1. BuzzFeed
  2. Buzz

9 Last-Minute Muttertagsgeschenke, mit denen du trotzdem das Lieblingskind bist

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michelle Anskeit

Ein ästhetisches Bild mit Blumen, einer Teetasse, Macarons, gehäkelten Tüchern, Löffeln und Ästen.
Am 09. Mai ist Muttertag und wir zeigen dir noch ein paar Ideen, die auch nicht danach aussehen, als hättest du den Tag schon wieder fast vergessen. © IMAGO / Shotshop

Wenn du gerade wie viele andere panisch diese Überschrift liest, dann hier ein Reminder: Am 09. Mai ist Muttertag. Und wenn du trotz deiner Vergesslichkeit das Lieblingskind sein willst, dann haben wir ein paar Ideen für dich.

Muttertag kommt wie jedes Mal im Frühling und trotzdem vergessen du und ich ständig diesen Tag, an dem man sich zumindest einmal im Jahr bei seiner Mutter bedanken sollte. Und wenn du noch keine Idee hast - weil du das Datum vielleicht bis vor drei Sekunden gar nicht im Kopf hattest - dann habe ich hier ein paar Inspirationen für dich, die nicht jede*r kennt.

Inspirationen für kreative, ungewöhnliche, liebevolle und einfache Last-Minute Muttertagsgeschenke:

1. Eine Charcuterie-Platte vorbereiten:

Ein Charcuterie-Board mit Käse, Weintrauben, Cracker und Schinken.
Weißt du eigentlich, dass es sehr viele heiße Diskussionen darum gibt, was auf so ein Charcuterie-Board drauf darf? Ich bis vor wenigen Tagen auch nicht. © xFotosearchxLBRFx xbhofack2x ESY-045439382 / IMAGO / agefotostock

Ich hätte den Trend fast verpasst, wenn meine Freundinnen mir nicht neulich erklärt hätten, dass es anscheinend schon eine ganze TikTok-Subgruppe gibt, die sich mit der perfekten Anordnung des Essens auf diesen Boards beschäftigt. Wenn du vorher noch nie was davon gehört hast, dann wäre es vielleicht jetzt an der Zeit, das Ganze mal in Angriff zu nehmen. Denn ganz ehrlich, welche Mutter freut sich denn nicht über ein paar schön angerichtete Snacks, die sie einmal genießen darf, ohne selbst irgendetwas schneiden oder kochen zu müssen? Du richtest ganz einfach ihren liebsten Käse- und Fleischprodukte mit etwas Obst an und stellst ein paar leckere Cracker dazu!

Und wenn du dir noch Bonuspunkte verdienen willst, dann schenkst du deiner Mama das Board gleich mit, damit sie sich selbst auch mal daran ausprobieren kann. Dazu noch einen Wein und fertig!

2. Macarons statt Pralinen verschenken:

Gelbe, pinke und rosafarbene Macarons auf einem rosafarbenen Tuch.
Natürlich sind Pralinen auch schön, aber wenn du zum Muttertag mal etwas Neues verschenken möchtest, eignen sich schöne, farbenfrohe Macarons. © xAllaxMachuttx / IMAGO / Addictive Stock

Jede*r verschenkt an Muttertag natürlich am liebsten Pralinen und ich sage nicht, dass die Idee falsch ist! Sie ist vielleicht nur ein bisschen abgedroschen. Wie wäre es, wenn du deiner Mutter stattdessen ein paar Macarons schenkst? Nicht nur, dass sie farbenfroher als Pralinen sind, sie sind auch wirklich lecker. Wenn du sie nicht gerade selbst machen willst, kannst du sie übrigens auch ganz einfach verschicken lassen! Viele Shops oder auch vielleicht eine Bäckerei in deiner Nähe bieten an, sie hübsch verpackt an deine Mutter schicken zu lassen.

3. Einen Obstkorb verschenken:

Ein Obstkorb mit Äpfeln, Birnen, Erdbeeren und Bananen.
Ein Obstkorb bietet sich zum Muttertag an, wenn du sonst immer nur Pralinen und Schokolade schenkst. © xmanaemediax 1523604 / IMAGO / YAY Images

Du möchtest lieber etwas Gesundes verschenken, weil Süßigkeiten einfach nur noch langweilig sind? Wie wäre es dann, wenn du deiner Mutter zum Muttertag einen prall gefüllten Obstkorb schickst? Verschiedene Anbieter*innen haben Websites, auf denen du dir deine Auswahl zusammenstellen und sie ganz einfach verschicken lassen kannst.

4. Ein Krimidinner planen:

Ein Tisch, über den Lampions hängen und auf dem Essen, Trinken und Geschirr zu sehen ist.
Ein schönes Abendessen mit leckeren Gängen ist zwar gut, aber ein Krimidinner zum Muttertag hat doch auch mal was. © AndreasxStamm fStopImages860039 / IMAGO / fStop Images

Wenn du schon ein Abendessen für deine Mutter geplant hast, wieso dann nicht einen kleinen Twist mit reinbringen? Krimidinner funktionieren so, dass jeder am Tisch in eine Rolle schlüpft - ihr seid zum Beispiel Täter, Gehilfen, Angestellte oder ähnliches - und ihr versucht gemeinsam, herauszufinden, wer wen wieso umgebracht hat. Dabei werden verschiedene Gänge serviert und zwischen dem Essen neue Hinweise präsentiert, die zur Lösung des Falls führen. Es gibt im Internet viele Anleitungen mit den Spielregeln und Beispiel-Dinners.

