1. BuzzFeed
  2. Buzz

Ich habe nach 7 Jahren die Pille abgesetzt und das sind meine Erfahrungen

Erstellt:

Kommentare

Ich wollte (unter anderem) wissen, ob das Absetzen der Pille meine Stimmung beeinflussen würde.

Hi! Ich bin Fabiana, 27 Jahre alt, und versuche gerade herauszufinden, was für meine Gesundheit am besten ist. Wo wir gerade bei Gesundheit sind, lass uns doch mal über die Pille reden.

Fabiana Buontempo von BuzzFeed. Sie ist eine junge Frau mit schwarzen Haaren, die sich lachend in Richtung eine Kamera lehnt.
„Ich versuche gerade herauszufinden, was für meine Gesundheit am besten ist.“ © Fabiana Buontempo

Anders als viele meiner Freundinnen habe ich erst Anfang 20 begonnen, die Pille zu nehmen. Ich war zwar in einer Beziehung, aber der Hauptgrund, die Pille zu nehmen, war, dass ich meinen Zyklus regulieren wollte. Als ich eine Teenagerin war, war meine Periode nie regelmäßig. Manchmal habe ich sie monatelang nicht bekommen und manchmal hatte ich über eine Woche mit starken Blutungen zu kämpfen. Ich hab zahllose Tests gemacht, mein Blut wurde untersucht und Ultraschallbilder wurden gemacht, aber meine Gynäkologin konnte keinen Grund für meine unregelmäßige Periode finden.

Schließlich habe ich mich entschieden, die Pille zu nehmen und nach ein bisschen ausprobieren, um herauszufinden, welche Pille am besten für meinen Körper ist, hatte ich endlich eine regelmäßige Periode.

Ich habe mir nie wirklich viele Gedanken über die Pille gemacht, als ich jünger war.

Und heute: Ich bin eine single Frau Ende 20, die gerade alles hinterfragt, was sie jemals zu sich genommen hat. (Ich hatte offensichtlich viel Zeit während dieser Pandemie.)

Aber fangen wir am besten ganz von vorne an. Anfang 2020 war ich launischer denn je.

Dann, als die Quarantäne begonnen hat, ist mir aufgefallen, wie oft sich meine Stimmung am Tag ändert – etwas, das ich früher einfach ignoriert und unter den Teppich gekehrt habe. Meine Emotionen waren ein völliges Durcheinander. Ich habe aus dem Nichts angefangen zu weinen und habe alles und jeden angeschnauzt. Versteh mich nicht falsch, ich bin ein Skorpion, der launisch sein kann, aber etwas hat sich einfach nicht richtig angefühlt.

Eine Freundin hat mir erzählt, dass sie die Pille abgesetzt hat, weil es ihr genau so ging. Es ist mir nie in den Sinn gekommen, dass diese kleine Pille, die ich jeden Tag nehme, etwas mit meiner Stimmung zu tun haben könnte.

Eine Packung mit Pillen.
„Meine Emotionen waren ein völliges Durcheinander.“ © Panthermedia/IMAGO

Um mehr Informationen zu bekommen, habe ich mit Gynäkologin Dr. med. Staci Tanouye gesprochen.

Dr. Tanouye sagt, dass Frauen aus ganz verschiedenen Gründen überlegen, die Pille abzusetzen. „Einige Patientinnen wollen aufhören, die Pille zu nehmen, weil sie mit Nebenwirkungen zu kämpfen haben und merken, wie es ihre mentale Gesundheit, ihr Körpergewicht oder ihre Energie und Motivation beeinflusst“, erzählt sie BuzzFeed US.

Ich war ein bisschen nervös, die Pille abzusetzen. Schließlich habe ich sie sieben Jahre lang genommen (was, wie ich weiß, im Vergleich zu anderen, nicht mal so lange ist). Ich war nervös, wie mein Körper reagieren würde, wenn ich die Pille von ein auf den anderen Tag nicht mehr nehmen würde.

via GIPHY

Das Erste, was ich gemacht habe, war, einen Termin mit meiner Gynäkologin auszumachen, um sie über potenzielle Nebenwirkungen auszufragen, die durch das Absetzen entstehen können. Sie hat mir erklärt, dass ich die Pille jederzeit absetzen könne, sie mir aber raten würde, es am Ende einer Packung zu tun. Dr. Tanouye war der gleichen Meinung.

„Man kann die Pille absetzen oder wieder anfangen zu nehmen, wann immer man sich damit wohlfühlt. Die Periode kann, wenn man aufhört, für eine kurze Zeit unregelmäßig sein, aber ein Periodenrechner kann helfen, alles im Blick zu behalten und letztendlich den Rhythmus des Zyklus herauszufinden“, erklärt Dr. Tanouye.

Nachdem ich viel hin und her überlegt habe, habe ich entschieden, die Pille schließlich abzusetzen, wenn meine Packung leer ist, und abzuwarten, was passiert.

Es ist jetzt fünf Monate her, dass ich aufgehört habe, sie zu nehmen und ich könnte nicht glücklicher mit meiner Entscheidung sein. Das waren meine Erfahrungen bis jetzt:

via GIPHY

Wichtig: Das sind ausschließlich meine Erfahrungen. Jeder Körper ist verschieden und jeder hat unterschiedliche Bedürfnisse und Entscheidungsmöglichkeiten. Dennoch hoffe ich, dass es für ein paar Leute hilfreich ist, dass ich meine Erfahrungen teile.

