1. BuzzFeed
  2. Buzz

20 Momente, die dir bekannt vorkommen werden, wenn deine Nachbar*innen auch etwas sch ... wierig sind

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Saba MBoundza

Ein Zettel auf dem ein Nachbar auf der Hausordnung beharrt und eine Familie jemanden fragt, woher er die Erlaubnis hat, seine Pakete von der DHL im Haus abgeben zu lassen
And that‘s on Hausordnung :) © Twitter

Wenn deine Nachbar*innen primär über passiv-aggressive Zettel oder Anrufe bei der Polizei mit dir kommunizieren, ist dieser Post für dich.

Hausordnung, Kehrwoche, Rasenmähen, Lärmprotokoll. In deutschen Hausfluren und Vorgärten werden die wahren Konflikte der modernen Gesellschaft ausgetragen. Und da müssen zum Teil alle Register gezogen werden. Anzeige ist raus :)

1. And that‘s on HAUS.ORD.NUNG.

2. Absolut angemessene Reaktion.

3. Immerhin haben sie bitte gesagt.

4. Erziehung wird hier (zum Teil) großgeschrieben.

5. So ein Fehlverhalten ist eindeutig ein Fall für die Firma.

6. Essenreste ... Essabfälle ... potato ... potatoe.

7. ¯\_(ツ)_/¯

Auszug aus einer Pressemitteilung, in der statt das Kartoffelwerfen keine Körperverletzung ist
„Tja.“ – alte deutsche Weisheit © Twitter

8. Rettungswagen bitte nur zwischen 9 und 12 und 15 und 18 Uhr rufen. Grundsätzlich ist auf Zimmerlautstärke zu achten.

9. Wenn im Haus auf einmal ein ganz anderer Wind weht.

10. Bisschen Rufmord gehört halt zu gesunden nachbarschaftlichen Beziehungen dazu.

11. „Wie solidarisch wollen Sie sich dem Pflegepersonal gegenüber zeigen?“ – „Nein.“

12. Anzeige ist raus, noch bevor die Werbung drin ist.

13. Selber schuld, wenn du von Sauerstoff lebst.

14. Das ist wirklich nicht zu viel verlangt, wie ich finde.

15. Machen wir‘s kurz: Ja.

16. Hm, danke, ebenso einen schönen Tag.

17. Ich sag‘ das auch immer so.

18. Immobilienwert > Artenschutz. Erste deutsche Faustformel.

19. Aggressive Autoaufkleber > grundlegende Höflichkeit. Zweite deutsche Faustformel.

20. Und: wird passend gemacht > passt nicht. Dritte deutsche Faustformel.

Auch interessant

Kommentare