1. BuzzFeed
  2. Buzz

Dieser Mann teilt auf TikTok seine Vasektomie-Geschichte und wie einfach die Prozedur ist

Erstellt:

Kommentare

TikToker Keith Laue/Eine Zeichnung der männlichen Geschlechtsorgane nach einer Vasektomie
Keith Laue spricht auf TikTok offen über seine Vasektomie. © @keith_laue / Via tiktok.com/Science Photo Library/IMAGO

„Es ist an der Zeit, dass Männer Frauen unterstützen und Verantwortung bei der Verhütung übernehmen.“

Keith Laue ist ein 23-jähriger Content Creator aus Austin, Texas, der vor kurzem viral gegangen ist, weil er die Details seiner Vasektomie auf TikTok geteilt hat.

Für diejenigen, die es nicht wissen: Eine Vasektomie ist ein chirurgischer Eingriff an den männlichen Geschlechtsorganen, der dazu führt, dass die Spermien nicht mehr in die Samenflüssigkeit gelangen.

Die Ärzt:innen durchtrennen und versiegeln dabei die Samenleiter, welche die Spermien transportieren. Während des Eingriffs machen die Ärzt:innen einen kleinen Schnitt im Hodensack und lokalisieren den vas deferens, auch bekannt als Samenleiter, der die Spermien von den Nebenhoden (Epididymis) zur Harnröhre transportiert.

Von dort aus werden die Samenleiter aus dem Hodensack freigelegt, durchtrennt und die Enden versiegelt. Die Samenleiter werden dann in den Hodensack zurückgeführt und alles zugenäht. Voilà!

Zeichnung der männlichen Geschlechtsorgane bei einer Vasektomie, mit durchtrennten Samenleiter
Bei der Sterilisation des Mannes (Vasektomie) werden die beiden Samenleiter im Hodensack durchtrennt und die losen Enden anschließend verschlossen. © Science Photo Library/IMAGO

Laut Mayo Clinic sind Vasektomien bei der Verhinderung einer Schwangerschaft zu fast 100 Prozent wirksam. Auch Komplikationen oder Nebenwirkungen treten selten auf. Außerdem ist der Eingriff reversibel. Dies bedeutet aber nicht, dass danach eine Garantie für eine erfolgreiche Befruchtung besteht.

In Keiths Video – das derzeit über drei Millionen Aufrufe hat – schildert er seine persönlichen Erfahrungen zu seiner Vasektomie, einschließlich der Zeit vor, nach und während des Eingriffs.

Zunächst habe er eine telefonische Beratung gehabt, die „super einfach“ gewesen sei und bei der alle seine Fragen beantwortet wurden sowie ein Termin für ein paar Wochen nach dem Anruf vereinbart wurde.

Keith Laue spricht auf TikTok über seine Vasektomie.
Keith Laue spricht auf TikTok über seine Vasektomie. © @keith_laue / Via tiktok.com

Am großen Tag hat er von der Klinik Valium zur Beruhigung bekommen und während der Vasektomie eine örtliche Betäubung. Während des gesamten Eingriffs war er wach, „aber es dauerte nur 10–15 Minuten, also war es nicht so schlimm“.

Screenshot von Keith Laues TikTok Video, in dem er über seine Vasektomie spricht
Keith Laue © @keith_laue / Via tiktok.com

Nach seiner Vasektomie habe er etwa eine Woche lang nicht trainiert, so Keith. In den ersten drei Tagen habe er außerdem Ibuprofen genommen, den Bereich gekühlt und „sich nicht wirklich viel bewegt“, aber danach war er im Grunde wieder normal und „wieder startklar“.

Screenshot von Keith Laues TikTok. Er ist zu sehen darüber Text „ I can do everything at this point, I‘m good“
Keith Laue © @keith_laue / Via tiktok.com

„Die Aufhebung des Urteils in der Grundsatzentscheidung ‚Roe v. Wade‘ hat mich mehr als je zuvor in meiner Entscheidung bestärkt. Und ich denke, dass es für uns Männer an der Zeit ist, Frauen zu unterstützen und Verantwortung bei der Verhütung zu übernehmen“, sagt Keith in seinem Video.

