1. BuzzFeed
  2. Buzz

Wir haben die beliebtesten Wäsche-Hacks getestet und so ist es gelaufen

Erstellt:

Kommentare

Lass das mit dem Babypuder!

BuzzFeed.de © Krista Torres / Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Hallo, ich bin Krista und das ist mein treuer Komplize (alias mein Sohn) Evan. Manchmal werfen wir uns in einen Haufen voller sauberer Wäsche, schmeißen sie in die Luft und tun so, als wäre das Geld.

Aber lass dich von unseren begeisterten Gesichtern nicht täuschen. Ich hasse alles, was mit Wäschewaschen zu tun hat. Das Waschen, das Sortieren, das Zusammenlegen, das Aufhängen. Einfach alles. Evan meckert auch immer, wenn er mir dabei helfen muss. Um das nervige Prozedere besser zu ertragen, haben wir ein paar beliebte Wäschetricks ausprobiert um herauszufinden, ob sie wirklich funktionieren.

BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Die Idee hinter diesem Hack ist, dass kalte Temperaturen Bakterien abtöten und die Jeans deshalb nicht mehr riecht. Am Ende sollen die Jeans sauber sein, ihre Farbe länger behalten und beim Waschen nicht so schnell kaputt gehen.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed

Ich kann mich noch nicht mit dem Gedanken anfreunden. Ich hasse Kälte und finde schon die Vorstellung, meine Jeans einzufrieren, einfach nur furchtbar. Oben auf dem Foto sind meine Jeans abgebildet. Evan hat Spielfiguren der Skylanders draufgelegt. Er sagt, dass das Foto dadurch besser aussieht.

BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Wenn die Jeans Flecken hat, solltest du sie erst entfernen. Dann steckst du die Jeans in einen wiederverschließbaren Beutel und legst sie für mindestens 30 Minuten ins Gefrierfach.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Via BuzzFeed

Nichts geht über ein Gefrierfach voll mit Jeans und Wassereis.

BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Evan sagt, dass die Jeans nach „nichts“ riechen. Also gehe ich davon aus, dass alle Bakterien abgetötet wurden, oder? Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung. Auf jeden Fall schrumpfen die Jeans nicht so sehr, wie nach dem Trocknen. Nachdem ich sie aus dem Trockner hole, muss ich immer erst einmal versuchen, mich wieder reinzuquetschen. Mir gefällt der Hack also schon deshalb, weil ich mir das Herumspringen sparen kann (nachdem die Jeans aufgewärmt und nicht mehr so steif sind).

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed

Anmerkung: Ich würde trotzdem empfehlen, die Jeans zusätzlich regelmäßig und mindestens einmal im Monat zu waschen. Am Anfang war ich sehr skeptisch und habe meine Jeans über Nacht im Gefrierfach gelassen, damit sie auf jeden Fall sauber werden.

BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed
BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Spüle den Fleck mit warmem Wasser ab, gib dann einen großzügigen Schluck Peroxid darauf und lass das Ganze mindestens 30 Minuten lang einwirken. Danach reibst du das Peroxid vorsichtig ein, damit es sich gleichmäßig auf dem Fleck verteilt. Dann kannst du das Kleidungsstück in die Waschmaschine geben.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Es funktioniert tatsächlich! Ich hätte nie gedacht, dass so ein einfacher und günstiger Trick funktioniert. Das werde ich auf jeden Fall wieder machen.

BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed
BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Lege die Kleidung in eine Schüssel mit warmem Wasser und gib ungefähr einen Esslöffel Haarspülung dazu. Lass das Ganze 30 Minuten lang einwirken. Danach kannst du die Kleidung rausnehmen, abspühlen, auseinanderziehen und sie an der Luft trocknen lassen.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed

Evan wollte die Hosen unbedingt im nassen und im trockenen Zustand auseinanderziehen.

BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Der Trick hat zwar funktioniert, aber ich bin nicht zu 100 Prozent überzeugt. Die Hosen sind zwar wieder länger geworden, aber man muss sie wahrscheinlich öfter nochmal auseinanderziehen. Das bedeutet zusätzliche Arbeit, ich bin also raus. #sorry

BuzzFeed.de © Via BuzzFeed

(Wie man sieht, war Evan vorher auch nicht super überzeugt.)

BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed
BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Vermische Geschirrspülmittel mit einem Spritzer Wasserstoffperoxid. Reibe das Gemisch in den Fleck ein und lass es 20 Minuten einwirken. Danach kannst du das Kleidungsstück in die Waschmaschine geben.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Das Ergebnis ist großartig! Ich konnte gar nicht glauben, dass die alten Flecken wirklich rausgegangen sind. Noch eine preiswerte Methode, Flecken zu entfernen.✔️

BuzzFeed.de © Via BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Für diesen Test habe ich ein T-Shirt genommen, das Evan bereits zu klein ist, denn ich will keine guten T-Shirts versauen. Wie man sieht, hat sich Evan daran mit einem super fettigem Hot Dog ausgetobt (ihh).

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Tupfe den Fettfleck erstmal mit Küchenpapier ab und gib dann ordentlich Babypuder darüber. Warte 15 Minuten und bürste das Babypuder dann ab.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Das war eine riesengroße Sauerei. Schon als ich gemerkt habe, dass es nicht funktioniert, wollte ich das fiese, klebrige Babypuder wieder abkratzen. Das war so eklig. Dieser Trick funktioniert nicht. Selbst, wenn er funktionieren würde, würde ich die Schweinerei mit dem Babypuder überall nicht wiederholen.

BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Wir haben es für schöne Fettflecken wieder einmal mit den Hot Dogs krachen lassen.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Reibe das Geschirrspülmittel in den Fleck, lass es ein paar Minuten lang einwirken und gib die Kleidung in die Waschmaschine.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed / Via BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Es funktioniert, yay! Das ist eine super Möglichkeit, ein Reinigungsmittel zu benutzen, das man schon zu Hause hat. Übrigens: Ich habe gelesen, dass No-Name-Geschirrspülmittel nicht funktionieren (aber ich habe es nicht selber ausprobiert).

BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed
BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Gib 180 g Backnatron direkt in die Waschmaschine und nicht in das Waschmittelfach, um deine Wäsche wieder strahlend weiß zu bekommen.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed

Du brauchst nur eine Tasse. Zum Beweis habe ich mehrere Selfies mit dem Backnatron gemacht (wie es jeder andere Mensch auch tun würde) .

BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Zuerst dachte ich, dass es am Licht liegt, aber jetzt bin ich mir sicher, dass die Klamotten nach der Wäsche mit dem Natron einen Gelbstich hatten. Strahlendes Weiß sieht anders aus. 😢

BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Erstmal haben wir dafür ein altes T-Shirt bekritzelt.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Gib eine ordentliche Menge Desinfektionsmittel und Haarspray auf den Tintenfleck. Warte dann etwa zehn Minuten und gib die Kleidung in die Waschmaschine.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Leider nein. Ich kapiere das nicht, denn die Tinte ist nicht mal verblasst. Was soll daran denn ein Hack sein? Es funktioniert nicht.

BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed
BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Wasche die Handtücher mit heißem Wasser und 240 ml Essig. Füge kein Waschmittel oder Weichspüler hinzu. Danach wäschst du die Handtücher nochmal mit heißem Wasser und 90 g Backnatron, wieder ohne Waschmittel und ohne Weichspüler.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Via BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Es funktioniert tatsächlich! Ehrlich gesagt weiß ich nicht mal, ob ich die richtige Sorte Essig benutzt habe. Vielleicht bilde ich mir alles nur ein, aber ich bin davon überzeugt, dass sich die Handtücher nach dem Waschen weicher angefühlt haben. Unschwer an meinem Gesicht zu erkennen.

BuzzFeed.de © BuzzFeed
BuzzFeed.de © Alice Mongkongllite / BuzzFeed

Wir haben es geschafft. Wir haben ein paar der beliebtesten Wäsche-Hacks entlarvt. Und wir haben dabei gelernt, dass Babypuder für Babys bestimmt ist, und nicht für Wäsche.

BuzzFeed.de
BuzzFeed.de © Via BuzzFeed

Und jetzt wird Wäsche zusammengelegt.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Auch interessant

Kommentare