1. BuzzFeed
  2. Buzz

Frauen teilen Dinge, die sie über ihren Körper lernen und Lügen, die sie vergessen mussten

Erstellt:

Kommentare

Auch Frauen haben Haare am Po und durch zu viel Milch trinken, werden die Brüste nicht größer.
Mythen und Lügen über den weiblichen Körper © Westend61/Panthermedia/Imago

„Mir hat ein männlicher Frauenarzt erzählt, dass PMS nie ‚wissenschaftlich nachgewiesen‘ wurde.“

Ob der Freundeskreis, ein Elternteil, oder sogar eine Lehrkraft mit Aufklärungsauftrag: wahrscheinlich hat man dir schon völlig falsche Fakten über deinen Körper erzählt, die du erst Jahre später hinterfragt hast.

via GIPHY

Kürzlich hat Redditor u/Psycho_Bunny_Cutie die Frage gestellt: „Frauen von Reddit, von welcher Lüge über eure Körper habt ihr erst später herausgefunden, dass sie nicht wahr ist?“ Es ist vielleicht nicht überraschend, aber darauf hatten viele weiblich gelesene Personen einiges zu sagen. Hier sind ein paar der interessantesten Antworten:

1. „Viele Männer haben die Vorstellung, dass Frauen erst in ihren 20ern Kinder bekommen können und Männer noch in ihren 60ern und 70ern. Das ist einfach nicht wahr. Mein Vater war ziemlich alt, als ich geboren wurde und jetzt habe ich ein Haufen Gesundheitsprobleme deswegen.“

-u/mistypee

2. „Vor der Pubertät habe ich geglaubt, dass nur Männer Haare am Hintern haben. Tja ... mir wurde das Gegenteil bewiesen.“

-u/Individual_Bat_4868

„Oh, Gott sei Dank erwähnt das jemand. Die längste Zeit dachte ich, dass mit meinen Hormonen etwas nicht stimmt. Ich bin 38 Jahre alt und habe tatsächlich erst vor zwei Jahren gelernt, dass Behaarung am Hintern bei Frauen normal ist.“

-u/HopelessVetTech

3. „Mir wurde mein ganzes verdammtes Leben lang gesagt, dass ich eines Tages aufwachen und meine Hormone mich so anschreien würden, dass ich doch plötzlich beschließe würde, dass ich Kinder haben möchte! Ich bin fast 60 und warte immer noch auf diesen Tag... Frauen, die wissen, dass sie keine Kinder haben wollen, WISSEN es.“

-u/casualLogic

4. „Meine Mutter hat mich als Kind dazu gebracht, wegen meiner ‚großen‘ Nase einen Pony zu tragen. Als Erwachsene mache ich das nicht mehr. Ich habe mir von Stylist:innen sagen lassen, dass ich so oder so ein perfektes Gesicht habe, aber bei mir sitzt die Sorge, dass meine Nase zu groß ist, für mein restliches Leben fest. Danke, Mama.“

Bei einer Person mit langen roten Haaren wird ein Pony geschnitten.
Danke, Mama. © sandyche / agefotostock / Imago

-u/heatherm70

5. „Dass irgendwas mit mir nicht stimmt, weil meiner Höschen alle ganz ausgebleicht wurden. Manche Vulven haben leicht säurehaltigen Ausfluss und das ist okay so!

-u/CatrionaShadowleaf

6. „Dass das Jungfernhäutchen über die Jungfräulichkeit bestimmt, oder dass jedes Mädchen eins hat.“

-u/El_B_bopp

„Mein Jungfernhäutchen ist mir gerissen, als ich mit fünf ziemlich böse von einem großen Karton gefallen bin. Ich erinnere mich daran, wie meine Mutter den Arzt gefragt hat, ob die Tatsache, dass es gerissen ist, nun bedeutet, dass ich jetzt ‚unrein‘ bin. Er hat gelacht und gesagt, dass es in Ordnung ist. Ich weiß aber noch, wie meine Mutter ziemlich komisch und beschützerisch wurde, wenn Männer danach in meiner Nähe waren, als ob sie spüren könnten, dass mein Jungfernhäutchen gerissen ist oder so.“