Keith hat Tausende von Kommentaren zu seinem Video erhalten.

Viele Menschen haben ihn für seine Entscheidung gelobt und ihm dafür gedankt, etwas auf sich genommen zu haben, worüber die meisten Männer nicht einmal nachdenken.

Kommentar auf TikTok unter Keiths Video: „You are literally a hero“
Keith hat auf TikTok viel Zuspruch bekommen. © @keith_laue / Via tiktok.com

„Du bist im wahrsten Sinne des Wortes ein Held. Danke, dass du das gemacht hast und dafür, dass du ein Vorreiter bist.“

Kommentar auf TikTok unter Keiths Video: „I feel so appreciated and supported“
Die Kommentare unter Keiths TikTok. © @keith_laue / Via tiktok.com

„Ich fühle mich so wertgeschätzt und unterstützt. Das berührt mich wirklich sehr. Danke.“

Viele Leute haben auch darauf hingewiesen, wie... *bequem* sich eine Vasektomie verglichen mit den Verhütungsmethoden anhört, denen sich Menschen mit einem Uterus stattdessen unterziehen müssen.

Keith hatte zum Beispiel nicht mit irgendwelchen Widerständen oder respektlosen, herablassenden Fragen zu kämpfen, wie es bei Menschen der Fall ist, die sich für eine Eileiterunterbindung oder die Entfernung des Uterus entscheiden.

Kommentar auf TikTok unter Keiths Video: „What you didn‘t get the but what if you want children in the future question?“
Kommentare unter Keiths TikTok-Video. © @keith_laue / Via tiktok.com

„Was? Du hast nicht die ‚Aber was, wenn Sie in Zukunft doch Kinder wollen?-Frage gestellt bekommen?“

Kommentar auf TikTok unter Keiths Video: „So did they even ask you if wanted kids, wife‘s permission, or just went with okie dokie, when?“
Viele sind schockiert, dass es für Männer viel einfacher zu sein scheint, eine Vasektomie durchführen zu lassen, ohne sich dummen Fragen stellen zu müssen. © @keith_laue / Via tiktok.com

„Haben Sie dich überhaupt gefragt, ob du Kinder willst oder ob du die Erlaubnis deiner Frau hast? Oder haben sie einfach gesagt ‚Okie dokie, wann!?‘“

Kommentar auf TikTok unter Keiths Video: „if a woman or uterus owner wanted to get a hysterectomy, they would most likely get told to wait until they want kids“
Kommentare unter Keihts TikTok-Video. © @keith_laue / Via tiktok.com

„Was ich daran liebe ist, dass wenn Frauen oder Menschen mit einem Uterus eine Hysterektomie durchgeführt haben wollen, ihnen höchstwahrscheinlich gesagt werden würde, dass sie warten sollen, bis sie Kinder haben wollen.“

Leider weigern sich eine große und beunruhigende Anzahl von Ärzt:innen, diese Verfahren durchzuführen, es sei denn, sie haben die „Zustimmung des Ehemanns“ dazu. Kotz.

Und die Tatsache, dass Keith zur Beruhigung vor dem Eingriff Valium bekommen hat UND eine lokale Betäubung, damit er während der Vasektomie keine Schmerzen verspürt? Ganz anders sieht es oft beim Einsetzen der Spirale aus ...

Kommentar auf TikTok unter Keiths Video: „ I have an IUD and I was told to to take an Ibuprofen 30 minutes before...was awake and screamed curse words“
Eine Person auf TikTok teilt ihre Erfahrungen mit dem Einsetzen der Spirale als Verhütungsmethode. © @keith_laue / Via tiktok.com

„Ich habe eine Spirale eingesetzt bekommen und mir wurde gesagt, dass ich 30 Minuten vorher Ibuprofen nehmen soll ... ich war wach und habe Schimpfworte geschrien.“

Kommentar auf TikTok unter Keiths Video: „my doctor had to pierce my cervix three times to get the right angle for my IUD and all they gave me was a bag of goldfish“
Personen auf TikTok teilen ihre Erfahrungen mit der Spirale. © @keith_laue / Via tiktok.com

„Mein Arzt musste meine Gebärmutterhals dreimal durchstechen, um den richtigen Winkel für meine Spirale zu bekommen und alles, was ich bekommen habe, war eine Packung Goldfischli.“

In den USA gibt es derzeit kein Standardprotokoll für die Schmerzbehandlung bei Behandlungen mit der Spirale. Ärzt:innen sind also nicht verpflichtet, mit ihren Patient:innen über die Möglichkeiten der Schmerzbehandlung zu sprechen. 

