1. BuzzFeed
  2. Buzz

16 Geheimnisse und Geschichten von Sugar Babys, die so irre sind, dass ich sie kaum glauben kann

Erstellt: Aktualisiert:

„Ich verdiene meinen Unterhalt, indem ich die Designer-Geschenke, die ich bekomme, weiterverkaufe.“

Übersetzt von einem Post von Daniella Emanuel.

Wir sind glücklicherweise in einer Zeit angekommen, in der Beschäftigungen, die früher als beschämend angesehen wurden - wie zum Beispiel Sexarbeit - offen diskutiert werden und sogar als Bestärkung der Selbstbestimmung wahrgenommen werden. Ich habe zum Beispiel einige ehrliche Berichte auf TikTok gesehen, die erklären, wie es ist ein Sugar Baby zu sein. Was bedeutet, dass jemand von älteren (und meist reicheren) Personen verhätschelt oder finanziell entschädigt wird für die Gesellschaft oder sexuellen Gefallen, die sie anbieten.

Wir haben die Sugar Babies aus der BuzzFeed-Community gebeten, uns Geschichten über ihre Beschäftigung zu erzählen. Hier sind ihre ehrlichen Antworten:

1. „Ich hab es während der Finanzkrise um 2009 ausprobiert und hatte eine großartige Zeit. Designer-Taschen, Reisen, Essen im Ritz und ich habe nie mit irgendjemanden geschlafen...“

jodieannp

2. „Ich war ein Plus Size Sugar Baby und kenne sehr viele Sugar Babies, die weniger wiegen als ich. Die Behandlung von Plus Size Mädchen unterscheidet sich SEHR von anderen. Sugar Daddies erwarten mehr von mir - trotz gewisser Grenzen, die ich festgelegt habe und denen sie zugestimmt haben - weil sie glauben, dass ich ihnen etwas schuldig bin, da sie sich auf ,weniger eingelassen haben, als ihnen zusteht...‘“

„... Andere versuchen dir weniger zu bezahlen, als ein dünneres Sugar Baby bekommen würde, weil ,du weniger wert bist.‘ Wenn du irgendetwas anderes als dünn und jung bist, wird es dein Selbstbewusstsein zerstören, da einige Sugar Daddies wirklich beleidigend und verletzend sein können.“

canunotmywaywardson

3. „Ich bin 19 und ich bin seit ungefähr eineinhalb Jahre ein Sugar Baby und ganz ehrlich: Ich geniesse es sehr. Ich bekomme um die 300 £ bis 400 £ pro Treffen und meiner Erfahrung nach sind der Sex und die Unterhaltungen mit einem älteren Typen viel besser...“

„... Ich bin immer sehr direkt zu ihnen und stelle klar, dass ich etwas langfristiges ohne emotionale Bindung suche. Ich habe kein Interesse daran, mich zu verlieben 😬.“

bluecom283

4. „Ich bin 21 und meine Sugar Daddies sind 32, 43 und 52. Ich habe drei von ihnen und sehe sie jede Woche oder alle paar Wochen. Sie sind so großzügig und es ist toll, sie um mich zu haben...“

„... Meine Erfahrungen waren großartig. Ich benutze die Seite SeekingArrangement. Ich mache das erst seit drei Monaten, aber alle, die ich bisher getroffen habe, sind so freundlich, respektvoll und höflich. Sie kümmern sich wirklich darum, dass du deinen Spaß hast. Von einem Typen in meinem Alter wurde ich noch nie so behandelt. Es geht nicht immer um‘s Geld, wenn du das Sugar Baby von jemandem bist. Du verbringst Zeit mit ihnen, gehst mit ihnen auf Reisen und wirst mit Geschenken überhäuft. Ich bin Studentin und muss nie mehr arbeiten. Das ist die beste Gelegenheit, die sich mir je geboten hat.“

sienae2

5. „Als ein Mann waren meine Erfahrungen sehr angenehm. Ich konnte die Welt bereisen, wurde Wirtschaftsprüfer und habe ein eigenes Haus gebaut...“

