Dogwalking FTW!

16 Nebenjobs, mit denen Leute ordentlich Geld verdient haben

Sich nebenbei etwas dazu zu verdienen, schreckt manche erstmal ab. In der Regel hat schon ein Job alleine es in sich oder es mangelt schlicht an der Zeit.

von Jasmin Suknanan

Doch haben wir in der BuzzFeed Community mal nachgefragt, welche Nebenjobs die Leute so haben, und vielleicht ist unter den Ideen auch für dich etwas dabei.

1. „Mein Pandemie-Hobby ist langsam zu einer kleinen Bäckerei herangewachsen.“

„Ich gebe kein Geld für Werbung aus, doch ich habe eine Facebook- und Instagramseite. So verdiene ich ein paar Hundert Dollar im Monat.“

shannonc4f8cc995d

2. „Babysitting. Ich verdiene umgerechnet 8 Euro die Stunde und kann mir die Arbeit um meinen Unterricht und meine Hausarbeiten herum legen.“

luvly_grl

3. „Ich arbeite in einer Tierarztpraxis und passe nebenbei auf Haustiere auf.“

„Ich habe mal zwei Wochen lang auf die zwei Shih Tzus eines Apothekers aufgepasst und dafür umgerechnet etwas mehr als 400 Euro verdient. Nicht alle Aufträge werfen so viel ab, aber zwischen 80 und 160 Euro sind in der Regel schon drin.“

bridgetncollins

„Ich mache Hundesitting, das ist großartig. Die meisten Hunde benehmen sich gut und es macht beiden Spaß. Ich bleibe so in Bewegung und beschäftigt, wenn mein Partner arbeiten ist. Wir haben nämlich sehr unterschiedliche Arbeitszeiten. Wir haben uns beide bei einer App angemeldet und können es nur empfehlen. Letzten Monat habe ich umgerechnet fast 500 Euro dazuverdient.“

thiffm

4. „Ich bin Dogwalkerin und führe den Hund einer berühmten Schauspielerin in ihren Achtzigern aus. Für einen 30-minütigen Spaziergang bekomme ich umgerechnet rund 25 Dollar. Und ich gehe mindestens einmal am Tag mit dem Hund spazieren.“

„Das ist der perfekte Nebenverdienst, um mein Einkommen aus meinem Vollzeitjob aufzustocken. Und so komme ich mindestens einmal am Tag raus, um frische Luft zu schnappen.“

rrrrrraaaaach

5. „Ich male Porträts von Haustieren. Die Leute schicken mir Fotos von ihren Lieblingen und ich fertige dann ein Bild von ihnen an.“

„Das sind tolle Geschenke, vor allem als Andenken. Ich habe damit vergangenes Jahr umgerechnet über 4000 Euro dazuverdient. Mein Traum ist es, daraus einen Vollzeitjob zu machen.“

quinns4b08cbaf9

6. „Ich berate Eltern, deren Säuglinge nicht gut schlafen. Dadurch konnte ich mir mein Haus finanzieren.“

amber98103

7. „Ich bin Grundschullehrerin und habe einen Ingenieursabschluss. Da ich so viele Familien kennengelernt habe, konnte ich vielen älteren Kindern Nachhilfe in Mathe geben.“

„Das hat mir in der Pandemie sehr geholfen. Außerdem kann ich mir dadurch Geigenunterricht leisten.“

roundcheese

8. „Ich arbeite Vollzeit an einem College, doch fotografiere nebenbei.“

„Ich beschränke mein Geschäft auf etwa 15 Hochzeiten und eine Handvoll Familienfotos, doch mir bringt das jährlich umgerechnet etwa 32.000 Euro brutto.“

shannonl44

9. „Vor der Pandemie habe ich am Wochenende hinter der Bar gearbeitet.“

„Ich habe ganz gut damit verdient, weil ich oft Einzelschichten hatte.“

runner1399

10. „Ich verkaufe auf Redbubble Artikel mit meiner Kunst drauf.“

„Ich mache das erst seit ein paar Monaten, also habe ich noch nicht viel daran verdient, weil ich nur 15 Prozent des Profits bekomme. Aber im Studium hilft jeder Cent.“

pancakesarebetter

11. „Ich habe einen Etsy-Shop. Du verdienst nicht tonnenweise Geld daran, aber nach ein paar Monaten hatte sind meine Umsätze signifikant gestiegen.“

„Ich arbeite von zu Hause und stelle Teller, Tabletts und so weiter aus Harz her.“

12. „Ich vermiete eines meiner Zimmer an Pflegekräfte und medizinische Angestellte.“

tdam541619

13. „Ich schere Pferde und verpasse ihrem Fell witzige Designs.“

„Ich habe vergangenes Wochenende innerhalb von drei Stunden umgerechnet rund 900 Euro verdient. Seit Juni habe ich umgerechnet mehr als 6.500 Euro verdient. Ist aber auch eine Glückssache.“

jld299

14. „Ich bin freischaffende Künstlerin. Zu meinen Werken gehören Bilderbücher, Comics, Videospielgrafiken und Haustierporträts. Wenn ich schnelles Geld verdienen muss, zeichne witzige Tiercartoons für Furrys.“

„Nichts Anstößiges aber, obwohl ich höre, dass damit noch besseres Geld zu verdienen ist. Ich lege einfach nur süße Zeichnungen der Tier-Charaktere an. Die Mitglieder der Furry-Community gehören wirklich zu den besten Abnehmer*innen, die ich je hatte. Sie wissen deine Arbeit und deine Zeit in der Regel zu schätzen. Außerdem geben sie detaillierte Aufträge und hilfreiches Feedback. Mich erstaunt immer wieder, welch großzügiges Trinkgeld ich von ihnen bekomme. Ich gehöre selbst nicht zur Furry Community, doch die Arbeit für sie macht spaß und die Kund*innen sind großartig.

15. „Ich hab früher Fotos von meinen Füßen verkauft.“

„Das klingt vielleicht seltsam, aber es gibt viele Leute, die dafür Unmengen an Geld ausgeben würden. Ich habe mal umgerechnet rund 450 Euro für ein Video bekommen, in dem ich mir meine Füße eingecremt habe.“

15. „Ich habe umgerechnet etwa 450 Euro in zwei Monaten verdient, indem ich alten Kram im Internet verkauft habe.“

„Konzentrier dich nicht darauf, wertvolle oder Sammlerstücke zu verkaufen. Sehr viele Leute interessieren sich dafür gar nicht, außer Trickbetrüger*innen. Ich habe Kram verkauft wie zum Beispiel einen Ventilator, dem Knöpfe fehlten, oder Schubladen, mit Farbe drauf. Ein paar Sachen eben, die etwas repariert oder aufgehübscht werden mussten. Ich habe das auch immer klar kommuniziert. Für drei Euro kaufen dir Leute alles ab.“

Beiträge wurden der Klarheit halber überarbeitet.

Rubriklistenbild: Imago

Rubriklistenbild: © Imago

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare