1. BuzzFeed
  2. Buzz

Frauen teilen absurde Kommentare von Mediziner:innen und ich bin einfach sprachlos

Erstellt:

Kommentare

„Bei mir wurde ‚Liebeskummer‘ diagnostiziert, obwohl in Wirklichkeit meine Schilddrüsen nicht mehr funktioniert haben.“

Ein Arztbesuch ist nicht immer eine angenehme Erfahrung und noch schlimmer wird es, wenn das medizinische Personal, dem man eigentlich vertrauen sollte, etwas völlig Unangemessenes sagt.

via GIPHY

Ihre eigenen schrecklichen Erfahrungen mit Ärzt:innen haben Frauen geteilt, als Reddit-User u/sherlocked776 folgendes gefragt hat: „Was ist das Absurdeste, was ein:e Ärzt:in/medizinisches Fachpersonal je zu dir gesagt hat?“ Und die Antworten machen mich einfach dermaßen wütend!

via GIPHY

Hinweis: Dieser Artikel thematisiert Selbstverletzung, Selbstmord und Alkoholismus.

1. „Der Doktor hat gefragt: ‚Sind Sie sexuell aktiv?‘ Darauf habe ich nein gesagt. Die nächste Frage war: ‚Waren Sie in der Vergangenheit sexuell aktiv?‘ Ich habe wieder nein gesagt. Darauf bekam ich zu hören: ‚Sie sind zu hübsch, um noch Jungfrau zu sein.‘“

„Ich habe sofort die Arztpraxis gewechselt.“ -u/Special-Latina

via GIPHY

2. „Ich hatte während der gesamten Highschool-Zeit denselben Freund. Meine Mutter und ich haben ein gutes Verhältnis, also habe ich ihr damals erzählt, dass wir unser erstes Mal hatten. Sie ist daraufhin mit mir zu meinem ersten Pap-Test gegangen und die Ärztin hat mich nach meiner sexuellen Vergangenheit gefragt.“

„Sie fragte mich, ob ich noch Jungfrau wäre und ich habe nein gesagt. Dann wollte sie wissen: ‚Wie viele Partner hattest du?‘ Ich habe mit ‚nur einen‘ geantwortet. Die Ärztin hat daraufhin mich und meine Mutter angeguckt, mit den Augen gerollt und meine Mama rausgeschickt, damit ich ehrlich bin. Dann, als es Zeit für die Untersuchung war, hat sie das Spekulum eingeführt, was total unangenehm ist. Ich bin etwas zusammengezuckt und die Ärztin hat mich genervt gefragt: ‚Bist du jetzt doch Jungfrau?!‘“ -u/Me_Lissa23

via GIPHY

3. „Ich war krank, ohne erkennbare Ursache. Ich war ständig müde, habe an Gewicht zugenommen, hatte nächtliche Schweißausbrüche und meine Haare sind ausgefallen. Die Ärztin hat bei mir ,Liebeskummer‘ diagnostiziert, obwohl in Wirklichkeit meine Schilddrüsen nicht mehr funktioniert haben.“

via GIPHY

-u/44morejumperspls

4. „Ich bin zum Arzt, weil ich schon seit zwei Jahren keine Periode mehr hatte und seine Antwort war: ‚Sie sollten wirklich darüber nachdenken, wenigstens zu versuchen, Ihre Periode zu bekommen.‘ Als ob ich einen An- und Ausschalter dafür hätte.“

-u/Navlaar

5. „Mein Doktor hat gesagt: ‚Sie brauchen keinen Abstrich, wenn Sie nur mit Frauen schlafen.‘ Das stimmt so nicht! Eine alte HPV-Infektion könnte immer noch eine Krebserkrankung zur Folge haben ... Außerdem will ich vielleicht nicht offen sagen, dass ich eigentlich bi bin und mit verschiedenen Leuten schlafe.“

„Zudem ist das einfach falsch und einer der Gründe, warum Frauen, die Frauen lieben, nicht oft genug zu Gynäkolog:innen gehen. Manche sind eindeutig nicht in der Lage, sich angemessen um uns zu kümmern.“ -u/Aiscriim90

via GIPHY

6. „Ich habe sieben Wochen nach der Geburt bei meiner Frauenarztpraxis angerufen und erzählt, dass ich wegen postpartaler Angst, Schlaflosigkeit und Panik kurz vor einem totalen Nervenzusammenbruch stehen würde und Hilfe brauche.“