„... Beim Sugar Dating geht es nicht nur um‘s Aussehen, verschiedene Klienten brauchen verschiedene Dinge. Jedes Date fühlt sich wie ein Interview an. Du musst herausfinden, ob du dazu im Stande bist, ihre Bedürfnisse zu erfüllen und ob du dich damit wohl fühlst. Ich hatte das Glück, einen liebevollen älteren Partner zu finden, der mich während meiner College-Jahre unterstützt hat, sodass ich nicht nebenbei arbeiten musste und mich komplett auf die Schule konzentrieren konnte.“ —s4a755f6ac

6. „Ich mache das jetzt seit fünf Jahren... Die ältere Schwester einer Freundin hat mich darauf gebracht. Zuerst war es komisch, da die meisten Kerle alt und teilweise nicht sehr attraktiv sind, aber du kommst darüber hinweg. Die Männer werden dich testen, erst einen Arm um die Schulter, dann die Hüfte, dann wer weiß... Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Männer Grenzen respektieren...“

„... Mein aktueller Haupt-Daddy ist verheiratet, zahlt aber die Miete für mein Haus, das nicht weit von dem entfernt ist, indem er mit seiner Familie lebt. Jeder spricht immer nur über Sex, aber so ist es nicht. Ja, Sex kann vorkommen, aber nur, wenn du es möchtest... Ein Daddy hat mal dafür bezahlt, dass ich mit Freundinnen in Vegas gefeiert habe. Er war die ganze Zeit mit uns unterwegs (merkwürdig), ABER er hat für alles bezahlt - Essen, Gras, Clubs und Shopping! Er wollte unbedingt, dass ich über das Wochenende bei ihm in der Suite bleibe. Es kommt einfach auf das Mädchen an. Ich arbeite nicht Vollzeit: Ich verdiene meinen Unterhalt, indem ich die Designer-Geschenke, die ich bekomme, weiterverkaufe. Ich brauche nicht mehrere Birkin Bags, aber das Geld, das ich für sie bekomme, wird mir eines Tages ein Haus bezahlen. Ich habe schon über die Hälfte zusammen.“

sgc704

7. „Ein Langzeit Sugar Baby hier. Ich habe jetzt Erspartes, ein Anlageportfolio, unbezahlbare Designer-Stücke (die ich auch als Anlagen sehe) und ein relativ stressfreies Leben. Ich bin in meinem dritten Langzeitarrangement in sechs Jahren und lebe zentral in London. Er bringt mir gerade bei, wie man Bitcoin und Kryptowährungen kauft und handelt...“

„Er ist unglaublich süß, liebevoll und mischt sich nicht in mein tägliches Leben ein. Er ist für mich auch eine emotionale Unterstützung und hat einen gut bezahlten, respektablen Job (er hat aber keine Zeit für eine Ehe oder eine typische Freundin). Er hat mir geholfen, meinen Führerschein und ein Auto zu kriegen und er schickt mir jede Woche Bücher und ,Intelligenz Hausaufgaben‘, um mein Wissen zu erweitern und mit ihm mithalten zu können. Ich bin momentan unter seiner Firma registriert und habe ihn als Bürgen und Referenz, falls ich mich je dazu entscheiden sollte, zu arbeiten. Obwohl ich das dank seiner Hilfe und dem Geld, das er mir gibt, wohl nicht tun muss. Er hat eine zehnseitige Vereinbarung aufgesetzt, mit all den Dingen, die wir von unserem Arrangement erwarten. Mir ging es in meinem Leben noch nie besser.“

charrosa

8. „Ich war im College kurzzeitig ein Sugar Baby. Ganz ehrlich, es war keine schlechte Erfahrung. Ich war einfach in einer schwierigen Situation und hatte keine anderen Optionen: Ich war am Ende meines ersten College-Jahres und meine Eltern konnten sich die Studiengebühren der privaten Uni, die ich besucht habe, nicht mehr leisten...“

