1. BuzzFeed
  2. Buzz

14 Leute teilen Momente, in denen sie erkannt haben, dass es so was wie Liebe gibt

Erstellt:

Kommentare

Eine junge Frau hält ein Baby im Arm. Zitat aus dem Artikel: “Als ich meine Nichte zum ersten Mal gesehen habe.”
Glaube an die Liebe © Cavan Images/Imago

Diese Geschichten sind der Beweis dafür, dass Liebe in allen Farben und Formen kommt. 

Hast du jemals das Sprichwort gehört: „Wenn du es weißt, weißt du es“? Ich fand es spannend, wie diese Momente für Menschen aussehen, also habe ich die BuzzFeed Community gebeten, über ihre Erfahrungen zu sprechen, durch die sie angefangen haben, an die Liebe zu glauben.

via GIPHY

Hier also einige wunderschöne Geschichten über die Zeit, in der Menschen angefangen haben, an die Liebe zu glauben. Von kleinen super süßen Momenten bis hin zu riesigen Gesten:

1. „Drei Wochen nach Beginn unserer Beziehung, als ich gerade 17 und er 18 war, sagte mein jetziger Ehemann: ‚Wenn wir heiraten, werden wir am Meer leben.‘“

„Er hat mir nie einen Antrag gemacht, wir wussten es einfach. Wir sind dieses Jahr 25 Jahre zusammen und seit 22 Jahren verheiratet. Und wir leben am Meer!“- EstStar

Ein glückliches junges Paar am Meer.
Endlich am Meer! © Albert Morcillo / Imago

2. „Mir wurde klar, dass ich in einer wahnsinnigen, verrückten ,Ich kann an nichts anderes denken‘- Liebesbeziehung steckte. Deshalb wollte ich ihn nicht heiraten.“ 

„Mit ihm zusammen zu sein, war absolut genug. Am Ende machte er mir einen Heiratsantrag und wir sind dieses Jahr 11 Jahre verheiratet. Ich weiß, es klingt konservativ, aber ich dachte: Beziehung = Ehe. Er war der Erste, mit dem ich einfach zusammen sein konnte, auch ohne Ehe.“ - witchyribbon84

via GIPHY

3. „Jedes Mal, wenn mein Hund auf mir einschläft. Das ist es, was mich wirklich an Liebe glauben lässt.“

via GIPHY

- courtneys4b6890e90

4. „Als mein jetziger Ehemann und ich miteinander ausgingen, hat sich mein Ex wieder einmal vor dem Wochenende mit unserer Tochter gedrückt.“ 

„Mein Mann hat den Raum verlassen. Ich bin hinterher und er stand im Flur, zitternd. Ich fragte: ‚Was ist los?‘ und er drehte sich zu mir um und sagte: ‚Wie kann er ihr das immer wieder antun? Ich kann nicht verstehen, wie es für ihn in Ordnung ist, ihr immer wieder das Herz zu brechen.‘ Wir waren damals erst ein paar Monate zusammen und mein ganzes Herz explodierte. Einfach weil er so aufgebracht war, als er den Schmerz sah, den meine Tochter mit ihrem biologischen Vater ertragen musste. Er hat sich für uns eingesetzt und sich in unser Leben eingemischt, ohne uns zu etwas zu drängen, das uns nicht guttat. 8 Jahre später schwindelt es mir immer noch vor Glück, wenn ich mich daran erinnere.“ - beechase

5. „Ich hatte einen ziemlich schweren Autounfall und brach mir drei Rippen. Mein (jetziger) Verlobter holte mich aus dem Krankenhaus ab und machte gerade das Abendessen.“ 

„Als er mir sagte, dass er einen Teller für mich holen würde, dauerte es etwas länger als sonst. Er hat das ganze Essen darauf extra geschnitten. Er wollte sicherstellen, dass ich keine Schwierigkeiten habe.

Es treibt mir immer noch Tränen in die Augen, dass er sich so um mein Wohlbefinden sorgte und daran dachte, wie schwer mir das Essen fallen könnte. Wir werden diesen Herbst heiraten und ich kann es kaum erwarten.“ - wrightkwann

via GIPHY

6. „Liebe bedeutet für mich zu wissen, dass du jemandem vertrauen kannst und dass du dich um ihn kümmerst. Ich habe das durch meine Familie gelernt.“

„Vor Covid-19 war ich ein kleiner Sechstklässler. Familie war mir wichtig, aber ich habe mir nie die Zeit genommen, Dankbarkeit zu zeigen. Es ging immer nur um Noten und Lernen. Als ich in Isolation war, merkte ich, dass meine Familie mich liebt und sie sich noch mehr um mich gekümmert hat als jemals zuvor. Mir wurde klar, dass Liebe nicht nur Teil einer Beziehung, sondern auch der Familie ist.

Ich bin so glücklich, weil sich das Leben meiner Familie so sehr verbessert hat. Das alles war möglich, weil wir uns die Zeit genommen haben, uns wirklich umeinander zu kümmern.“ - Sleepy555

Lächelnde Eltern sitzen mit ihren zwei kleinen Kindern auf der Couch.
Familie ist wichtig! © Jose Carlos Ichiro / Imago

7. „Einmal schliefen mein Freund und ich nach einer durchgefeierten Nacht im Haus unseres Freundes. Am nächsten Morgen stellte ich fest, dass ich eine furchtbare Erkältung hatte.“

„Es war 5 Uhr morgens und das Auto eines Freundes blockierte unser Auto in der Einfahrt. Er wollte unseren Freund nicht wecken, also lief er eine Stunde zur Apotheke und wieder zurück, um mir Medikamente zu besorgen. Um 5 Uhr morgens und in der Kälte.“ - Tu Tran

via GIPHY

8. "Ein guter Freund meines Vaters kämpfte 3 Jahre lang mit ALS, bevor er starb. Alle (seine Frau und seine beiden Töchter, meine Eltern und ihre Freunde, die Freund:innen, Lehrer:innen und Trainer:innen seiner Töchter usw.) scharten sich um ihn. Sie alle wollten ihm und der Familie das Leben leichter machen. Dadurch konnte er all die Liebe aufzusaugen, die er vor seinem viel zu frühen Tod bekommen konnte."