BuzzFeed US hat sich an Keith gewandt, der genauer erklärt hat, warum er sich letztendlich für eine Vasektomie entschieden hat.

„Wir leben in Texas, wo die Gesundheitsfürsorge für Frauen seit dem letzten Jahr bedroht ist. Meine Partnerin nimmt seit ihrem 13. Lebensjahr Verhütungsmittel zu sich, hat verschiedene Arten ausprobiert und bei jeder eine Reihe von ziemlich schlimmen Nebenwirkungen gehabt.“

Ein weiterer wichtiger Grund für Keith sei der direkte Angriff auf die reproduktiven Rechte, der derzeit in den Vereinigten Staaten stattfindet. Am 24. Juni kippte der Oberste Gerichtshof der USA das Urteil ‚Roe v. Wade‘, wodurch das verfassungsmäßige Recht auf Abtreibung abgeschafft und den Bundesstaaten die Möglichkeit gegeben wurde, unmenschliche Gesetze zur Kriminalisierung der reproduktiven Versorgung zu erlassen.

4. Juli 2022, Sixth Street Viaduct, Kalifornien, Vereinigte Staaten: Ein demonstrierende Person hält ein Schild hoch und marschiert neben Hunderten von Menschen, die sich am 4. Juli in Venice Beach, Kalifornien, versammelt haben, um gegen die Abschaffung der landesweiten reproduktiven Rechte zu protestieren.
Roe v. Wade-Proteste © Raquel Natalicchio/ZUMA Wire/IMAGO

Texas – wo Keith derzeit lebt – führt diesen Kreuzzug schon seit einiger Zeit an. Ein Beispiel ist das sechswöchige Abtreibungsverbot des Bundesstaates, das irreführenderweise den Spitznamen „Heartbeat Bill“ trägt, obwohl Föten erst Wochen später in der Entwicklung ein Herz bilden. Dieses wurde im September 2021 verabschiedet – fast ein Jahr, bevor ‚Roe v. Wade‘ gekippt wurde.

26. Juni 2022: Teilnehmer:innen protestieren auf der Beto O Rourke Rally for Reproductive Freedom (Beto O Rourke Kundgebung für reproduktive Freiheit) als direkte Reaktion auf die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs, Roe vs. Wade aufzuheben, im Pan American Neighborhood Park. Austin, Texas.
Austin, Texas: Demonstrant:innen protestieren gegen die Aufhebung der Roe v. Wade Grundsatzentscheidung. © Mario Cantu/ZUMA Wire/IMAGO

„Nachdem das ‚Heartbeat-Gesetz‘ in Texas verabschiedet wurde und der Oberste Gerichtshof angefangen hatte, ‚Roe v. Wade‘ zu diskutieren, hat meine Partnerin mit mir über eine Vasektomie gesprochen. Ich musste erstmal einige Monate darüber nachdenken. Ich glaube nicht, dass ein Mann gerne darüber nachdenkt, dass an seinen Eiern herumgeschnitten wird, aber es schien die einfachste langfristige Verhütungsmethode zu sein.“

„Einige weitere Gründe waren, dass wir bereits eine Tochter haben. Wenn wir irgendwann in der Lage sind, weitere Kinder zu bekommen, werden wir gerne Pflegekinder aufnehmen.“