„... Ich bin schließlich auf ein paar Dates gegangen und habe mich auf einen Sugar Daddy in seinen Sechzigern eingelassen, da er mit zwei Dates im Monat einverstanden war, meine Studiengebühren bezahlt und mir monatlich Geld gegeben hat. Als meine Eltern gefragt haben, woher ich das Geld für die Uni habe, meinte ich, dass ich einen Job als Assistentin gefunden habe und mir die Gebühren so leisten könnte... Ich habe festgestellt, dass dieser Lebensstil sehr anstrengend ist und ich wollte wirklich nur meine College-Zeit genießen.“

indikiddie

9. „Ich hatte einen Sugar Daddy, als ich um die 20 war. Wir waren zuerst nur Freunde, er hat mir aber ständig irgendwas geschenkt, auch wenn ich ihn nicht darum gebeten habe. Er hat mir gesagt, dass er mich mag und dass ich mich nicht revanchieren müsste. Er war einfach so nett, dass ich irgendwie nachgegeben habe...“

„... Ich wusste, dass es nicht zu einer ernsten Beziehung führen würde, da ich eine Familie und er keine Kinder mehr wollte. Sieben Jahre später habe ich einen Mann getroffen, mit dem ich mich festlegen wollte und wir haben unser Arrangement beendet, sind aber trotzdem Freunde geblieben.“

lunalovegood206

10. „Eins glaube ich wirklich: Du musst dir deiner Rolle bewusst sein. Stimmt schon, es geht nicht (nur) um Sex, ABER es geht auch nicht darum, nur Sachen zu bekommen. Es ist ein Job: Du musst darauf achten, wie du aussiehst, was du sagst, usw. Du musst ihnen so ziemlich zur Verfügung stehen und du musst soviel geben, wie du nimmst. Für mich - besonders mit einem meiner Daddies - ging es hauptsächlich darum, aufgedreht und fröhlich zu sein, weil es das war, was ihm gefiel...“

„... Ich konnte nicht wirklich über meine persönlichen Probleme sprechen, weil er davon schon genug durch seinen Job und seine Familie hatte. Er hat Heulsusen gehasst. Also musste ich, wenn wir miteinander Zeit verbracht haben, immer so sein: ,Oh! Alles ist so schön in meinem Leben!‘ Das braucht Hingabe.“

154pma

11. „Ich hatte einen Sugar Daddy. Obwohl es mehr eine zwanglose sexuelle Beziehung als eine Sugar Daddy/Baby-Beziehung. Er war 20 Jahre älter als ich und wir haben uns gesehen, wenn er für die Arbeit in die Stadt gekommen ist. Er wollte hauptsächlich Gesellschaft. Das hat beinhaltet, dass wir in schicke Restaurants oder Bars gegangen sind und ich über Nacht mit zu ihm gegangen bin...“

„... Wir wussten beide, was wir für eine Beziehung hatten und dass es nicht für immer so weiter gehen würde. Ich muss sagen, es war ein befreiendes Gefühl mit ihm zusammen zu sein. Ich konnte mit ihm über Dinge sprechen, die meine Familie und Freunde betreffen, ohne Angst haben zu müssen, dass jemand davon erfährt. Schließlich kannte er niemanden von ihnen. Ich hatte außerdem keinen Druck, was eine feste Beziehung angeht... Er war ein echter Gentleman und ich habe seine Gesellschaft sehr genossen. Das extra Geld, dass er mir zum Shoppen und für meine Rechnungen dagelassen hat, hat aber natürlich auch nicht geschadet.“

carlsssssss

12. Als ich auf der Uni war, hat sich ein sehr reicher älterer Mann ,um mich gekümmert‘. Wir waren beide Single, haben die Gesellschaft des anderen genossen und hassten beide Chardonnay. Ich nehme an, für ihn war es aufregend, seinen Kumpels im mittleren Alter zu erzählen, dass er eine 21-jährige Freundin hatte...“

