1. BuzzFeed
  2. Buzz

Ich habe diese Ikea-Hacks ausprobiert und will jetzt am liebsten alles selbst umgestalten

Erstellt: Aktualisiert:

Wieso nicht mal selbst probieren?

Übersetzt von einem Post von Natasha Jokic.

Okay, ich muss erstmal etwas gestehen: Ich bin eine absolute Niete, wenn es um DIY geht. Ich hatte noch nicht mal eine Bohrmaschine in der Hand, bevor ich diesen Artikel geschrieben habe.

Gleichzeitig bin ich aber auch eine extrem geizige Person. Deshalb hab ich mich total inspiriert gefühlt, als ich gelesen habe, wie Leute ihre Ikea-Möbel geupgraded haben. Und deshalb habe ich mir gedacht, dass es mal an der Zeit ist, meine eigenen Projekte zu starten. Schließlich habe ich nichts (nichts!!!) Besseres mit meiner Zeit anzufangen und andere Leute bekommen das ja auch hin.

Ein Vorher-Nachher-Bild eines Ikea Kallax-Regals und wie dieses umfunktioniert wurde und nun schöner aussieht und als Schrank und Ablage dient.
Wie bekommt man sowas hin??? © Reddit: u/alyssatriesart

Wenn du also super einfache DIY-Inspo brauchst, dann guck dir das hier mal an:

Ein gelber glitzernder Hintergrund, auf dem in weiß „Teil 1: Schreibtsich“ steht
1. Projekt: Schreibtisch © IMAGO / BE&W

Hier siehst du meinen Schreibtisch und damit auch den Grund, wieso ich das alles hier überhaupt machen möchte.

Ich habe ihn letztes Jahr für umgerechnet etwa 18 Euro bei Craigslist gekauft. Ich habe keine Ahnung, woher er eigentlich kommt, aber er sieht schon ziemlich nach Ikea aus. Er erfüllt seinen Zweck, aber er passt halt gar nicht zu meinen anderen Möbeln.

Der Schreibtisch von Natasha Jokic, der eine helle Holzoberfläche hat.
Ein schöner Schreibtisch, der aber einfach nicht zum Rest passt. © Natasha Jokic / BuzzFeed

Ich habe mir im Baumarkt Kreidefarbe in meinem Wunschton mischen lassen.

Eine grünliche Farbe, die gut zum Treppengeländer passt
Passt perfekt zusammen, oder? © Natasha Jokic / BuzzFeed

Laut der Anleitung waren weder Abschleifen noch Grundierung nötig - aber wenn du beim Auftragen Probleme hast, kannst du natürlich so viel schleifen und grundieren, wie du lustig bist.

Nachdem ich also zwei Schichten der Farbe aufgetragen habe, habe ich ein Loch in den Schreibtisch gebohrt, um einen neuen Knauf anzubringen.

Ich habe diesen hier von Home Depot ausgesucht und die Bohraufsätze benutzt, die ungefähr so groß war wie die Schraube, mit der der Knauf kam.

Ein Knauf in Form eines Diamanten, mit einer Schraube in einer Verpackung.
Guckt euch diesen hübschen neuen Knauf an. © Natasha Jokic / BuzzFeed

Und das hier war dann das Endergebnis!

Der fertiggestrichene pastellgrüne Schreibtisch von Natasha Jokic.
Fertig! © Natasha Jokic / BuzzFeed

Pro: Sieht super süß aus, passt zu meinen Möbeln.

Contra: Durch die Lackierung lässt sich der Schreibtisch nicht so gut abwischen

Ein gelber glitzernder Hintergrund, auf dem in weiß „Teil 2: Schubladen“ steht
2. Projekt: Schubladen © IMAGO / BE&W

Ahh, die Ikea MALM Kommode. Ich habe das Gefühl, dass ich in jeder Wohnung, in der ich je gelebt habe, eins dieser Teile hatte. Wirklich stabil, aber irgendwie etwas langweilig.

Ein Ikea Malm Nachtschrank in hellem Holz
Wer hatte nicht schon mal eins der Teile der Ikea MALM-Kollektion? © Produktbild Ikea

Ich war versucht, die Schubladen dieses Nachtschranks auch anzumalen, hatte aber Angst, dass das etwas too much wäre.

Stattdessen habe ich etwas Peel and Stick-Tapete von Amazon gekauft. Dann habe ich davon ein Stück an die Größe der Schublade angepasst, deren vordere Seite auf die Tapete gedrückt und die dann mit einem Cuttermesser zugeschnitten.