Das Ganze könnt ihr entweder an Muttertag selbst machen oder für den Tag planen, an dem ihr euch wiederseht.

5. Einen Blumenstrauß verschicken:

Ein Blumenstrauß mit Blumen in lila, pinken und rötlichen Farben.
Ein absoluter Klassiker zum Muttertag, der sich ganz einfach über eine*n örtlichen Blumenhändler*in ausliefern lässt. © xMuenzx Panthermedia24800786 / IMAGO / Panthermedia

Du würdest deine Mutter gerne Blumen schenken, aber bist momentan viel zu weit weg? Dann lass sie doch einfach von einem Blumengeschäft in der Nähe deiner Mama an sie liefern. Viele bieten sogar eine Sonntagslieferung an und welche Mutter würde sich nicht freuen, einen schönen Strauß direkt in die Hände geliefert zu bekommen?

6. Oder stattdessen eine Topfpflanze verschenken:

Eine Person, die eine Topfpflanze hält. Neben ihr stehen weitere Topfpflanzen.
Natürlich sind Blumen hübsch, aber wer sagt denn, dass eine Topfpflanze zum Muttertag nicht auch schön sein kann? Außerdem hält sie länger und kann einen Raum wunderbar aufhellen. © IMAGO / Westend61

Wenn du aber kein Fan davon bist, dass Blumen meist nicht so lange halten, dann wäre vielleicht eine Topfpflanze ein besseres Geschenk! Die kannst du genau wie die Pflanzen einfach direkt an deine Mutter schicken lassen, denn auch dieser Dienst wird von vielen Blumenhändlern angeboten. So hat deine Mutter viiiel länger was von ihrem Geschenk und immer etwas, das sie gleich an dich erinnert.

Wenn deine Mutter aber nicht unbedingt einen grünen Daumen hat, dann kannst du dich vielleicht erstmal über ein paar Pflanzen informieren, die nicht so leicht umzubringen sind.

7. Handgemachten Schmuck anfertigen:

Eine Person, die mit Perlen und Band Schmuck flechtet.
Du musst keine Meisterwerke kreieren: Die meisten Mütter freuen sich einfach zu sehen, dass du den Schmuck zum Muttertag selbst für sie persönlich gemacht hast. © xFotosearchxLBRFx xAndreyCherkasovx ESY-053278361 /

Wenn du lieber etwas selber machen möchtest - Backen aber nicht so dein Ding ist - dann empfehle ich dir, selber Schmuck zu machen! In den letzten Monaten ist das zu einem riesigen Trend geworden und jede Mutter freut sich doch darüber, wenn du ihr ein personalisiertes Armband oder eine schicke Kette kaufst. Dabei kannst du ganz einfach mit Perlen arbeiten oder dich auch mal an Kunstharz versuchen, wenn du die Räumlichkeiten und die Materialen dafür hast.

8. Selber ein Geschenk häkeln:

Eine Person, die aus gelb-pinkem Stoff etwas häkelt.
Auch hier musst du nicht gleich einen Pullover stricken. Ein süßer Topflappen ist beispielsweise etwas, worüber sich fast jede Mutter am Muttertag freut. © FotosearchxLBRFx xAksiniiax ESY-053578879 / IMAGO / agefotostock

Häkeln sieht oft viel schwerer aus, als es eigentlich ist. Und wie süß ist es bitte zu sehen, dass deine Mutter beispielsweise einen Untersetzer oder den Schal benutzt, den du ihr gemacht hast? Das Gute am Häkeln ist vor allem, dass du alle Projekte in den Lieblingsfarben deiner Mutter gestalten kannst. Ein paar Ideen für einige schöne Häkel-Projekte zum Muttertag haben wir für dich schon zusammengestellt.

9. Schokolade personalisieren lassen:

Herz-Pralinen, in deren Mitte drei Pralinen I love you schreiben.
Pralinen kann am Muttertag jeder - personalisierte Pralinen, die auf den Geschmack deiner Mama angepasst sind und noch einen Text oder ein Foto von dir beinhalten, sind da doch etwas, das viel besonderer ist. © IMAGO / imagebroker

Vielleicht gefallen dir all diese Dinge aber nicht und du würdest lieber auf Nummer sicher gehen. Und was ist sicherer als leckere Schokolade? Da musst du aber nicht nur irgendeine hübsch verpackte aus dem Supermarkt nehmen, sondern kannst dich auch mal danach umsehen, eine für deine Mutter personalisieren zu lassen. Verschiedene Anbieter*innen lassen dich entweder einen Text oder sogar ein Foto auf die Schokolade drucken - und das bleibt doch meistens mehr in Erinnerung als einfache gekaufte Schokolade.

Auch interessant