1. BuzzFeed
  2. Buzz

„Lupin: Teil 2“ startet bereits am 11. Juni 2021 auf Netflix und ich kann es kaum erwarten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nadja Rödig

„Lupin: Teil 2“ ab 11. Juni

„Lupin: Teil 2“ kommt schon am 11. Juni 2021 auf Netflix © Netflix

Netflix hat genau einen Monat vor Start der nächsten Staffel den Trailer zu „Lupin: Teil 2“ veröffentlicht. Und was soll ich sagen ... Assane ist der meistgesuchte Mann Frankreichs.

Dass die nächste Staffel „Lupin“ noch in diesem Jahr kommen würde, war ja bereits klar, aber so schnell haben wir dann doch nicht mit dem Netflix-Release gerechnet. Umso besser aber für uns alle, denn nach dem Cliffhanger der letzten Staffel fällt das Warten schließlich ungefähr so schwer wie das auf den nächsten Bond-Film.

Den ersten Teaser zu „Lupin: Teil 2“ hast du vielleicht schon gesehen und möglicherweise hattest du wie ich danach noch viel mehr Fragen als vorher. Falls du die erste Staffel „Lupin“ aber noch gar nicht auf Netflix gesehen haben solltest, lass mich dich kurz über die bisherige Handlung aufklären: Die Netflix-Serie dreht sich um den Meisterdieb (und Vater) Assane Diop, der von dem großartigen Omar Sy gespielt wird. Sein Gegenspieler ist der reiche Unternehmer Hubert Pellegrini, der für den Tod von Assanes Vater mitverantwortlich ist und ihn zuvor unschuldig ins Gefängnis gebracht hat.

Während der ersten Staffel von „Lupin“ geht Assane Hubert Pellegrinis krimineller Vergangenheit nach und ist dabei so erfolgreich, dass der bald einen Attentäter auf ihn ansetzt. Im Staffelfinale gerät so Assanes Sohn Raoul ins Kreuzfeuer und wird entführt. Und noch dazu ist Assane der total unterschätzte, aber geniale Cop Youssef Guedira auf die Schliche gekommen und konfrontiert ihn in der letzten Sekunde der ersten Staffel. Du darfst kurz durchatmen, denn jetzt geht es endlich weiter ...

„Lupin: Teil 2“: Netflix veröffentlicht Trailer und Starttermin

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich bin nach diesem neuem Trailer extrem hyped. Im Kalender fett angestrichen, Netflix-Erinnerung aktiviert hyped! Aber bevor ich hier weiter schwärme, lass uns lieber mal über die Highlights des Trailers sprechen.

Assane sieht während des ganzen Netflix-Trailers zu „Lupin: Teil 2“ VIEL ernster aus als gewohnt. Diese ganze Entführungskiste dürfte sich also wahrscheinlich länger ziehen als nur durch die erste Folge der neuen Staffel. Oder Hubert Pellegrini und die Polizei machen es Assane einfach viel schwerer als bisher. Übrigens macht es mich total fertig, Raoul so zu sehen. Ich hoffe der Entführer/Attentäter bekommt sein Fett weg!

Assane auf der einen Seite und sein Sohn mit Knebel im Mund auf der anderen.

Netflix-Trailer „Lupin: Teil 2“ © Netflix

Der größte Schock im neuen Netflix-Trailer dürfte jedoch sein, dass Assanes Identität jetzt nicht nur aufgeflogen ist - so viel konnten wir uns ja schon denken. Nein, er ist direkt der meistgesuchte Mann in ganz Frankreich!!! Inklusive jeder Menge Zeitungsberichte und einem Fahndungs-Bord bei der Polizei, die hoffentlich Youssef Guedira eine Beförderung gibt. Immerhin war er der Einzige, der Assane auf der Spur war. Im Trailer zu „Lupin: Teil 2“ sieht es aber erstmal so aus, als wären seine Kolleg*innen mit dem Fall beauftragt.

Ein Fahndungs-Bord der Polizei mit Fotos von Assane, seinem Namen und Orten, wo er gesehen wurde.

Netflix-Trailer „Lupin: Teil 2“ © Netflix

Dass die Polizei im zweiten Teil von „Lupin“ hinter Assane her ist, macht mir allerdings weniger Sorgen. Besonders erfolgreich waren sie damit schließlich schon in Staffel 1 der Serie nicht. Viel beunruhigender finde ich, dass Pellegrini nicht nur Assanes Sohn gefangen hält, sondern anscheinend irgendein Event plant, um an ihn selbst ranzukommen. Dabei scheint auch Assanes Alter Ego und Vorbild die Romanfigur Arsène Lupin eine Rolle zu spielen. Jedenfalls sehen wir ihn im Netflix-Trailer auf einem Plakat, das womöglich mit dem Event zusammenhängt.

Eine Oper und ein Plakat, dass die Buchvorlage Arsène Lupin zeigt.

Netflix-Trailer „Lupin: Teil 2“ © Netflix

Und dann wäre da natürlich die Frage, die mich schon seit der letzten Folge der ersten Staffel von Netflix‘ „Lupin“ am meisten beschäftigt: Was wird Youssef Guedira tun??? Er hat Assanes Identität als Erster herausgefunden. Verrät er ihn an seinen Chef? Oder schließt er sich dem Meisterdieb doch auf irgendeine Weise an und bekämpft mit ihm Hubert Pellegrini? Ich hoffe sehr, dass es auf Letzteres hinausläuft! Und im neuen Trailer sieht es sogar ganz danach aus. Zumindest kontaktiert Assane Guedira Bourne-mäßig und sagt ihm am Telefon, wie er den Fleck auf seinem Hemd rausbekommt ... Ich sehe dich!

Der Polizist Youssef Guedira mit verschüttetem Kaffee und Handy in der Hand.

Netflix-Trailer „Lupin: Teil 2“ © Netflix

Meine Erwartungshaltung an „Lupin: Teil 2“ ist jetzt alles in allem ziemlich hoch. Was hältst du von dem neuen Trailer und wirst du dir die zweite Staffel direkt am Starttermin (11. Juni) auf Netflix reinziehen? Sag es mir gerne in den Facebook-Kommentaren!

Auch interessant