„Ich habe eine Versicherung, meine Partnerin nicht. Für meine Partnerin ist es viel schwieriger, sich die Eileiter abklemmen oder eine Spirale einsetzen zu lassen, als es für mich ist, eine Vasektomie vorzunehmen. Der Oberste Gerichtshof hat die Gesundheitsfürsorge für Frauen unsicher und unzuverlässig gemacht, und es ist besser für meine Partnerin, sich darüber keine Sorgen machen zu müssen.“

via GIPHY

Keith hat BuzzFeed US erzählt, dass seine Vasektomie 600 Dollar gekostet habe. Einen Teil habe seine Versicherung übernommen, da sie als vorbeugende Behandlung gilt. Aus eigener Tasche habe er 90 Dollar gezahlt, und das Gespräch über „Kinder“ sei ziemlich einfach gewesen. „Sie haben mich gefragt, ob ich verheiratet sei und ob ich Kinder hätte. Ich habe gesagt: ‚Ja, ich habe Kinder.‘ Er hat dann gefragt, ob ich mehr wolle, und ich sagte nein. Das war so ziemlich alles.“

Keith hat beschlossen, seine Geschichte auf TikTok zu teilen, damit andere das ganze Ausmaß davon, wie eine Vasektomie funktioniert, von jemandem erfahren können, der sie aus erster Hand erlebt hat.

„Bevor ich mich dem Eingriff unterzogen habe, war ich nervös, weil ich nicht wusste, was mich erwartete, und eines der wichtigsten Dinge, die mir Trost gespendet haben, war das Gespräch mit anderen Männern, die eine Vasektomie hatten.“

„Ich habe das Video gemacht, um 1) darüber zu sprechen, wie Männer ihre Partner:innen bei der Verhütung unterstützen können, und 2) um zu zeigen, dass das Verfahren nicht so beängstigend und für Männer ziemlich einfach ist, vor allem im Vergleich zu einigen der Dinge, die Frauen durchmachen müssen.“

„Vor allem angesichts der Aufhebung des Urteils ‚Roe v. Wade‘ haben Männer das Privileg, eine Wahl zu treffen, also haben wir die Verantwortung, Entscheidungen zu treffen, die Frauen unterstützen.“

via GIPHY

Auf die Frage, warum er der Meinung ist, dass Männer mehr Verantwortung übernehmen sollten, wenn es um Verhütung geht, antwortete Keith: „In der Entscheidung ‚Roe v. Wade‘ wurde angedeutet, dass es noch andere Fälle gibt, über die sie entscheiden wollen und die viele Frauen beunruhigen.“

„Meine Freundin hat oft Videos von gewählten Vertretern gesehen, die dafür plädieren, dass eine Eileiterschwangerschaft wieder eingepflanzt werden sollte, was medizinisch nicht machbar ist. Sie sieht, wie wenig die Menschen von der Gesundheitsfürsorge für Frauen verstehen und wie eifrig Politiker:innen etwas regeln wollen, wovon sie keine Ahnung haben.“

via GIPHY

Er sagte auch: „Anstatt sie sich Sorgen darum machen zu lassen, dass ihr der Zugang zu Verhütungsmitteln verwehrt wird, oder jahrelang zu versuchen, eine Sterilisation durchführen zu lassen und die ganze Verantwortung für die Verhütung in unserer Beziehung zu tragen (was sie bereits seit vielen Jahren tut), denke ich, dass es an der Zeit ist, dass Männer eher bereit sind, ihre Partner:innen zu unterstützen, indem sie diese Verantwortung übernehmen.“

Und für alle, die noch zögern, sich einer Vasektomie zu unterziehen, oder für alle, die immer noch denken, dass Verhütung nur für Menschen mit Uterus möglich ist, hat Keith Folgendes zu sagen:

„Zum Geschlechtsverkehr gehören immer zwei dazu. Frauen können ohne Sperma nicht schwanger werden. Wenn du also der Spermienlieferant in einer Beziehung bist, hast du die Verantwortung, deinen Teil dazu beizutragen, eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. Außerdem verdirbt nichts die sexy Stimmung so sehr, wie die Sorge um eine ungewollte Schwangerschaft. Ein sicherer Geschlechtsverkehr ohne Angst haben zu müssen ist das Beste!“

Ich hätte es selbst nicht besser sagen können! Du kannst Keith auf TikTok und Instagram folgen.

Und lies dir im Anschluss auch gerne durch, warum manche Leute keine Kinder haben wollen.

Dieser Post wurde aus dem Englischen übersetzt.

Auch interessant

Kommentare