1. BuzzFeed
  2. Buzz

17 Ansagen von jüngeren an ältere Generationen, die echt mal raus mussten

Erstellt:

Kommentare

„Ich bin ein älterer Millennial. Wir sind nicht faul, wir sind ständig im Überlebensmodus.“

Wir haben kürzlich die Millennials und Gen Z der BuzzFeed-US-Community gebeten, uns zu erzählen, ob es etwas gibt, was sie ihren Boomer-Eltern gerne mitteilen würden. Oder auch, was diese besser lassen sollten. Damit haben wir ein wichtiges Gespräch begonnen und hier sind die Ergebnisse:

1. „Dass ihre Generation die Ursache für die meisten der heutigen Probleme ist, vor allem für die wirtschaftlichen und ökologischen.“

via GIPHY

„Ich bin ein Millennial und ich streite mich oft mit meinen Eltern darüber, dass sie sich vor der Verantwortung drücken oder noch schlimmer, die Menschen und Handlungen verteidigen, die uns auf diesen Weg gebracht haben. Ihr ‚einfacher Lebensstil‘ war das Ergebnis einiger guter politischer Maßnahmen, die die Generation vor ihnen eingeführt hat und als sie in den 80er-Jahren aufgewachsen sind, haben sie alles ruiniert. Ich liebe meine Eltern, aber sie sind Heuchler.“

-luthy_one

2. „So funktioniert es nicht, so funktioniert heute gar nichts mehr. Du kannst nicht einfach einen Job finden, du kannst nicht einfach so eine Gehaltserhöhung bekommen, du kannst nicht einfach eine angemessene Unterkunft finden und du kannst dich nicht einfach für Stipendien bewerben.

„So einfach ist das nicht. So funktioniert es nicht mehr. Was du getan hast, als du in meinem Alter warst, ist jetzt irrelevant.“

-justchillman

3. „Ich wünschte, sie würden in meinem Interesse wählen gehen. Sie haben ihr Leben gelebt, eine Familie unter Bedingungen großgezogen, von denen ich nur träumen kann und genießen jetzt einen äußerst komfortablen Ruhestand. Ich möchte, dass sie jetzt eine Partei wählen, die dazu beiträgt, die Lebensqualität meiner Generation zu verbessern und nicht ihre eigene.“

via GIPHY

-adventuresnail

4. „Dass das Argument ‚Ich hatte es zu meiner Zeit nicht, warum solltest du es also haben‘ nicht so logisch ist, wie sie denken.“

-laidedahunsi

5. „Älterer Millennial hier. Wir sind nicht faul. Die meisten von uns arbeiten sehr, sehr hart, sowohl im Berufs- als auch im Privatleben.“

„Wir sind ständig im Überlebensmodus, weil wir immer wieder mit Nachteilen konfrontiert werden, auf die wir keinen Einfluss haben. Zum Beispiel, wenn es darum geht, eine langfristige finanzielle Stabilität aufzubauen. Vor allem, wenn wir kein Familienvermögen hatten, das uns beim Eintritt ins Studium oder ins Berufsleben unterstützt hat.

Wir sind erschöpft davon, dass wir alles Geld, jede Stunde unserer Zeit, jedes Gramm Energie, das wir aufwenden, mikromanagen müssen, anstatt uns sicher und entspannt zu fühlen, wenn es um unsere Finanzen, unsere Lebenssituation, unsere alternden Eltern, die Möglichkeit Kinder zu haben (oder nicht zu haben), usw. geht. Wir sind also nicht faul. Wir können es uns buchstäblich nicht leisten, faul zu sein.“ -mishpelle

via GIPHY

6. „Gesagt zu bekommen, dass ich lächeln soll. Ich glaube, das betrifft vor allem Frauen. Ältere Generationen, die ihnen sagen, dass sie lächeln sollen, um ein nettes, sonniges, hübsches, weibliches Bild abzugeben.“

„Niemand hat das Recht, dir vorzuschreiben, welchen Gesichtsausdruck du haben sollst. Das alte ‚Du würdest viel hübscher aussehen, wenn du lächeln würdest!‘ Was ist, wenn diese Person gerade einen Verlust erlitten hat oder wie ich mit einem neutralen Gesichtsausdruck herumläuft?“

