1. BuzzFeed
  2. Buzz

26 Momente, in denen es die Jungs und Mädels von „Grey‘s Anatomy“ liebestechnisch total versaut haben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nadja Rödig

Bild: George und Callie kurz vor einem Kuss. Text: heiraten zu früh. Bild: Izzie und Alex sitzten mit traurigen Blicken in einer Bar. Text: Lässt Alex mit Schulden zurück
„Grey‘s Anatomy“: Beziehungen, die in den Sand gesetzt wurden © Everett Collection/Imago

In Sachen Beziehungen sind die Ärzt*innen von „Grey‘s Anatomy“ oft einfach echte Teenager.

Meredith Grey und Co sind vielleicht medizinische Überflüger*innen, aber in Sachen Liebe sollten sie alle nochmal Nachhilfe nehmen. Mal abgesehen davon, dass die Vorgesetzten wahrscheinlich prinzipiell damit aufhören sollten, mit ihren Assistenzärzt*innen ins Bett zu gehen. Aber hey, wir leben für das Drama!

Neben Drama gibt es hier Spoiler bis zur 10. Staffel „Grey‘s Anatomy“, die du aber auf jeden Fall bis jetzt gesehen haben solltest! Hoffentlich.

„Grey‘s Anatomy“: Momente in denen Beziehungen vergeigt wurden

1. Merediths Entscheidung McTierarzt abzuschießen.

Ja, ich stehe dazu: Finn war großartig und ganz ehrlich, einfach der bessere Freund im Vergleich zu Derek „das wandelnde Ego“ Shepherd. Selbst ihm ist das klar, weshalb er sich aus der Dreiecksbeziehung zurückzieht. Nur blöd, dass Ellen Pompeos Meredith das eben etwas anders sieht und sich lieber für ein paar Jahre mehr Drama mit McDreamy entscheidet.

2. Als Meredith auf Cristinas Hochzeit mit Derek „Schluss macht“.

„Es ist vorbei. Total vorbei.“ So beendet man die Hochzeit seiner besten Freundin und gleichzeitig die eigene Beziehung in „Grey‘s Anatomy“. Na ja, vielleicht besser nicht. Besonders dann, wenn man denjenigen gerade erst McTierarzt vorgezogen hat!

3. Dereks Entscheidung, es erneut mit Addison zu versuchen.

Hätte Derek doch einfach bei seiner Frau Addison bleiben sollen? Nein, nein, wirklich nein. Nach Merediths etwas kitschigen „Liebe mich“-Ansprache wäre allen echt viel erspart geblieben, wenn sich Derek einfach direkt für seine große Liebe und gegen seine bereits zerstörte Ehe entschieden hätte.

4. Als Derek und Meredith Sex während des Balls haben.

Man, oh man. Einmal verkorkst man was und schon zieht sich daraus ein ganzer Rattenschwanz aus falschen Entscheidungen. Statt endlich mit Addison Schluss zu machen, schläft Derek lieber mit Meredith Grey. Auf dem Ball, zu dem sie jeweils mit anderen Dates gekommen sind. Hmmmmm ....

5. Dereks Kuss mit Rose.

Versprochen, gleich sind wir mit Patrick Dempsey und seinem McDreamy durch. ABER der muss noch. Warum muss Derek „ich kann mich nicht entscheiden“ Shepherd auch noch eine Person in sein Drama mit Meredith hineinziehen? Rose hatte Besseres verdient!

6. Als Addison mit Mark geschlafen hat ... Duh.

7. Als Marks und Lexies Beziehung bröckelt und beide Sex mit anderen haben.

Lexie Grey und Mark Sloan waren einfach eins der besten „Grey‘s Anatomy“-Paare ... und haben es dennoch nicht auf die Reihe bekommen. Der erste Supergau wurde durch Marks schwangere Tochter Sloan (... ja, echt, das war ihr Name) ausgelöst und führte zu einer Auseinandersetzung darüber, ob Mark sein Enkelkind adoptieren sollte. Ende Gelände war schließlich nach Marks Sex mit Addison in L.A. und Lexies Sex mit Alex Karev.

