1. BuzzFeed
  2. Buzz

29 Schilder von Leuten, die ihren Mitmenschen dringend etwas mitteilen mussten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michelle Anskeit

„Ich bin KEIN Tourist, ich wohne und arbeite in Schleswig-Holstein.“

Manchmal kann man seine Sorgen und Anliegen einfach am besten mit einem gut platzierten Schild ausdrücken.

1. Danke für die Info.

2. MINDESTENS eine Anzeige geht raus!

3. Alles kann eine Hose sein, wenn du willst.

4. Hier eskaliert es gleich:

5. Ich liebe diese offene Kommunikation.

6. Hier auch. Aber zumindest wurde eine Karte beigelegt.

7. Ganz sicher kein Tourist.

8. Ist es nicht?

Lust auf mehr Paket-Fails?

9. Zeit zum Schreiben war aber da:

10. Wie deutsch ist es, erstmal das hier anzumerken?

11. Und wie deutsch ist es, sich diese Mühe zu machen?

12. Jede*r, wenn man sich nicht traut, die Verkäufer*innen anzusprechen:

13. Kein Schilder-Post ohne Fäkalien:

14. Ach ja, und das darf natürlich auch nicht fehlen:

15. Jetzt hol‘ ihn doch endlich mal ab, Martin.

16. Heute in: Kontaktanzeigen, auf die du nie reagieren solltest.

17. Ja, ja. Ich weiß, 69 und so.

18. Passend dazu: Dieses Angebot.

19. Seh‘ ich auch so.

20. Muss auch mal gesagt werden.

21. Guck‘ mal lieber nach.

22. Ich hab‘ das erst als Aufzählung gelesen.

23. Also echt mal.

24. Armer Sebastian.

25. So viel Liebesdrama.

26. Bitte vorsichtig sein.

27. Vielleicht ist das ja der Weckton.

28. Hat nicht neulich jemand seine Zähne gesucht?

29. Vielleicht sind sie beim Reinigen verloren gegangen.

Bonus: Kein Schild, aber ich muss dir einfach mal sagen:

Ein großer Dank geht wieder raus an @notesofberlin und @notesofgermany!

Auch interessant

Kommentare