-retrocrebbon

7. „Alles ist jetzt teurer. Die Ausbildung, der Kauf eines Hauses und sogar Lebensmittel und Benzin! Also nein, ich kann nicht einfach das Leben genießen. Ich versuche nur, hier draußen zu überleben.“

via GIPHY

-thisusernameisnotfound

8. „Wir denken, dass wir keine Privatsphäre verdienen, nur weil wir unter ihrem Dach leben, aber in Wirklichkeit tun wir das.“

-thirumalarp

9. „Technologie ist keine Last und die meisten von uns benutzen diese (z. B. Telefone) nur wegen der Gesellschaft und weil heute fast alles online ist.“

„Wie alles hat auch die Technologie sowohl positive als auch negative Seiten. Sie macht das Leben einfacher und schwieriger zugleich. Aber die Moral von der Geschichte ist, dass sich die Zeiten geändert haben und das muss die ältere Generation verstehen.“

-notyouraverageblonde

via GIPHY

10. „Nur weil du etwas nicht akzeptabel findest, heißt das nicht, dass wir genauso denken.“

-hobbitgirl96

11. „Dass es nicht fair ist, Kindern zu sagen, sie sollen Erwachsene respektieren, die sie nicht respektieren. Kinder sollten jedes Recht haben, für sich selbst einzutreten, wenn ein Erwachsener ein Arschgesicht ist.“

via GIPHY

-glitterybubble50

12. „Freiheit ist nicht etwas, das sie uns ‚geben‘, sondern die Freiheit ist etwas, das ich bereits habe und ihr schränkt diese nur ein.“

-thirumalarp

13. „Was unsere finanzielle Realität ist. Die ältere Generation muss das Leben in konkreten Zahlen sehen: So viel verdienen wir und so viel habt ihr verdient. So viel kostet ein Haus und so viel habt ihr bezahlt. So viel kostet das College heute und so viel musstet ihr damals bezahlen. Sie sehen sich die Zahlen an und denken, dass wir anständig verdienen und das tun wir auch... wenn wir 1990 hätten.“

via GIPHY

-paladin12

14. „Ihr seid diejenigen, die die Teilnahmepokale verteilt haben.“

-charlottegracel

15. „Mein Vater muss wissen, dass es nicht 1980 ist und dass man bei der Jobsuche nicht einfach so lange anrufen kann, bis man ein Vorstellungsgespräch bekommt. Die meisten Stellen werden erst mit dir sprechen, wenn du ihnen eine E-Mail geschickt hast.“

via GIPHY

-colleenh49665d105

16. „Dass ich wahrscheinlich für den Rest meines Lebens arbeiten werde, bis weit in die 70er hinein und dass sie und einige alte X‘er die letzte Generation sein könnten, die vor 65 in Rente geht. Alles wird teurer und die Löhne stagnieren.“

„In 30 Jahren, wenn ich 67 bin, wird es die Sozialversicherung wahrscheinlich nicht mehr geben. Also hört bitte auf, mir zu sagen, ich solle mir etwas anderes suchen, härter arbeiten, usw. Ich habe nicht das Geld, um wieder zur Schule zu gehen. Studienkredite würden mich am Ende kaputt machen und hört auf, damit zu prahlen, wie toll der Ruhestand ist. Denn viele von uns Millennials werden wahrscheinlich nie dazu in der Lage sein, bis wir wieder in Windeln schei*en müssen.“ -witchyribbon84

17. Und schließlich: „Meine Eltern sind älter als die Boomer, aber die Botschaft gilt immer noch: Die Welt ist anders als in deiner Jugend. Nicht besser, nicht schlechter, nur anders.“

„Bitte hört auf, eure irrelevanten Erfahrungen zum Maßstab zu machen und respektiert, dass es Dinge gibt, die ihr nicht wisst.“ -kaylachinga

via GIPHY

Millennials und Gen Z, was sind weitere Dinge, die Boomer nicht verstehen oder nicht mehr tun sollten? Teil uns deine Gedanken in den Kommentaren mit.

Und wenn du ein Millennial oder ein Gen Z bist, dann schau dir doch mal diese 19 Looks an, die echt nicht gut gealtert sind.

Einige Antworten wurden gekürzt und/oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Dieser Post wurde übersetzt von einem Post von Liz Richardson.

Auch interessant

Kommentare