„Sie haben nur gemeint: ‚Das ist ganz normal. Warten Sie einfach, bis das Medikament anschlägt.‘ Ich bin dann in der darauffolgenden Woche zu meiner Hausärztin gegangen und mir wurde geraten, eine formelle Beschwerde einzureichen. Man sagt einer Mutter, die offen um Hilfe bittet, einfach nicht, dass solche Gefühle ‚normal‘ wären.“ -u/GreenMountain85

7. „Mein Doktor hat gesagt: ‚Wen kümmert es, ob Sie Herpes haben - das hat doch jeder. Kein Grund, deswegen zu weinen.‘ Ich war damals 18 Jahre alt und am Rande eines Nervenzusammenbruchs über etwas, dass sich dann als geplatzte Zyste herausgestellt hat.“

via GIPHY

-u/postmclone

8. „Ich war 14 und der Doktor hat gefragt: ‚Hattest du in letzter Zeit Stress?‘ Ich meinte: ‚Ja, wegen Schularbeiten.‘ Als Antwort darauf bekam ich zu hören: ‚Sicher ... Schularbeiten. Mädchen in deinem Alter sind nur wegen einer Sache gestresst.‘“

„Ich sagte daraufhin: ‚Und ein paar Probleme mit Freunden habe ich auch (meine Freunde waren selbstmordgefährdet, aber das konnte ich nicht sagen, weil meine Mutter im Raum war) sowie Stress wegen dem College. Ich weiß nicht, wohin ich gehen will, obwohl ich das inzwischen wissen sollte.‘ Der Arzt meinte nur: ‚Klar ... Du brauchst nicht zu lügen, nur weil deine Mutter hier ist. Du hattest eine Trennung, nicht wahr?‘

Mir war zum Weinen zumute. Ich hatte wichtigere Dinge im Kopf als Jungs. Ich hatte Panik vor College-Bewerbungen, Praktika, ob meine Freunde leben oder sterben würden. Damals hatte ich noch NIE eine Beziehung oder auch nur einen dauerhaften Schwarm." -u/M3tal_Shadowhunter

9. „Ich bin Autistin und habe meinem Therapeuten erzählt, dass es mir am Vortag psychisch sehr schlecht gegangen ist. Dass ich mich so wütend und überfordert gefühlt habe und dass der Lärm der unten spielenden Kinder unerträglich gewesen ist.“

„Er hat folgendes erwidert: ,Nun, wir leben in einer Stadt. In einer Gesellschaft. Wenn es Sie so sehr stört, was wollen Sie machen? Ziehen Sie in den Wald. Doch dann würde Sie die Stille noch mehr stören.‘ Ich habe mich danach so schlecht und fertig gefühlt durch seine Antwort. Vor allem, weil ich nach diesem schlimmen Tag noch nicht wieder ganz bei mir war.“ -u/Dee-tective

10. „Ich bin zum Arzt, weil ich von einer Erkältung einen wirklich schlimmen Ausschlag um den Mund hatte und dort wurde gleich gesagt: ‚Oooooh. Ich weiß, woher du das hast‘, gefolgt von einem Zwinkern. Ich war damals 13 Jahre alt.“

via GIPHY

-u/CatDadLover

11. „Ich hatte psychische Probleme und wollte erst mit meiner Ärztin darüber sprechen, bevor ich einen Termin beim Psychiater ausmache. Am selben Tag wurde ein Zeitungsartikel veröffentlicht, in dem von einer unbekannten Nebenwirkung der Pille die Rede war: Depressionen.“

„Ich habe versucht, mir über meine psychische Gesundheit klar zu werden und habe meine Ärztin gefragt, ob die Pille etwas damit zu tun haben könnte. Sie hat mit folgendem geantwortet: ‚Sie werden noch viel deprimierter sein, wenn Sie ein ungewolltes Baby abtreiben müssen.‘ Ohne irgendetwas über mich, mein Leben, ob ich Kinder will oder sonst etwas zu wissen.“ -u/lotothevise