8. Als Lexie Mark vorwirft, ihr zweimal dasselbe angetan zu haben.

Da gab es nochmal eine Chance für die beiden und nochmal kommt ein Baby ins Spiel. Diesmal ist Callie von Mark schwanger und wieder fühlt sich Lexie nicht bereit eine Mutterrolle anzunehmen. Okay, gut ... Aber Mark vorwerfen, er würde ihr schon wieder dasselbe antun, wie mit der Adoption von Sloans Baby (zu der es nie kam)? Dass Lexie Schluss macht, weil sich Mark nicht der Verantwortung entziehen will, war in einem Wort daneben.

9. Als Cristina und Burke beschließen seinen Tremor zu verheimlichen.

A: Das war eine wirklich verantwortungslose und dumme Idee. Und B: Hat die ganze Geschichte ihre Beziehung beinahe noch früher beendet, als es im Finale der 3. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ der Fall war. Denn für diese beiden war jede berufliche Entscheidung immer mit Persönlichem verbunden. Das wird besonders deutlich, als sich die zwei schließlich gegenseitig die Schuld an dem Täuschungsmanöver zuschieben wollen.

10. Die Planung einer pompösen Hochzeit, die Cristina nie wollte.

Der Nagel im Sarg der Beziehung von Preston Burke und Cristina Yang war ironischerweise ihre Hochzeit. Statt klein zu feiern, wie Cristina von Anfang an wollte, bauscht sich die Sache immer weiter auf. Burke schubst seine Verlobte in dieser Sache und redet sich dabei ein, dass sie es in Wirklichkeit doch will. Hat ja gut geklappt am Ende.

11. Als Owen Hunt Cristina betrügt, weil sie sich für einen Schwangerschaftsabbruch entschieden hat.

Ja, das ist passiert. Zunächst scheint es so, als würde Owen Cristina in ihrer Entscheidung unterstützen, nur um ihr diese später vorzuhalten. Was in seinen Augen einem Gleichziehen entspricht, wenn ich das richtig verstehe. Und man, hoffentlich versteh ich das falsch. Dabei hat es mit Owen Hunt so gut angefangen. Mit einem der besten ersten Auftritte in „Grey‘s Anatomy“*.

12. Als George und Callie viel zu früh heiraten.

Es ist wohl nie eine gute Idee, jemanden direkt nach dem Tod seines Vaters zu heiraten. Besonders, wenn man die Person erst ein paar Monate kennt und irgendwie eher getrennt als zusammen ist.

13. Als George nicht kapiert, was Lexie für ihn empfindet.

Klar, ich bin wie du vielleicht auch großer Fan von Mark und Lexie. Aber wären sie und George nicht ein weitaus besseres Paar gewesen?

14. Callies Sex mit Mark, obwohl sie und Erica zusammen sind.

Schon klar, dass sich Callie an diesem Punkt noch nicht so richtig über ihre sexuelle Orientierung im Klaren ist ... Aber na ja, Betrug ist es eben trotzdem.

15. Ericas Verschwinden, nachdem die Sache mit Denny rausgekommen ist.

Die Beziehung zwischen Callie und Erica wurde in „Grey‘s Anatomy“ jedoch anders beendet als durchs Fremdgehen. Als Erica von Izzies und Dennys Verhältnis und dem gestohlenen Herz erfährt, will sie direkt das ganze Seattle Grace in Verruf bringen. Das findet Callie nicht so cool, was für Erica offensichtlich ein Grund ist, ohne Abschied zu verschwinden.

16. Alex Karev, der sich in eine Patientin verliebt und damit Izzies Fehler wiederholt ... Nur schlimmer.

Izzies Beziehung zu ihrem Patienten Denny Duquette war unangebracht, ja. Das sagt ihr auch Alex ... Nur dass der denselben Fehler wenig später genauso macht. Nur in seinem Fall ist die Frau traumatisiert und verheiratet mit Kind. Manchmal entfernt sich „Grey‘s Anatomy“ dann doch weiter von der Realität*, auch in Sachen Beziehungen.

