1. BuzzFeed
  2. Buzz

Ein Paar geht viral, nachdem herauskam, dass ihre verstorbene Mutter seine Kindergärtnerin war

Erstellt:

Kommentare

Links: Leah Menzies und ihr Freund Tomas. Rechts: Screenshot eines TikToks. Zu sehen ist ein Kindergartenbild mit Leahs Mutter, welche Kindergärtnerin ist und Leahs Freund Tomas als Kind.
Eine Geschichte, wie aus einem Film! © Instagram: @leah_menzies_ / TikTok: @speccylee

„Wir konnten es beide kaum glauben.“

Leah Menzies, eine 18-jährige Ingenieurstudentin aus Südaustralien, ist vor kurzem viral gegangen, weil sie von einem herzerwärmenden Zufall zwischen ihr, ihrem Freund und ihrer verstorbenen Mutter erzählt hat, die verstorben ist, als Leah sieben Jahre alt war:

In dem Video erzählt Leah, dass sie ursprünglich traurig war, dass ihre Mutter ihren Freund Tomas, mit dem sie seit sieben Monaten zusammen ist, nicht kennenlernen würde.

Das nenne ich Schicksal © @speccylee / Via tiktok.com

Nur stellte sich dann heraus, dass die beiden sich bereits vor einigen Jahren schon getroffen haben. Die Mutter war nämlich seine Kindergärtnerin!!!

So viel Zufall kann es doch gar nicht geben © @speccylee / Via tiktok.com

MEIN HERZ!

via GIPHY

Ich habe mich an Leah gewandt, um mehr über diese Geschichte zu erfahren, in der ihr das Universum ein Zeichen gegeben hat. Sie sagte, dass diese Entdeckung eigentlich ein totaler Zufall gewesen sei. „Als Tomas versucht hat, ein altes Foto zu finden, hat er sein altes Fotoalbum herausgeholt und auf der ersten Seite war sein Klassenfoto. Er hat sie zuerst entdeckt, ist komplett ausgeflippt und hat versucht, meine Aufmerksamkeit zu bekommen.“

„Ich habe in dem Moment gerade mit seiner Schwester geredet und habe gedacht, er würde etwas übertreiben. Als ich dann aber gesehen habe, worauf er gezeigt hat, habe ich sofort angefangen zu weinen.“

„Wir konnten es beide kaum glauben“, meint Leah.

Leah hat sich daraufhin entschieden, ihre Geschichte auf TikTok zu teilen, weil ein Freund gemeint hat, dass sie höchstwahrscheinlich viral gehen würde. Damit hatte er zu 1.000 Prozent recht. Bisher haben über 37 Millionen Menschen das Video gesehen und es kommen immer noch herzliche Kommentare – von fast allen Menschen auf diesem Planeten – hinzu:

Screenshot von TikTok-Kommentaren. Bekannte Namen, wie Finneas und Tana Mongeau haben einen Kommentar hinterlassen.
Sogar Promis werden auf diese herzerwärmende Geschichte aufmerksam! © Via tiktok.com

„Die Resonanz war so groß und viele Leute haben mir danach ihre eigenen, ähnlichen Geschichten erzählt“, hat Leah gesagt.

Da der Kindergarten in Australien im Grunde das Äquivalent zur Vorschule in den USA ist, war Tomas ein bisschen zu jung, um konkrete Erinnerungen an Leahs Mutter zu haben. Tomas‘ Mutter jedoch schon, denn diese hat früher im Kindergarten ausgeholfen. „Nur, dass sie sehr freundlich war“, sagte Leah.

via GIPHY

Auf die Frage, was sie glaubt, wie ihre Mutter auf all das reagieren würde, hat Leah gesagt: „Ich vermute, dass meine Mutter diese Aufmerksamkeit amüsant finden würde und ich möchte auch daran glauben, dass sie sich sehr gefreut hätte.“

Sorry, ich weine noch immer. Du kannst Leah auf TikTok und Instagram folgen.

Dieser Post von Shelby Heinrich wurde aus dem Englischen übersetzt.

Auch interessant

Kommentare