12. „Als ich zu Beginn meines letzten Schuljahres eine Untersuchung hatte, hat die Krankenschwester meiner Highschool mich gefragt: ‚Warst du jemals sexuell aktiv?‘ Ich habe mit Nein geantwortet und ihre Reaktion darauf war: ‚Wieso nicht?‘“

„Ehhh, wie bitte? Das geht Sie einen Sche*ßdreck an.“ -u/ghengisKHAAAAN

via GIPHY

13. „Meine Schwester hatte im College eine Gürtelrose an der Stirn. Der Arzt in der Notaufnahme hat darauf bestanden, dass sie sich zuerst betrunken, danach ausgerutscht und den Kopf gestoßen haben muss.“

„Sie hat versucht zu erklären, dass das unmöglich sei, da sie nicht trinken würde. Da sie aber eine Studentin ist, hat der Arzt gesagt, dass sie sich einfach nicht erinnern würde und sie weggeschickt.“ -u/shisheido

via GIPHY

14. „Mir wurde gesagt, dass ich nicht auf Geschlechtskrankheiten überprüft werden müsse, weil ich lesbisch bin. Ich habe während des gesamten Termins darauf bestanden. Die Ärztin hat mit den Augen gerollt und letztlich doch eingewilligt. Als ich sie daran erinnern wollte, hat sie mich allerdings ignoriert.“

„Später habe ich festgestellt, dass bei mir nie eine Blutuntersuchung gemacht wurde und ich auch nie einen Anruf mit den Ergebnissen erhalten habe. Ich glaube nicht, dass sie den Test jemals gemacht hat. Frauen, die Sex mit Frauen haben, brauchen trotzdem Abstriche und Untersuchungen auf Geschlechtskrankheiten." -u/meowlissag

15. „Ich habe der Ärztin erklärt, dass es sich so anfühlt, als ob ich eine Woche aufhören würde zu leben, wenn ich meine Periode habe. Ich habe so starke Schmerzen, dass ich nicht einmal an Online-Kursen teilnehmen kann, weil ich es einfach nicht aus dem Bett schaffe.“

„Sie hat mich nur angesehen und in einem sehr herablassenden Ton gesagt: ,Ach wirklich? Das klingt schlimm. Nehmen Sie doch einfach die Pille, dann wird es schon wieder.‘ Ich habe daraufhin beschlossen, eine zweite Meinung einzuholen und dieses Mal wurde ich ernst genommen, als ich genau dasselbe gesagt habe.“ -u/Madame_Airlock

via GIPHY

16. „Ich wurde wegen Selbstmordgedanken ins Krankenhaus eingeliefert und habe dort mit dem Krankenhauspsychiater über Selbstverletzung geredet. Er hat gesagt: ‚Ich weiß nicht, warum das ein Problem für Sie ist - hören Sie doch einfach damit auf.‘“

„Dieser Mann hat doch tatsächlich Medizin studiert!" -u/angelcakexx

17. „Meine Mama hatte ein paar Flecken im Gesicht, die sie auf Hautkrebs untersuchen lassen wollte. Der erste Dermatologe, an den sie überwiesen wurde, hat einen kurzen Blick darauf geworfen und gesagt: ‚Wenn das Hautkrebs ist, bin ich Tom Cruise.‘“

„Sie hat eine zweite Meinung eingeholt und glücklicherweise hat dieser Dermatologe sofort bemerkt, dass es wie Hautkrebs aussieht. Die Biopsie hat das dann tatsächlich bestätigt und meine Mama hat sofort einen Termin zur Entfernung der Flecken bekommen. Sie war so dankbar, dass sie der Meinung des ersten Arztes nicht vertraut hat.“ -u/mousebb

18. „Mein männlicher Gynäkologe hat gesagt, dass meine verminderte Libido nicht auf die Wechseljahre zurückzuführen sei, sondern dass ich mich einfach nicht mehr zu meinem Mann hingezogen fühlen würde.“