„... Ich habe einfach ein paar tolle Geschenke, phänomenale Reisen und nach unserer ,Trennung‘ einen wirklich guten Freund für viele Jahre bekommen. Ich glaube, dass das noch so ein ,kulturelles Phänomen‘ ist, bei dem total übertrieben wird. Wenn du das für schlüpfrig hältst, bist du vielleicht einfach ein kleines bisschen prüde. Ich weiß auch nicht. Sei einfach du selbst.“

shutupjuststfu

13. „Hi! Ein Langzeit Sugar Baby hier. Ich genieße das, was ich tue sehr. Ich habe einen Vollzeit-Job und benutze das Geld nur als extra, damit ich mir keine Sorgen um Zahlungen, wie beispielsweise meine Miete, machen muss. Ich fühle mich normalerweise zu älteren Männern hingezogen, was es für mich viel einfacher macht, als für andere Frauen...“

„Solange du in jeder Hinsicht vorsichtig bist, ist es eine tolle Methode, um dir was dazu zuverdienen. Ich habe einen Langzeit Sugar Daddy, den ich immer wieder treffe. Ich kriege normalerweise 400 $, wenn ich Zeit mit ihm verbringen oder er zahlt meine Miete.“

elliebarger

14. „Ich war eine Zeit lang ein Sugar Baby. Ich habe hauptsächlich Geld und Shopping-Touren bekommen, meistens 200 - 300 $ pro Treffen - egal ob es nur zum Essen gehen war oder etwas anderes. Wir haben uns meistens in Hotels getroffen. Ich habe es nicht lange gemacht, weil ich der Stabilität wegen lieber wieder einen festen Job wollte. Aber in der Zeit, in der ich es gemacht habe, hat es sich definitiv gelohnt!“

kianalynn

15. „Ich hatte einige Sugar Daddies, als ich zwischen 18 und 21 war. Für‘s Studium bin ich in einen anderen Staat gezogen und konnte keinen Job finden, für den ich zwischen meinem vollen Stundenplan Zeit gehabt hätte, also habe ich dringend Geld gebraucht...“

„... Ich hab die Männer über SeekingArrangement getroffen und sie haben mich üblicherweise in nette Restaurants und Bars ausgeführt und wenn beide Seiten einverstanden waren, war auch Sex Teil davon. Das war aber nicht bei allen der Fall. Sie haben mir Geld gegeben und ich hatte sogar einen Typen, der (wie ich) Gras geraucht hat, das er mir zusätzlich zum Geld gegeben hat.“

sweetmel2020

16. Und: „Ich studiere Vollzeit und habe einen Typen über Tinder kennengelernt. Wir haben uns mehrere Male getroffen und beim dritten Mal hat er mir gesagt, dass er mein Sugar Daddy sein möchte...“

„... Er gibt mir Geld für Lebensmittel, kauft mir Kleidung und wenn ich mit Freunden ausgehe, gibt er mir Geld zum Ausgeben. Außerdem schickt er mir Geschenke, wie beispielsweise Blumen. Er ist nur vier Jahre älter als ich und will einfach sein Geld für mich ausgeben. Er sagt, dass ihn das glücklich macht, also kann ich mich nicht beschweren. Ich habe einen Job und studiere, aber es ist wirklich schön, diese ganzen Dinge zu bekommen, die ich mir selbst nicht kaufen würde.“

kaiyarere

Hast du auch eine Geschichte darüber ein Sugar Baby zu sein? Lass es uns in den Kommentaren wissen und vielleicht wird deine Antwort ein Teil unsereres nächsten BuzzFeed-Community Posts.


Einige Antworten wurden gekürzt oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Auch interessant