1. BuzzFeed
  2. Buzz

Feminismus ist nur was für hässliche Frauen, sagt ein Öffentlich-Rechtliches Radio aus Berlin

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Philipp Jahner

Kommentare

Der Sender radioeins lädt seine Hörer mit einem falschen Zitat zum Nachdenken ein.

Unter dem Begriff "Denkpause" twitterte der Berliner Radiosender radioeins am Donnerstagmorgen folgendes:

BuzzFeed.de © Twitter: @radioeins

Ein Zitat, das der Sender dem amerikanischen Schriftsteller Charles Bukowski zuschreibt.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Cornelia Gus / picture-alliance / dpa

Viele Twitterer kommentierten den Tweet sarkastisch.

Hörer zeigten sich von der Aussage mehr als enttäuscht.

Und nicht wenige waren sich einig, radioeins zukünftig den Rücken zuzukehren.

Darüber hinaus regte sich weiterer Widerspruch auf Twitter. Das Zitat wurde als falsch bezeichnet.

Auf Nachfrage sagte die Charles Bukowski Gesellschaft BuzzFeed Deutschland: Das von radioeins verwendete Zitat stammt nicht von Bukowski. Das Zitat ist tatsächlich falsch.

BuzzFeed.de © bukowski-gesellschaft.de

Ursprünglich hatte der Sender das falsche Zitat noch ohne das Wort “hässlich” getwittert.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Twitter: @radioeins

Später korrigierte man den Spruch.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Twitter: @radioeins

Sieben Stunden nach Veröffentlichung des angepassten Tweets wurde dieser vom Sender gelöscht.

BuzzFeed.de © Twitter: @radioeins

Dazu gab man folgende Begründung an. Auf inhaltliche Kritik wurde nicht eingegangen.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Sender Probleme mit Zitaten hat.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Flickr: cyzen / Creative Commons / Via creativecommons.org

Im Dezember 2014 kopierte radioeins Tweets anderer Nutzer unter dem Hashtag #schneegida.

BuzzFeed Deutschland bat radioeins um Stellungnahme. Eine Antwort lag zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels nicht vor.

09.07.2015, 16:59

Mittlerweile liegt BuzzFeed Deutschland eine Stellungnahme von radioeins vor. Auf unsere Frage, ob und wie man die Korrektheit des Zitats im Vorfeld geprüft habe, antwortet der Sender wörtlich:

"Google – Stichworte ‚Feminismus' und ‚Bukowski', das Zitat wurde mehrfach Bukowski zugeordnet“.

Man habe eine „kontroverse Debatte über Bukowskis Frauenbild“ anregen wollen.

Hol Dir BuzzFeed auf Facebook! Like uns hier.

Auch interessant

Kommentare