„Ich meine, WTF?! Sogar die Vorstellung, mit dem heißesten Mann der Welt Sex zu haben, war nicht verlockend. Das Problem lag also sicher nicht bei meinem Mann, den ich übrigens sehr liebe. Selbst wenn es wahr wäre, ist das nichts, was ein Arzt zu einer Patientin sagen sollte, die er kaum kennt.“ -u/MacaroonBasic

via GIPHY

19. „Ich bin zu einer Suchtberatung gegangen, um meine Alkoholsucht zu behandeln. Ich war in einer Spirale und habe Hilfe gebraucht, um mit dem Trinken aufzuhören. Die Suchtberaterin hat mich gefragt, ob ich ‚sicher‘ wäre, dass ich eine Alkoholikerin bin, weil ich nicht so aussehen würde und ‚noch einen Job hätte.‘“

„Ja, ich war mir sicher! Ich hatte seit Monaten keinen Tag mehr gehabt, an dem ich bei der Arbeit, zu Hause usw. nicht betrunken war. Ich habe ihr Büro sofort verlassen und mich bei ihrem Chef beschwert.“ -u/Lhumphr1

20. „Meine Mutter hatte Schluckbeschwerden und Schmerzen im Nacken, die vor über einem Jahr begonnen haben. Der Doktor hat ihr damals gesagt, das würde nur daran liegen, dass ‚sie zu viel redet‘ und eine Sprachtherapie machen sollte.“

„Das wollte sie natürlich nicht tun, denn sie wusste, dass das nicht das Problem war. Es hat sich herausgestellt, dass sie das Hashimoto-Syndrom hat. Sie wurde von einem anderen Spezialisten diagnostiziert. Wir waren gestern beim selben unhöflichen Arzt wie vor einem Jahr. Der hat zwar die Schilddrüsenentzündung bestätigt, aber auch in den Notizen vermerkt, dass sie ‚nicht kooperationsfähig‘ sei, weil sie nicht zur Sprachtherapie gehen wollte.“ -u/blueeyelies

21. „Der Arzt hat mich gefragt: ‚Planen Sie, eines Tages Kinder zu haben?‘ Ich habe geantwortet: ‚Eines Tages würde ich gerne Kinder haben.‘ Er meinte daraufhin: ‚Nun, Sie sind eine wunderschöne Frau, Sie werden wunderschöne Kinder bekommen.‘ Das hat er während meines jährlichen Abstrichs gesagt.“

„Und JA, ich bin nie wieder zu diesem Arzt gegangen.“ -u/Minimum_Ocelot_5566

via GIPHY

22. „Ein Arzt hat mir mal gesagt, ich solle mir das mit der Verhütung nochmal überlegen und an ‚meine Eltern‘ denken. Er wollte mir zuerst kein Rezept ausstellen, bis ich ihm gesagt habe, dass mir seine Meinung egal völlig egal ist.“

via GIPHY

-u/NathaliaAngel

23. „Ich hatte einen seltsamen Ausschlag um den ganzen Mund herum, als ich etwa 13-14 Jahre alt war. Die Krankenschwester hat gesagt, dass das daran liegen würde, dass ich sexuell aktiv sei und einen oralen Herpesausbruch hätte ... Ich war noch Jungfrau und hatte einfach nur eine Mango-Allergie.“

-u/Lindseyj66

24. „Mir wurde einmal gesagt: ‚Wow, voller Busch. Man sieht nicht mehr viele junge Frauen mit so etwas.‘ Daraufhin habe ich die Arztpraxis gewechselt.“

via GIPHY

-u/attic-dweller-

25. Und schließlich: „Ich bin einmal zum Arzt gegangen, als ich etwa 18 oder 19 war, weil ich das Gefühl hatte, dass meine Angstzustände außer Kontrolle gerieten und ich nicht gut damit zurechtkam. Ich hatte Panikattacken, starke Schlaflosigkeit, usw.“

„Der Arzt hat in seine Notizen geschrieben, dass ich ‚makellos gekleidet war und Make-up trug‘, sodass ich seiner Meinung nach nicht wirklich Angstzustände haben könnte.

Ein anderes Mal bin ich zu einem neuen Arzt mit einem schweren Fall von Keuchhusten gegangen, der zweimal dazu geführt hatte, dass ich weder ein- noch ausatmen konnte. Mir wurde lediglich gesagt, dass die Atembeschwerden daran liegen würden, dass ich wegen der Erkältung ‚ängstlich sei.‘“ -u/spiraleyes91

via GIPHY

Dieser Post wurde übersetzt von einem Post von Salimah McCullough.

Auch interessant

Kommentare