Teaser-Alarm.

„Lupin: Teil 2“ kommt schon im Sommer 2021 auf Netflix und ich habe so viele Fragen

  • Nadja Rödig
    vonNadja Rödig
    schließen

Nach diesem Teaser brauche ich noch mehr Antworten als vorher.

„Lupin“ war bisher DIE Serienüberraschung 2021 für mich. Wenn es dir genauso geht, freut es dich sicher zu hören, dass Netflix den ersten Teaser zu Teil 2 veröffentlicht hat und ja, er kommt noch dieses Jahr!

Das ist auch gut so! Denn ganz ehrlich, nach diesem Cliffhanger kann ich nicht ein ganzes Jahr warten...

Ein kurzer Reminder: Assane Diop - Vater und Meisterdieb - will die Wahrheit um den Selbstmord seines Vaters in Erfahrung bringen. Verantwortlich ist der reiche Unternehmer (und Superschurke) Hubert Pellegrini, der Assanes Vater unschuldig ins Gefängnis gebracht hat. Nachdem Assane immer mehr hinter die Machenschaften Pellegrinis kommt, setzt der einen Attentäter auf ihn an. Zwischen die Fronten gerät dabei ausgerechnet Assanes Sohn Raoul, der bei einem Ausflug mit seiner Familie entführt wird. Noch dazu ist der einzige fähige Polizist von Paris Youssef Guedira auf Assanes Spur und konfrontiert ihn in der letzten Szene von Teil 1. Ganz schlechter Zeitpunkt, Guedira! Zum ersten Mal in der Serie steckt Assane wirklich in der Klemme. Und ich muss wissen, wie es weitergeht!

Puh, okay... Assane wirkt alles andere als amüsiert. Dem Mann willst du gerade nicht in die Quere kommen, mit Genteleman-Dieb scheint jetzt definitv Schluss zu sein.

Assane auf der Suche nach seinem Sohn.

Pellegrini ist echt zu weit gegangen. Wenn du ihn vorher nicht schon für einen Bond-Schurken gehalten hast, ist jetzt der Moment gekommen. Er will Raoul als Köder benutzen, um Assane aus der Reserve zu locken.

Pellegrini heckt was aus.

Das kann er ja mal versuchen. Assane hat aber viel zu viel auf dem Kasten für diesen Typ. Das hoffe ich zumindest! Schließlich konnte Assane Pellegrini im ersten Teil noch nicht für seine Machenschaften drankriegen. Das ändert sich hoffentlich in Teil 2. Bis dahin nutzt Assane wieder mal seine Verkleidungskills!

Cooler Schnauzer, Assane.

Aber nicht nur die. In Teil 2 scheint es jedenfalls rabiater zuzugehen. Ich sag nur Fahrstuhlkampf... Captain America-Style!

Captain Assane.

Generell scheint sich der ganze Ton der Serie im zweiten Teil um 180 Grad gedreht zu haben. Schluss mit Versteckspielen. Es geht zur Sache, auch für Claire, der Assane das Verschwinden ihres Sohnes sicher nicht so leicht erklären kann.

Arme Claire.

Und welche Rolle wird Pellegrinis Tochter eigentlich spielen? Ob sie langsam dahinter kommt, dass ihr Vater ein totales Monster ist?

Juliette ist noch ahnungslos, oder?

Und dann ist da noch der korrupte Cop, der wohl weiterhin Pellegrinis Laufbursche spielen wird. Wenn du mich fragst, braucht Assane unbedingt einen Freund bei der Polizei und ich weiß schon genau, wer dafür in Frage kommt: Guedira natürlich! Ich meine, er hat Assane schließlich gefunden und hat als einziger die Bedeutung von „Lupin“ und dem Buch kapiert! Trotzdem kommt er nur genau eine Sekunde im Teaser vor. Ich brauche mehr!

Youssef Guedira = der beste Cop von Paris.

Nach einer Minute Teaser bin ich emotional schon völlig fertig. Genau wie Assane, der aus einer Villa gerannt kommt und von Sirenen empfangen wird.

Selbst der Teaser endet mit einem Cliffhanger.

Wenigstens endet der Teaser auf einer witzigen Note. Assane klaut gewohnt charmant - wenn auch nicht so unauffällig wie sonst - einen Wagen und zerschießt den Reifen eines Polizeiautos. Das zerschießt gleichzeitig meine Theorie, was eine mögliche Zusammenarbeit zwischen Assane und Guedira angeht.

Ist das denn Guediras Autoreifen?

Wie geht‘s dir nach diesem Schnellfeuer von Eindrücken und Schnipseln aus „Lupin: Teil 2“? Wenn du genauso viele Fragen hast wie ich oder - was ich noch besser finden würde - ein paar Theorien auf Lager hast, lass sie mich in den Kommentaren wissen!

Rubriklistenbild: © Netflix

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare