1. BuzzFeed
  2. Buzz

Können wir mal kurz darüber reden, was für ein geniales Spiel „Nintendogs“ war?

Erstellt:

Kommentare

RIP meine Nintendogs, die ich seit mehr als 10 Jahren nicht mehr gefüttert habe.

Selbst wenn du dich nicht als Gamer:in bezeichnen würdest, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du in deiner Kindheit „Nintendogs“ gespielt hast.

Screenshot aus dem Nintendo-Spiel „Nintendogs“: Zwei digitale Hunde essen aus einem Fressnapf.
Nostalgie pur ... Oder Schuldgefühle, weil du dich seit Jahren nicht um deine Nintendogs gekümmert hast. © Nintendo

Das Spiel kam 2005 auf den Markt und konnte mit dem Nintendo DS gespielt werden, der bis heute eine meiner Lieblingskonsolen ist.

Screenshot aus dem Nintendo-Spiel „Nintendogs“: Ein digitaler Hund wedelt mit dem Schwanz.
Wieso waren die Nintendogs aber auch so unglaublich süß? © Nintendo

Schließlich hat uns der DS doch Spiele wie „Cooking Mama“, „Phoenix Wright: Ace Attorney“ und „Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf“ gebracht. Die Konsole ist einfach legendär.

Damals gab es vier verschiedene Versionen - „Labrador & Friends“ (in Japan als „Shiba & Friends“ bekannt), „Dalmatiner & Friends“, „Dachshund & Friends“ und „Chihuahua & Friends“.

Spielhülle des Spiels „Nintendogs Lab & Friends“
„Nintendogs Lab & Friends“. © Nintendo

Und obwohl du sie alle haben wolltest, haben sich deine Eltern nicht überreden lassen, also hast du dich für deine Lieblingshunderasse entschieden.

Ein Hund aus dem Spiel „Nintendogs“
Das Videospiel „Nintendogs“ kam 2005 raus. © Nintendo

Aber das war dir egal, denn schließlich hattest du endlich den Hund, um den du deine Eltern angefleht hattest – auch wenn er virtuell war.

via GIPHY

Und wenn du zeigst, wie gut du dich um deinen Nintendog kümmerst, dann werden sie dir mit Sicherheit einen echten Hund schenken, oder?

Dein Spiel hat echt gut angefangen.

Du hast deinen Nintendog adoptiert (was eine Weile gedauert hat, weil du ständig alle Hunde im Zwinger gestreichelt hast) und dann gut fünf Minuten damit verbracht, dir den perfekten Namen für ihn auszudenken.

Screenshot aus „Nintendogs“: Auf dem Screen steht die Anweisung, dem Hund einen Namen zu geben.
Wie auch echten Hunden, kann man in „Nintendogs“ den Hunden Befehle beibringen. © Nintendo / RTGame / Via youtube.com

Meistens ist es was Allgemeines, aber Niedliches geworden, wie Rex, Jackie oder Bella.

Du hast die Steuerung ziemlich schnell verstanden und damit angefangen, deinem Hund verschiedene Kommandos beizubringen, wie beispielsweise „Sitz“, „Dreh dich“ und „Bettel“.

Ein kleiner Hund aus dem Videospiel „Nintendogs“
SETZ DICH BITTE HIN! © Nintendo / RTGame / Via youtube.com

Einige Befehle waren echt einfach, bei anderen hast du deinen Nintendo DS so lange angebrüllt, bis deine Stimme heiser war.

Das hat dann dazu geführt, dass deine Eltern höchstwahrscheinlich ihre Entscheidung, dir dieses Spiel zu kaufen, bereut haben.

via GIPHY

„BETTEL. BETTEL! KOMM SCHON, DU HAST ES SCHON MAL GEMACHT. B-E-T-T-E-L. BETTEL!“ *Hund setzt sich hin.*

Jetzt hast du beschlossen, dass es wohl Zeit für einen Spaziergang war, was deine Lieblingsaktivität war.

Und das nicht nur, weil es sich so ~realistisch~ angefühlt hat, sondern auch, weil du mit deinem Hund Frisbeescheiben fangen üben konntest. Nicht zu vergessen ist auch die Planung der Route.

