1. BuzzFeed
  2. Buzz

14 problematische Dinge, die Lehrkräfte in den 80ern und 90ern gemacht haben

Erstellt:

Von: Michelle Anskeit

Kommentare

Links: Ein Mädchen, das mit der linken Hand einen Stift hält und malt. Über ihrer Hand ist ein rotes Kreuz zu sehen. Rechts: Ein Kind, dessen Mund mit Pflastern in einer Kreuzform zugeklebt ist.
Viele Lehrmethoden von früher sind sehr problematisch. © agefotostock / IMAGO /CHROMORANGE / IMAGO

„Ein Lehrer hat einem der Erstklässler mit Kreppband den Mund zugeklebt.“

Vielleicht ist deine Schulzeit schon seit Langem vorbei und du hörst immer mal wieder Kinder oder Jugendliche über ihre Erfahrungen aus dem Klassenzimmer sprechen, die sich dann bestimmt von deinen unterscheiden. Ich selbst bin erst in den 2000er-Jahren in die Schule gegangen, habe aber von meiner Mutter viel über die problematischen „Lehrmethoden“ gehört, die in ihrer Zeit durchgezogen wurden.

Vieles davon klang für mich total grausam, weshalb ich auf den Post von u/theSandwichSister aufmerksam geworden bin, welche die Reddit-Community gefragt hat: „80er/90er-Kinder: Was ist etwas, das eine Lehrkraft mit dir gemacht hat, was heute nicht mehr durchgehen würde?“

Die Antworten haben mich trotz meiner Erwartungen doch echt überrascht und teilweise wirklich wütend gemacht, weshalb ich froh bin, dass diese „Lehrmethoden“ heutzutage weniger verbreitet sind.

Hinweis: In den Beiträgen werden Themen wie Kindesmisshandlung und Bodyshaming behandelt.

1. „Unser Chemie-Lehrer ist mit einem Messbecher voller Quecksilber durch das Klassenzimmer gelaufen. Er hat uns gesagt, wir sollen unseren Finger reinstecken, um zu fühlen, wie dicht es ist.“

„Dann hat er allen ein Pfennig großes Stück gegeben, um damit an unserem Platz zu spielen und zu sehen, wie es sich bewegt. Ich glaube, an dem Tag wurden wir alle vergiftet.

Heutzutage wird eine Schule evakuiert, wenn ein Thermometer kaputtgeht.“

-weirdkid71

2. „Ich bin ein Kind der 90er und jedes Mal, wenn wir von der Schule aus zu einem Ort mussten, der etwas weiter weg war, hat unser Lehrer uns da allein hinlaufen lassen. Er selbst ist mit dem Auto gefahren.“

„Wir waren so 9 – 12 Jahre alt. Er hat gefragt, ob jemand weiß, wo dieser bestimmte Ort ist und diese Person dann zum Anführer oder zur Anführerin ernannt.“

-laihaluikku

via GIPHY

3. „Ich habe meinem Biologie-Lehrer gesagt, dass es mir nicht gut geht. Er meinte, dass ich ja nicht krank aussehen würde und hat mich als Strafe in der Ecke stehen lassen. Bis ich umgekippt bin.“

-AustrianReaper

4. „Einer meiner Lehrer hat mein Mittagessen konfisziert, als er mich dabei erwischt hat, wie ich etwas davon während des Unterrichts essen wollte.“

„Dann hat er es vor der gesamten Klasse gegessen und mich ohne Essen in die Mittagspause geschickt.“

-csh213

5. „1994. Unsere Lehrerin hat allen Schüler:innen, die mit links geschrieben haben, ihre linke Hand an die Hüfte gebunden, damit sie lernen, wie man mit rechts schreibt.“

-MarcusColwell

via GIPHY

6. „Ein Englisch-Lehrer hat Schüler:innen immer ausgeschimpft, wenn sie zu laut waren. Wenn das nicht funktionierte, hat er den Tafelschwamm nach ihnen geworfen.“

„Ich hab ihn nie abbekommen, aber die Kreide hat für den Rest des Tages immer Spuren auf den Rücken der anderen hinterlassen. Dadurch wusste jeder, wer diesen Lehrer an dem Tag verärgert hatte.“

-Roscoe_cracks_corn

7. „Ein Lehrer hat einem der Erstklässler mit Kreppband den Mund zugeklebt.“

-photoguy423

8. „Meine Grundschullehrerin hat mal den Mund eines Freundes von mir mit Seife ausgewaschen. Das war etwa 1987.“

-chefboyardeejr

via GIPHY

9. „Meine Lehrerin aus der zweiten Klasse hat Kindern ihre losen Zähne gezogen. Wir haben uns alle in eine Reihe gestellt, sie hat Handschuhe angelegt und die Zähne gezogen. Den Handschuh gewechselt hat sie zwischendurch aber nie.“

-throwaway99112345678

10. „In einem Schulfach, in dem wir etwas über Autos gelernt haben, hat der Lehrer alle Schüler:innen in der ersten Stunde Frostschutzmittel probieren lassen.“

-Brilliant_Succotash1

11. „Eine Lehrerin in meiner Highschool hat unsere Büchertaschen über das Geländer im ersten Stock geworfen, wenn wir im Unterricht eingeschlafen sind. Das war so 1997.“

-chefboyardeejr

via GIPHY

12. „Ich sollte vor der ganzen Klasse Push-ups machen, weil meine Lehrerin das so wollte. Weil ich übergewichtig war, hab ich keine geschafft und sie sagte nur: ‚Das passiert, wenn ihr zu viel esst.‘“

-LowBarometer

13. „Als ich in der ersten Klasse war, habe ich während der Pause gefragt, ob ich auf die Toilette kann. Meine Lehrerin sagte nein, weil ich gerade Mittag gegessen hatte und dann hätte gehen können.“

„Ich habe mir also hinter einem Baum in die Hosen gemacht und durfte dann während der Zeit für den Mittagsschlaf mit den peinlichen Konsequenzen leben.“

-theSandwichSister

Und um jetzt zu zeigen, dass es auch die andere Seite gibt, sind hier 26 starke Geschichten über Lehrkräfte, die das Leben ihrer Schüler:innen positiv verändert haben.

Die Antworten wurden aus dem Englischen übersetzt. Einige der Antworten wurden gekürzt und/oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Auch interessant

Kommentare