nicht vernünftiger sein, so wie deine Schwestern?“

6. Und wenn es deine Eltern nicht tun, dann machst du es selbst.

7. Oder deine Lehrer*innen, die immer davon reden wie toll oder schrecklich deine Geschwister in ihrer Klasse waren.

Und dann JEDE Leistung von JEDEM deiner Brüder und Schwestern aufzählen.

8. Aber dann: Der triumphierende Moment, wenn du endlich das Geschwisterkind bist, das etwas BESSER gemacht hat!

9. Das Gefühl, wenn es früher nur einen Fernseher gab und man sich mit MEHREREN Geschwistern um die Fernbedienung kloppen musste.

10. Und sich dann einer vor den Receiver gestellt hat, damit niemand umschalten konnte:

11. Dieses Gefühl, wenn alle dachten, dass deine Geschwister dich vor den bösen Leuten im Club beschützen.

12. Und es sich herausstellte, dass SIE die bösen Leute sind.

Konnte ja keiner ahnen.

13. Der Moment, in dem du dachtest, dass du endlich eine Allianz mit einem*einer deiner Brüder oder Schwestern aufgebaut hast.

14. Und sie sich dann in der nächsten Sekunde mit einem deiner anderen Geschwister gegen dich verbünden.

15. Und dann deine Eltern vom Einkaufen zurückkommen und du so tun musst, als wäre nichts passiert.

16. Danach, wenn sich alle bei dir einschleimen wollen, weil du nicht gepetzt hast.

17. Jedes Mal, wenn eines deiner Geschwister plötzlich in deinem Zimmer steht und nichts sagt:

Mehrmals am Tag. Weil ja jede*r einmal dran sein muss.

18. Wenn deine Eltern dich im Restaurant zwingen, für alle zu bestellen und du dir 9747 Extrawünsche merken musst.

19. Und wenn dann deine Geschwister Essen mitbringen und nichts für dich haben.

20. Wenn deine ältere Schwester dich zum ersten Mal schminkt und deine anderen Geschwister dich sehen.

21. Dich dann aber trotzdem alle gleichzeitig beraten, wenn du mal feiern gehst.

22. Und wage es ja nicht, deinen Geschwistern eine*n Partner*in vorzustellen, weil sie dich dann alle gleichzeitig blamieren.

23. Und sich trotz allem insgeheim sorgen, dass du verletzt wirst, weshalb sie alle in Wirklichkeit so da sitzen.

Und sich gegenseitig Updates zu deinem Beziehungsstatus geben.

24. Wenn ihr nur ein Badezimmer habt und du direkt losrennen musst, wenn es frei wird, weil sonst wieder jemand vor dir geht.

25. Oder ihr alle unterschiedliche Musik hört und jede*r versucht, lauter zu sein, als der*die andere.

26. Aber hey, irgendwie schafft ihr es trotz aller Streitereien doch immer, auch ein paar nette Momente zusammen zu haben.

Und wenn nicht, kommt irgendwann der Tag, an dem alle weggezogen sind.

Auch interessant

Kommentare