1. BuzzFeed
  2. Buzz

14 Kinder, bei denen Lehrer*innen schon so gut wie verloren haben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michelle Anskeit

Eine Deutschland-Flagge als Hintergrund, auf der ein Tweet von @Freiheitsmama steht, der sagt: „Ganz viel Liebe für das Kind, das im Test schrieb, die deutsche Nationalhymne beginnt mit den Worten „Peinlichkeit und Recht und Freiheit“.

Nicht ganz ... © IMAGO / agefotostock / Twitter: u/@Freiheitsmama

„Weil der Lehrer ihm sagte, dass K1 nicht soviel in sein Arbeitsheft kritzeln soll, hat er nun einen Papierschnipsel ausgeschnittenen, bekritzelt und in sein Arbeitsheft geklebt.“

Ich stelle mir alle Kinder in diesem Post etwa so in der Schule (oder Zuhause) sitzend vor:

Einfach genial, jede*r von ihnen.

1. Das Kind, dem dieser Fehler unterlaufen ist:

2. Und dieses Kind, das böse Pläne hat:

3. Das Kind, das seiner Mutter (und dem Lehrer) das beste Geschenk machen wollte:

4. Dieses clevere Kind:

5. Dieses Kind, das damit ja irgendwie Recht hat:

6. Genau wie dieses Kind:

7. Das Kind, das genau weiß, aus welchem Grund es lernt:

8. Dieses Kind mit den genialsten Zukunftsperspektiven:

9. Dieses Kind mit vielen (schmerzhaften) Ideen:

10. Dieses Kind, das einfach mal einen Link in die handgeschriebene Klausur gesetzt hat:

11. Das fühlen beide Seiten bestimmt mindestens jeden Montag einmal:

12. Dieses Kind, das alles genau so sagt, wie es ist:

13. Dieses Kind, das einfach ZU beliebt ist:

14. Dieses Kind und sein Lehrer, der genau so clever ist:

Wenn du noch mehr witzige Schülerantworten willst, dann haben wir da was für dich vorbereitet.

Bonus: Dieser süße Austausch zwischen Kind und Lehrerin:

Auch interessant