-u/leonathotsky420

7. „Dass ich ein dickes Kind und ein dicker Teenie war. Auf alten Bildern sieht man, dass ich nicht dick war, und ich hätte nicht auf einer 1.200-Kalorien-pro-Tag-Diät sein müssen, seit ich 12 Jahre alt war.“

-u/AnthropomorphicSeer

8. „Dass eine Geburt zwar schmerzhaft ist, aber es nicht so ein großes Ding ist, da ja der Körper und die Vagina dafür gemacht sind, richtig? Dann habe ich aber gelernt, wie schlecht der Körper dafür gebaut ist und dass es zu körperlichen Traumata im Geburtskanal und lebensbedrohlichen Komplikationen während der Geburt kommen kann.“

Der Bauch einer schwangeren Person wird abgetastet.
Das sind ja schöne Aussichten... © Manu Padilla Photo / Westend61 / Imago

-u/Slow_Philosopher2262

9. „[Der Mythos, dass] Haare zu rasieren, mit Wachs zu entfernen oder rauszureißen zu noch mehr Körperbehaarung führt.“

-u/DontLookAtMePleaz

10. „Dass das erste Mal Geschlechtsverkehr schmerzhaft sein wird. In allen Büchern, die ich als Teenie gelesen habe, wurde das so dargestellt: Die Sexszene beginnt dramatisch und für die Frau ist es erst schmerzhaft, dann wird es langsam angenehm. Bis in meine frühen 20er habe ich mich darauf eingestellt. Dann war mein erstes Mal komplett schmerzfrei. Ich hoffe wirklich, dass diese Klischee in Liebesromanen mal ausstirbt. Vor allem, weil es von Frauen geschrieben wird. Es ist 2022, können wir aufhören, Schmerzen beim Sex zu normalisieren?“

-u/crazynekosama

„Ich hatte so heftige Schmerzen beim ersten Mal und weil ich geglaubt habe, dass es normal ist, habe ich einfach die Zähne zusammengebissen, anstatt meinem Freund zu sagen, dass er mich verletzt, wie ich es eigentlich hätte tun sollen. Das Klischee hält die Ansicht aufrecht, dass Frauen den Schmerz ertragen sollten.“

-u/L0wekey

11. „Mit 12 wurde mir gesagt, dass meine Periode aufhört, wenn ich dusche. Natürlich ist das nicht wahr.“

Ein unscharfes Bild wie eine Frau duscht.
Wer denkt sich so etwas aus? © Antonio Guillem / Panthermedia / Imago

-u/Psycho_Bunny_Cutie

12. „Jemand aus dem Freundeskreis meiner Mutter hat mir gesagt, dass meine Brüste so groß seien, weil ich so viel Milch trinke. Ich war zu der Zeit in der fünften Klasse, also war die Aussage auf allen Ebenen seltsam.“

-u/km8907

13. „Dass meine Periode total normal ist. Nope, ich habe eine abnormale Periode. Normale Perioden führen nicht zu exzessivem Erbrechen, das einen bettlägerig für einen ganzen Tag macht. Die Periode sollte nicht so schmerzhaft sein, dass man es nicht schafft einfache alltägliche Aufgaben zu erledigen.“

„Mir wurde früher immer gesagt, ich solle mich zusammenreißen, OBWOHL ICH IN DER SCHULE NACHHAUSE GESCHICKT WURDE, WEIL ICH MICH ÜBERGEBEN MUSSTE. Erst als ich erwachsen war und mehr über meine Periode wusste, sprach ich meine Gynäkologin darauf an und sie bestätigte mir, dass es nicht normal ist. Jetzt nehme ich die Pille, um meine Periode zu regulieren.“