Eine Schublade, auf die eine Tapete geklebt wird
Etwas zurechtschneiden... © Natasha Jokic / BuzzFeed

Ich habe versucht, die Tapete mithilfe von ein paar Gegenständen gerade und flach auf den Boden zu drücken. Das hat nur ein einziges Mal gut funktioniert. Beim zweiten Mal hatte ich dann eine Schublade, auf der die Tapete ziemlich zerknittert aussah. Deshalb würde ich dir empfehlen, dir zwei deiner Mitbewohner*innen zu schnappen, welche die Ecken festhalten können, anstatt einfach irgendwelche Gegenstände zu benutzen, die du herumliegen hast.

Dann habe ich genau nachgemessen und mit einem Bleistift markiert, wo der jeweilige Knauf der Schubladen hinkommt.

Und dann habe ich wieder gebohrt. Die Knäufe waren auch von Amazon. Ich hatte kurz Angst, dass sie zu klein wären und eher goldenen Nippeln gleichen würden - am Ende sah aber alles gut aus.

Eine Schublade, in deren Mitte ein Bohrloch gebohrt wird.
Noch ein Bohrloch... © Natasha Jokic / BuzzFeed

Und so sahen die Schubladen im Endeffekt aus! Ich bin total begeistert.

Der fertig umdekorierte Nachtschrank. Auf zwei Schubladen klebt nun neue, weiß-goldene Tapete.
Et voilà! © Natasha Jokic / BuzzFeed

Pro: Sie sehen wunderschön aus.

Contra: Die Tapete, die ich benutzt habe, ist ziemlich dünn. Deshalb muss ich aufpassen, sie beim Benutzen nicht zu zerreißen. Wenn du außerdem sehr perfektionistisch bist, dann rate ich dir, die Ecken der Tapete vielleicht etwas abzuschleifen. Zu meiner Verteidigung: Es hat geregnet und um zum Baumarkt zu gehen, hätte ich rausgehen müssen.

Ein gelber glitzernder Hintergrund, auf dem in weiß „Teil 3: Mülleimer“ steht
3. Projekt: Mülleimer © IMAGO / BE&W

War das hier vielleicht etwas übertrieben? Vielleicht???

Aber ich konnte einfach nicht widerstehen, diesen Ikea-Mülleimer in meinen ganz eigenen Schatz zu verwandeln.

Ein schwarzer Mülleimer von Ikea, den Natasha festhält.
Ein normaler Mülleimer, der so eher langweilig aussieht. © Natasha Jokic / BuzzFeed

Dafür habe ich eine Heißklebe-Pistole benutzt und ungefähr 15 Meter Seil um den Mülleimer geklebt. Dabei habe ich „Operation Varsity Blues: Der College-Bestechungsskandal“ auf Netflix geguckt.

Das war für das DIY-Projekt nicht wichtig, aber ich würde es trotzdem empfehlen.

Der Ikea-Mülleimer, um den nun Seil gewickelt wird, um ihn aufzuhübschen.
Mit ein bisschen Seil lässt sich was ganz neues aus dem Mülleimer zaubern. © Natasha Jokic / BuzzFeed

Und sieh ihn dir an! Meinen (irgendwie) ganz neuen Mülleimer!

Der fertige Ikea-Mülleimer, um den ein Seil gewickelt wurde.
Guckt euch diesen Schatz an! © Natasha Jokic / BuzzFeed

Pro: Er passt jetzt zu meinem Teppich!

Contra: Ich hatte leider nicht genug Seil, um es um den ganzen Mülleimer zu wickeln. Das fällt aber gar nicht auf, wenn ein Müllsack drin ist.

Ein gelber glitzernder Hintergrund, auf dem in weiß „Ergebnis“ steht
Was kann man aus diesen Erfahrungen schlussfolgern? © IMAGO / BE&W

Diese Projekte haben mir SO VIEL SPAß gemacht. Was aber noch viel wichtiger ist: Ich habe einige DIY-Skills gelernt, während ich Recherche betrieben und alle Schritte ganz alleine ausgeführt habe.

Am liebsten würde ich jetzt ein ganzes Schuhregal selbst bauen! Ich!!!

Zusammengefasst hat sich meine Sicht aufs Thema Möbelkauf durch diese Projekte total verändert. Ich würde viel lieber versuchen, die Sachen zu upgraden, die ich schon habe und alte Möbelstücke selbst wieder schöner machen.

Auch interessant