1. Zugegeben, meine PMS Symptome sind jetzt schmerzhafter, als vorher.

via GIPHY

Während ich die Pille genommen habe, hatte ich ungefähr eine Woche vor meiner Periode leichte Krämpfe. Wie erwartet hatte ich, als ich aufgehört habe, sie zu nehmen, ungefähr zwei Wochen vor meinen Tagen sehr schmerzhafte Krämpfe und Rückenschmerzen.

Was mich auch überrascht hat, war ein stechender Schmerz im Unterbauch. So etwas hatte ich noch nie erlebt, aber laut Dr. Tanouye kann dieser Schmerz normal sein. „Die Pille unterdrückt normalerweise den Eisprung, deshalb können Schmerzen während der Periode daher kommen, dass dieser wieder beginnt“, erklärt sie.

2. Meine Perioden sind viel stärker.😩

via GIPHY

Zum Glück bekomme ich meine Periode zur gleiche Zeit, wie vorher, als ich noch die Pille genommen habe. Aber meine Tage sind so stark wie noch nie, was ich auch erwartet habe und wie es Expert:innen auch vorhersagen, da die Periode durch die Pille normalerweise schwächer wird.

Ich habe keine Schmierblutungen, wie andere, die die Pille absetzen, aber ich muss meine Binden und Tampons viel öfter wechseln, als vorher. „Die positiven Nebenwirkungen, wie zum Beispiel weniger Akne, schwächere Perioden oder weniger Krämpfe, hören für einige auf, [nachdem sie die Pille abgesetzt haben]“, bestätigt Dr. Tanouye.

Also ja, ich wusste, was auf mich zukommt. Das macht es aber nicht einfacher.

3. Meine Periode wird von Monat zu Monat regelmäßiger.

via GIPHY

Während ich die Pille genommen habe, war meine Periode manchmal nur braune Schmierblutung und manchmal super stark. Ich habe nie gewusst, wie meine Tage diesen Monat sein würden, aber jetzt sind sie jeden Monat gleich und ich bin damit zufrieden. Ich weiß offensichtlich gerne, mit was ich es zu tun habe.😬

4. Ich bin nicht mehr so launisch.

via GIPHY

Zum Glück habe ich viel weniger Stimmungsschwankungen, seit ich die Pille nicht mehr nehme, worauf ich ja gehofft hatte. Nach ein paar Monaten habe ich gemerkt, dass ich viel weniger gereizt oder schlecht gelaunt bin, als vorher. Ich finde außerdem, dass ich viel weniger Brain Fog (Anm. d. Red: Bewusstseinsstörungen) habe und klarer denken kann. An der mentalen Gesundheit muss man stetig arbeiten, aber ich glaube, dass das Absetzen ein Schritt in die richtige Richtung war.

5. Meine Haut war während meiner Tage anders.

via GIPHY

Leute fangen aus verschiedenen Gründen an, die Pille zu nehmen, unter anderem, um reinere Haut zu bekommen. Ich habe mir nicht wirklich Sorgen gemacht, dass meine Haut sich groß verändert, wenn ich die Pille absetze, da ich zum Glück nie mit schlimmer Akne zu kämpfen hatte. Während ich die Pille genommen habe, habe ich jeden Monat im Laufe meiner Periode zwei große Pickel an meinem Kinn bekommen. Überraschenderweise ist das noch nicht einmal passiert, seitdem ich die Pille abgesetzt habe.

6. Ich habe weniger Appetit, obwohl ich mir da nicht sicher bin, ob das etwas mit der Pille zu tun hat.

via GIPHY

Ich habe immer viel Appetit. (Und das führe ich auf meine italienischen Gene zurück, nicht die Pille.) Ich esse gesund, aber ich mag es trotzdem, ob ich meine Tage habe oder nicht, den Tag über immer wieder zu naschen. Ich war sehr überrascht, als ich festgestellt habe, dass ich seit dem Absetzen der Pille weniger Appetit habe. Ich habe jetzt weniger den Drang sinnlos irgendetwas zu essen und ich bin mir mehr dessen, was ich meinem Körper gebe, bewusst. Das könnte alles nur ein Zufall sein, deswegen werde ich das weiter beobachten.

Alles in allem bin ich mit meiner Entscheidung, die Pille abzusetzen, glücklich.

via GIPHY

Werde ich in Zukunft nochmal die Pille in Betracht ziehen? Vielleicht! Wer weiß? Aber zur Zeit bin ich mit der Entscheidung mehr als glücklich und es freut mich, wie mein Körper darauf reagiert hat.
Nur um das nochmal deutlich zu machen: Jede:r ist anders, deshalb ist es wichtig, in sich hineinzuhören, sich zu informieren, Ärzt:innen zu befragen und die verschiedenen Möglichkeiten zu verstehen, wenn es um deinen Körper und was du zu dir nimmst, geht.

Hast du Erfahrungen damit, die Pille zu nehmen oder wieder abzusetzen? Schreib es gerne hier oder auf Facebook in die Kommentare.

Ein Blister mit Pillen in zwei Händen.
Hast du Erfahrungen mit dem Absetzen oder Nehmen der Pille? © Panthermedia/IMAGO

Es ist wichtig, über derartige Themen zu sprechen. So wie auch diese Frau, die von ihrer Sterilisation erzählt und damit Gespräch über Frauen eröffnet, die keine Kinder haben wollen.

Dieser Post wurde von einem Post von Fabiana Buontempo übersetzt.

Auch interessant

Kommentare