-u/LizzieLove1357

14. „Dass Pickel nach der Pubertät verschwinden.“

Auf der Wange einer Person sieht man Pickel.
Schön wärs... © Kattiyaearn / agefotostock / Imago

-u/Myrania

„Ich hatte wunderbar reine Haut während meiner Pubertät und jetzt bekomme ich Pickel in meinen 20ern. Nicht lustig.“

-u/proto_zoe

15. „Dass Männer es immer tun wollen und Frauen nicht so oft. Mein Sextrieb ist enorm hoch und es hat mich geschmerzt und gequält, dass mein Partner nicht so oft wollte wie ich, denn ‚Männer wollen es viel öfter als Frauen‘. Ich nahm an, dass etwas mit mir nicht stimmt oder ich unattraktiv für ihn sein muss, wenn er nicht so oft möchte.“

-u/forestfaerieok

16. „Von Mädchen in meiner Schule habe ich gehört, dass ‚nur Menschen, die schwanger sind, Dehnungsstreifen bekommen‘. Mit 11 und 12 war ich mit ihnen übersät und habe mir darüber Sorgen gemacht, dass die anderen Mädchen sie sehen und denken könnten, ich wäre schwanger. Ich frage mich, wie viele Mädchen in meiner Klasse sich dieselben Gedanken gemacht haben.“

Dehnungsstreifen überziehen die Haut am Bauch.
Dehnungsstreifen sind völlig normal! © CSP thepoo / agefotostock / Imago

-u/Ettieas

17. „Dass Jungfräulichkeit überhaupt von Bedeutung ist. Ist sie nicht. Leb dein Leben und hab Spaß an gutem Sex.“

-u/steffie-flies

18. „Dass Schwangerschaften schön sind. Es war ekelhaft und ich habe es gehasst. Die hässliche Wahrheit ist, dass es furchtbar ist. Ich watschelte nur noch mit einer grauenhaften Verdauungsstörung herum und suchte immer nach der nächsten Toilette, um sicherzustellen, dass meine sandkorngroße Blase nicht explodiert.“

„Mir war ständig übel und ich konnte nicht essen, aber ich war auch halb verhungert, weil ich nicht mehr als ein paar Bissen auf einmal herunterbekam. Die ganze Zeit über war mein wertvoller Parasit am Kicken und ich konnte nicht schlafen, weil ich beim besten Willen keine bequeme Position fand. Wenn der Schlaf endlich kam, schnarchte ich mich wieder wach.

Ich weiß, dass es ein Geschenk ist und ich würde es auch für nichts in der Welt eintauschen wollen, aber ich habe die Schwangerschaft mit jeder einzelnen Faser meines Seins verabscheut.“

-u/star_ladyj

19. „Dass Hygieneprodukte für Frauen, wie Duschgel, Sprays und Reiniger gut für einen sind! Selbst Produkte, die als ‚sicher‘ für die Verwendung im Intimbereich beschriftet sind, können die Balance der Vagina irritieren und vermehrt zu Infektionen führen.“

-craftygalcreates

20. „Dass die Einfurchung in meiner Brust nicht nur mein Dekolleté ist. Wie sich herausgestellt hat, habe ich eine Brustdeformation, wodurch mein Sternum nach innen sinkt.“

„20 Jahre lang bin ich immer und immer wieder mit denselben Symptomen zu Ärzt:innen gegangen und wurde weggeschickt. Es wurde auf meine Depressionen oder Ängste geschoben. Immer wieder kam es vor, dass Ärzt:innen so getan haben, als ob ich übertreibe und mich nicht genug zusammenreiße. Bis ich endlich herausgefunden habe, dass die Einfurchung in meiner Brust nicht normal und sehr wahrscheinlich die Ursache für all meine Symptome ist.“

-u/Happytequila

21. „Boah, ich erinnere mich noch daran, wie es in den frühen 2000ern Artikel zu ‚DER WEIBLICHE ORGASMUS: IST ER EIN MYTHOS?‘ gab. Das zeigt, wie schlecht viele Männer darin sind, Frauen zu befriedigen.“