In dieser frühen Phase hast du dich sehr um deine Nintendogs gekümmert. Du hast sie gefüttert, bist mit ihnen Gassi gegangen und hast sogar Punkte gesammelt, um weitere Hunde und Items zu kaufen.

Ein verkleideter „Nintendog“ mit Sonnenbrille.
Bei „Nintendogs“ kannst du deine Hunde sogar in süße Outfits stecken. © Nintendo DS

Ich wollte mich fast über dieses Outfit lustig machen, aber der Hund sieht zu süß aus, also mach ich es doch nicht.

Das Streicheln deines Hundes war auch unglaublich befriedigend, ebenso wie das Waschen der Hunde.

Ein Nintendog wird gebadet.
Die Nintendogs müssen auch gebadet werden. © Nintendo

*Heftiges Reiben mit dem Nintendostift, bis es sich anfühlt, als würde man den DS-Bildschirm zerkratzen.*

Schon bald hattest du das nötige Selbstvertrauen, um am Disc-Wettbewerb oder einer Hindernisparcour-Prüfung teilzunehmen.

Die hast du offensichtlich gemeistert, weil du einfach erstklassig warst.

Manchmal hast du sogar den Bellen-Modus aktiviert, damit die Welpen deiner Freund:innen mit deinen spielen konnten.

Zwei Nintendo DS auf denen „Nintendogs“ gespielt wird
„Nintendogs“ © Nintendo / Kinia1506 / Via youtube.com

Wenn ich zurückblicke, bin ich froh, dass ich als Kind die Chance hatte, „Nintendogs“ zu spielen. Zugegeben, irgendwann bin ich da rausgewachsen (RIP an meine Welpen, ich fühle mich immer noch echt schlecht), aber es war einfach so ein tolles Spielerlebnis.

Ein kleiner Hund aus „Nintendogs“
„Nintendogs“ © Nintendo / RTGame / Via youtube.com

Man hat dabei einfach Spaß gehabt und musste sich um Hunde (und in späteren Ausgaben auch um Katzen!) kümmern.

Allerdings ist die Verantwortung irgendwann ein bisschen viel geworden, nachdem ich acht Welpen adoptiert hatte - was im Nachhinein betrachtet nicht die beste Idee für einen 12-Jährigen war. Aber hey, Lektion gelernt!

*schreckt nachts um 3 aus dem Schlaf* Ich hab meine nINTENDOGS NOCH NICHT GEFÜTTERT

Außerdem war die Hintergrundmusik echt catchy!

„Ich hab schon den ganzen Tag einen Ohrwurm und mir ist gerade erst aufgefallen, dass es der Theme-Song ist, der in Nintendogs spielt, wenn du deinen Hund wäscht.“

Der „Bade-Song“ hat sich für immer in mein Gehirn eingebrannt.

Wie bei anderen Nintendo DS-Spielen wurden auch hier der Touchpen und das Mikrofon geschickt eingesetzt, wodurch der Spielspaß *noch* größer geworden ist.

Ich plädiere sogar dafür, dass Nintendo „Nintendogs“ wieder einführt. Das ist die Art von Freude, die wir als Erwachsene in unserem Leben verdient haben.

„Ich, wie ich im Jahre 2021 Nintendogs auf meinem DS spiele und versuche, zu vergessen, dass ich eine Erwachsene mit Verantwortungen und kein Kind mehr bin.“

Bis dahin hoffe ich, dass dir diese nostalgische Erinnerung an „Nintendogs“ gefallen hat.

Ich persönlich werde in Erinnerungen an meine eigenen Welpen schwelgen und darüber nachdenken, ob sie noch am Leben sind – vor allem, weil ich meinen Nintendo DS noch besitze.

Traue ich mich, es zu starten und möglicherweise wieder von diesem Spiel besessen zu werden? Vielleicht.

Und wenn du jetzt schon in Kindheits-Nostalgie schwelgst, dann lies dir gerne auch diesen Artikel zu Dingen in Disney-Filmen durch, die dir noch nie aufgefallen sind!

Dieser Artikel von Isha Bassi wurde aus dem Englischen übersetzt.

Auch interessant

Kommentare