17. Als Alex Izzie nichts von seiner verpatzten Prüfung sagt und stattdessen lieber mit Olivia schläft.

18. Izzie, die Alex mit einem Haufen Schulden zurücklässt.

Izzie Stevens ist in Staffel 5 von „Grey‘s Anatomy“ schwerkrank. Durch die beinahe tödliche Krankheit hilft ihr jedoch niemand anderes als On-Off-Freund Alex. Die beiden heiraten, Izzie wird wieder gesund und es könnte alles so schön sein. Nur beschließt Izzie eines Tages die Kurve zu kratzen und lässt ihren Mann dabei auf den Krankenhausrechnungen sitzen. Autsch.

19. Als Alex trotzdem zu Izzie zurückkehrt und dafür seine neue Frau Jo verlässt.

Gut, die beiden haben inzwischen Kinder, von denen Alex gerade erst erfährt. Aber ist das Grund genug, seine glückliche Ehe aufzugeben?

20. Dr. Webber, der seinen Job über seine Ehe stellt, ohne Abstriche zu machen.

Adele Webber ist eine wirklich geduldige Frau, die viel mit ihrem Mann Richard durchmacht und ihm sogar eine lange Affäre mit Ellis Grey verzeiht. Dafür hätte der Chefarzt ruhig mal kürzer treten können, was er schließlich nach einer schmerzlichen Trennung endlich macht. Leider endet die Ehe der Webbers mit einem Moment in Grey‘s Anatomy, der dich sicher zum heulen gebracht hat*.

21. Als Tucker Miranda ein Ultimatum stellt.

Miranda Bailey ist eine großartige Chirurgin. Kein Wunder, dass ihr nach der Ausbildung viele Türen offen stehen. Nur ihr Mann freut sich weniger darüber und zwingt Miranda dazu, sich zwischen ihm und einem Fellowship zu entscheiden, womit sie die Ehe beendet.

22. Als Jackson bis auf den letzten Drücker damit wartet, April zu sagen, was er empfindet.

Wenn es nach mir geht, hätten die beiden nie Schluss machen sollen. Als Jackson das auch endlich erkennt, ist es nur leider ein bisschen spät. Denn bei einer Hochzeit dazwischenzufunken ist nicht so romantisch, wie es klingt!

23. Als Arizona ohne Callie nach Afrika geht.

Ganz klar, hier wurden auf beiden Seiten Fehler gemacht. Callie hat sich schließlich non-stop über den Umzug für den Traumjob ihrer Freundin beschwert. Das hätte Arizona jedoch um einiges früher ansprechen können als am Flughafen! Warum kann hier nur niemand kommunizieren???

24. Und als Alex‘ Freundin Lucy ihm den Traumjob wegnimmt.

Als Arizona für Callie zurückkommt, drängt sie Alex Karev, den Job anzunehmen. Der lehnt wiederum ab, weil er der Beziehung mit seiner neuen Freundin Lucy eine Chance geben will. Nur verlässt sie ihn darauf genau für diesen Job. Hat der Mann im Verlauf von „Grey‘s Anatomy“ nicht schon genug gelitten?

25. Als Arizona sauer auf Callie ist, weil die ihr Leben gerettet hat.

Der Flugzeugabsturz in Staffel 8 ist für Arizona traumatisch, keine Frage. Als ihre Frau Callie für sie eine Beinamputation beschließt, um ihr Leben zu retten, sollte das aber eigentlich nicht das Ende der Beziehung bedeuten. Für Arizona sieht das anders aus: Sie gibt ihrer Frau die Schuld an ihrer Behinderung. Die Krise verschlimmert sich umso mehr, als Arizona mit einer Kollegin fremdgeht.

26. UND als fast das ganze Krankenhauspersonal Syphilis hat und man sich echt fragen muss, ob die alle keine Ahnung von Verhütung haben.

Du würdest dich am Seattle Grace besser schlagen? Dann versuch dich doch in diesem „Grey‘s Anatomy“ Quiz*, um es zu beweisen. (*BuzzFeed.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Auch interessant

Kommentare