„Allein die Tatsache, dass die Menschen ihn immer noch liebten, obwohl er nicht mehr sprechen konnte (stattdessen benutzte er einen kleinen Bildschirm), einen Rollstuhl benutzen musste und maschinell ernährt wurde, war einfach so inspirierend. Die Vorurteile waren weg und die Liebe überschwänglich. - ieatraw_eggs123

9. „Einmal bin ich aufgewacht, als meine Hündin neben mir lag (sie dachte, sie sei ein Mensch). Als sie bemerkte, dass ich wach war, schenkte sie mir dieses kleine Lächeln und kuschelte sich enger an mich. Ich habe mir immer Sorgen gemacht, ob meine Hündin mich wirklich liebt, aber in diesem Moment wusste ich es.“

Eine Frau sitzt lächelnd, mit dem Kopf ihres Hundes auf dem Schoss, auf dem Boden.
Wer liebt keine Hunde? © Eva Blanco / Imago

— monikap6

10. „Meine Oma ist einen Monat vor meinem 10. Geburtstag gestorben. Sie war einer der wichtigsten Menschen für mich.“

„Sie und mein Opa waren zu diesem Zeitpunkt seit 53 Jahren verheiratet. Es brach meinem Opa das Herz und er überlebte sie nur um etwa 10 Jahre. Ein paar Jahre vor seinem Tod haben wir gesprochen und er erzählte mir, dass er seit ihrem Tod jede Nacht in den Nachthimmel schaut und den hellsten Stern sucht. Er sagte mir, dass dieser Stern meine Oma sei und dass er jede Nacht mit ihr sprechen würde. Das hat mich umgehauen und da wusste ich, wie sehr er sie geliebt hat.

Um meinen 21. Geburtstag herum (nicht ganz ein Jahr nach seinem Tod) habe ich mir, um die beiden zu Ehren, zwei Tattoos stechen lassen. Das eine ist das Sternbild Orion, denn als meine Oma im Krankenhaus im Sterben lag, sah ich es jeden Abend am Himmel, wenn wir sie besuchten. Das andere ist ein Zitat: „Ich habe die Sterne zu sehr geliebt, um Angst vor der Nacht zu haben“. Ich hatte das Gefühl, dass dies ihre Liebe perfekt auf den Punkt bringt und ich wollte auch so eine Liebe finden. Und zum Glück habe ich das geschafft.“ - nishameladyfriend

Ein sternenbedeckter Himmel.
Manche Liebe leuchtet so hell wie die Sterne. © Yuri Zvezdny / Imago

11. „Der Moment, als ich ihn zum ersten Mal sah. Das werde ich nie vergessen.“

via GIPHY

- somenortherner

2. „Als ich meine Nichte zum ersten Mal gesehen habe. Sie war gerade ein paar Stunden alt. Mein erster Gedanke, der mir durch den Kopf geschossen ist, war: ‚Ich liebe sie‘.“

Eine Frau hält ein neugeborenes Baby im Arm.
Was gibt es Schöneres? © Cavan Images / Imago

 christig2

13. „Vor ein paar Jahren manipulierte mich ein jüngerer männlicher Kollege, meinen Mann emotional zu betrügen. Wegen ein paar großer Veränderungen in unserem Leben machten wir eine schwere Zeit durch.“

„Mein Mann fand es heraus. Aber anstatt aufzugeben, setzte er sich mit mir zusammen und sagte: ‚Ich weiß, dass du das nicht bist. Erzähl mir, wie es angefangen hat.‘ Als ich erklärte, was passiert war und mir der Ernst der Lage bewusst wurde, brach ich zusammen. Wir haben unsere Probleme geklärt und die ganze Situation beendet. Ich war noch nie so dankbar für das Vertrauen, das mein Mann in mich hat. Bei der Liebe geht es nicht nur darum, mit dem geliebten Menschen die Höhen zu durchleben. Es geht darum, auch in den Tiefen bei ihm zu bleiben.“ - savithri1189

via GIPHY

14. „Als mein Freund und ich anfingen, uns zu daten, kam er in der Nacht vor meiner Sommerferien-Reise mit Rosen und Gummibärchen (meine Lieblingssüßigkeit) in mein Wohnheimzimmer. Er half mir zu packen und wollte gerade um 1 Uhr nachts gehen, als der Feueralarm losging.“

„Er weigerte sich zu gehen, obwohl ich mit den anderen Anwohner:innen gewartet hätte und nicht allein gewesen wäre. Er hat in der Nacht zuvor nur 3 Stunden geschlafen und musste früh aufstehen, blieb aber, bis ich um 3 Uhr morgens wieder ins Gebäude gelassen wurde. Ich fühlte mich so geliebt und er gibt mir dieses Gefühl jeden Tag.“ — atokad

via GIPHY

Hast du auch super süße Geschichten über den Moment, in dem du gemerkt hast, dass Liebe echt ist? Teile sie gerne in den Kommentaren!

Dieser Post von Medison McGee wurde aus dem Englischen übersetzt.

Auch interessant

Kommentare