-u/kurtymurty

22. „Meine Mutter hat mir erzählt, dass Männer mehr Probleme mit dem Herz haben, weil das Blut nicht wie bei Frauen mit der Periode gefiltert wird. Ich habe das für eine erstaunlich lange Zeit geglaubt.“

-u/The_Atlas_Moth

23. „Ein männlicher Frauenarzt hat mir gesagt, dass PMS nie ‚wissenschaftlich nachgewiesen‘ wurde. Also existierte die Prämenstruelle dysphorische Störung, mit der ich zuvor diagnostiziert wurde, auch nicht. Er meinte, dass es medizinisch nichts geben würde, das PMS hervorrufen würde. Das war erst vor einem Jahr.“

Eine Frau liegt auf dem Sofa und hält ihren Bauch vor Schmerzen.
Die Prämenstruelle dysphorische Störung ist wissenschaftlich bestätigt © Westend61 / Imago

-u/sillynamestuffhere

24. „Dass meine Haare hässlich sind, weil sie dünn sind. Ich habe sehr dünne, lockige Haare, die ich während der Highschool geglättet habe. Meine Haare waren kaputt, ich sah kahl aus und wusste nicht wie ich meine Haare pflegen sollte. Erst in meinen Mitte-20ern wurde mir klar, dass meine Haare mit einem guten Haarschnitt und meinen natürlichen Locken umwerfend, voll und schön aussehen können. Ich wünschte, ich hätte damals schon gewusst, wie ich mit meinen Haaren umgehen kann.“

-u/Mizuki928

25. „Dass sich deine Oberschenkel nur berühren, wenn du dick bist.“

-u/Ok_scarlet

26. „Wie meine Vulva riechen soll. Sie soll nicht nach Blumen riechen. Ja, es gibt bestimmte Gerüche, auf die man achten muss und man kann dafür sorgen, dass sie ein bisschen besser riecht, aber wer glaubt, eine Vulva sollte wie Potpourri riechen, hat einen an der Waffel. Ich habe meine pH-Balance gestört, indem ich versucht habe, meine Vulva dazu zu bringen, wie ein Bath and Body Works-Landen riechen zu lassen.“

-u/LongWaysForResults

27. „Dass die erste Periode den Körper komplett verändert und du ganz plötzlich schmal und schön bist, weil du jetzt eine Frau bist. Das ist mir nicht passiert. Mein ganzes Leben musste ich dafür arbeiten, wenn ich ein gesundes Gewicht haben wollte. Meine Periode hat mich nicht gerettet.“

-u/LadyElsa5200

28. „BHs bewahren unsere Brüste davor zu hängen. Das ist eine große Lüge. Das Einzige, das ein BH tut, ist schmerzen.“

Verschiedenfarbige BHs liegen hintereinander
Der BH unterstützt nur © Hermann Otto Feis / Panthermedia / Imago

-u/nuclearszns

29. „Dass Vulven alle gleich aussehen. Dicke fette Lüge! Es gibt Innies und Outies und alles dazwischen.“

-u/annloves2cook

30. „Als eine hispanische Frau bekam ich beim Erwachsenwerden immer Kommentare über ,breite Hüften, gleich gute Ehefrau und gute Mutter‘ zu hören. Man, habe ich das gehasst! Ich habe wirklich breite Hüften und konnte meine Kinder nicht zur Welt bringen. Ich habe meine Kinder 40 Schwangerschaftswochen in mir getragen, aber sie wollten nicht auf die Welt kommen, und meine Beckenknochen haben sich nicht bewegt. Man sollte also ein Buch nicht nach seinem Umschlag beurteilen.“

-u/aubor

Welche Lüge hast du zu lange über deinen Körper geglaubt? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Übersetzt von einem Post von Maya Ogolini.

Auch interessant

Kommentare