1. BuzzFeed
  2. Buzz

22 Fotos, die einfach zu wahr sind, wenn du dein hyperaktives Gehirn nie abschalten kannst

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sabrina Hoffmann

Kommentare

Es tut mir leid.

Dauergrübeln: Es geschieht ständig in den alltäglichsten Situationen.

1. Während einer einfachen Unterhaltung:

Wenn du dich so hart auf das richtige Verhältnis von Augenkontakt und Wegschauen konzentrierst, dass du keine Ahnung hast, worüber eigentlich geredet wird.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © reddit.com

2. In der Schule:

Ich beim Grübeln, ob ich bei der Anwesenheitskontrolle auf eine komische Art „hier“ gesagt habe.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © ifunny.co

3. Im Bett:

Irgendjemand: schreit mich an

Ich, 8 Stunden später im Bett, wie ich immer noch darüber nachdenke:

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © meme.xyz

4. Und 3 Uhr in der Nacht:

Ich: Sage etwas bisschen Peinliches, was alle anderen in 5 Minuten wieder vergessen haben.

Mein Hirn jede Nacht um 3 Uhr für die nächsten 10 Jahre: „Ich habe beschlossen, zu sterben“

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © reddit.com

5. Im Supermarkt:

Wenn die Kassiererin schon den nächsten Kunden bedient und du noch nicht mal dein Kleingeld in den Geldbeutel gepackt hast

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Instagram: @thefunnyintrovert

6. Einfach beim Texten:

Wenn ihr beide gerade „schreibt...“ und du deine Nachricht löschst und den anderen zuerst machen lassen willst, und er aber genau dasselbe tut.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © gag.fm

7. Nachdem du etwas gekauft hast:

Kleines Geheimnis über mich: Meine Antwort auf „Möchten Sie den Kassenzettel?“ basiert auf absolut gar nichts und ändert sich andauernd.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Twitter: @chasemit

8. Wenn du irgendeine körperliche Empfindung spürst:

Spürt ihr auch manchmal einen stark stechenden Schmerz in einem eurer Organe und denkt: „Ah, Sch****, nun passiert es also endlich“?

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Twitter: @badboycammyt

9. Oder einfach beim Gehen:

Wenn dir auf einem langen Gang jemanden entgegenkommt und du unsicher bist, ab wann Augenkontakt angebracht wäre.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © knowyourmeme.com

10. Beim Einkaufen:

Wenn jemand dir den Weg zu dem versperrt, was du eigentlich bräuchtest und du dann so tust, als ob du total an etwas anderem interessiert wärst.

BuzzFeed.de © reddit.com

11. Beim Rumsitzen, wenn du absolut nichts machst:

Ich, mein Gehirn, höchst unwahrscheinliche Szenarien.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Instagram: @diaryintroverts

12. Wenn du dich auf eine Reise vorbereitest:

Packt ihr auch alle Unterwäsche für eine Reise so ein, als ob ihr vorhättet, euch jeden Tag zweimal in die Hose zu machen?

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Twitter: @gilineezy

13. Diese Sache mit dem Telefon:

Ich, wie ich auf mein Handy starre und darauf warte, dass es endlich aufhört zu klingeln und ich wieder machen kann, was ich vorher gemacht habe

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © reddit.com

14. Wenn dein Körper irgendwas natürliches macht:

Wenn du im Unterricht 40 mal gehustet hast und spürst, dass du gleich weiterhusten musst

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © reddit.com

15. Beim Kartenspielen:

Wenn ihr „Cards against Humanity“ spielt & und du findest, dass deine Karte wahnsinnig witzig ist & sie dann laut vorgelesen wird & und nicht EINER lacht. Das tut weh, Mann.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Twitter: @alexismayse

16. Wenn du ein Geschäft verlässt:

Dieser unangenehme Moment, wenn du aus einem Geschäft wieder rausgehst, ohne was gekauft zu haben und du dann dauernd denkst: „Benimm dich unauffällig. Du bist unschuldig.“

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © untexting.tumblr.com

17. Irgendwann:

Sollte ich irgendwann mal komisch zu dir gewesen sein, darfst du dir sicher sein, dass ich jede Nacht für die nächsten 50 Jahre darüber nachdenken werde.

18. Wenn du versuchst, eine Frage zu beantworten:

Ein Typ in meiner Klasse sollte eine Frage beantworten. Nach einer kurzen Pause sagte er: „Augenblick, ich bin nicht dumm, ich hab nur etwas Panik“. Konnte ich nachvollziehen. Konnte der Typ neben mir nachvollziehen. Deine Mutter konnte es nachvollziehen. Die ganze Welt konnte das nachvollziehen.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Twitter: @cbraun3124

19. Als Kind:

In der Grundschule mussten wir immer laut vorlesen. Ich habe immer die Kinder vor mir gezählt, damit ich wusste, bei welchem Absatz ich dran komme, um noch schnell zu üben. Ich glaube, das war der Zeitpunkt, an dem meine Angststörung begann.

BuzzFeed.de © Twitter: @rach_simmz

20. Nach einem eingehenden Anruf:

*googelt Nummer des eingehenden Anrufs, die ich nicht kenne, statt einfach ranzugehen

BuzzFeed.de © me.me

21. Wenn irgendjemand zusieht:

Ich normal - und ich, wenn mir jemand bei ganz normalen Sachen zusieht

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © reddit.com

22. Und weißt du was? Eigentlich so ziemlich immer:

Manchmal kriege ich wegen bestimmter Sachen total Panik. Ich so am Chillen und dann plötzlich „oh Scheiße, wo ist meine Geburtsurkunde“

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Twitter: @dumper_pupper69

Übersetzt aus dem Englischen von einem Post von Dave Stopera.

Auch interessant

Kommentare