1. BuzzFeed
  2. Buzz

Patrick Dempsey als Dr. Derek Shepherd – alles über den „Grey‘s Anatomy“-Darsteller

Erstellt: Aktualisiert:

Patrick Dempsey in seiner Rolle als Dr. Derek Shepherd
Patrick Dempsey in seiner Rolle als Dr. Derek Shepherd © Bob D'Amico / IMAGO

Der Schauspieler Patrick Dempsey wurde als Neurochirurg Derek Shepherd in der Krankenhausserie „Grey‘s Anatomy“ einem Millionenpublikum weltweit bekannt.

Los Angeles – Patrick Dempsey gehört zum erlesenen Kreis der attraktiven Fernsehärzte, die Woche für Woche die vorwiegend weiblichen Zuschauer vor den Fernseher locken. Seit seinem Abschied aus der Serie „Grey‘s Anatomy“ und von seiner Paraderolle als Dr. Derek Shepherd konzentriert sich der Schauspieler vor allem auf seine Leidenschaft für den Motorsport und tritt bei Rennen weltweit an.

Patrick Dempsey: Lebenslauf und frühe Rollen

Patrick Dempsey wurde 1966 in Lewiston im US-Bundesstaat Maine geboren. Mit 15 Jahren belegte er den zweiten Platz in den internationalen Meisterschaften im Jonglieren. Seine Karriere als Schauspieler begann mit Bühnenengagements im Nordosten der USA, ehe er mit 1987 seine erste große Filmrolle in „In the Mood“ (Deutsch: Casanova Junior) ergatterte. Darin spielte er einen 14-Jährigen, der mit einer älteren Frau, gespielt von Beverly D‘Angelo, durchbrennt.

Zahlreiche weitere Rollen in Film und Fernsehen folgten, doch auf den großen Durchbruch musste er noch einige Jahre warten. 2001 wurde er für die Rolle des Aaron in der Serie „Once & Again“ für einen Emmy für den besten Gastauftritt nominiert. Ein Jahr später gelang ihm der erste große Erfolg an der Seite von Reese Witherspoon im Kinohit „Sweet Home Alabama“.

Patrick Dempsey bei „Grey‘s Anatomy“

Fast wäre Patrick Dempsey in einem ganz anderen Ärztedrama zu sehen gewesen, denn kurz vor seinem Casting für „Grey‘s Anatomy“ hatte er schon für die Rolle des Dr. Chase im späteren Fernsehhit „House“ vorgesprochen. Stattdessen zog der Schauspieler den Ärztekittel dann ab 2005 als Dr. Shepherd für Produzentin Shonda Rhimes und „Grey‘s Anatomy“ an. Die andauernde Romanze zwischen Shepherd und Hauptfigur Dr. Meredith Grey wurde zu einem der wichtigsten Handlungsstränge der Serie.

Zweimal war Patrick Dempsey für einen Golden Globe als bester Hauptdarsteller in einem Drama nominiert und gewann Auszeichnungen wie den People‘s Choice Award (2006, 2007 und 2015). Zum Leidwesen seiner Fans verabschiedete sich der Schauspieler in der 11. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ und ließ Dr. Shepherd den Serientod sterben. In der 17. Staffel erschien er jedoch noch einmal kurz in einer Traumsequenz am Strand von Malibu.

Patrick Dempsey: Karriere seit dem Serientod

Schon parallel zu „Grey‘s Anatomy“ hatte der Schauspieler weitere große Rollen in Hollywood gespielt, unter anderem in der Disneykomödie „Verwünscht“, in der sich eine Zeichentrickprinzessin im realen New York wiederfindet. In der zehnteiligen Verfilmung des Krimis „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ spielte er die Titelrolle.

Die wichtigsten Rollen von Patrick Dempsey im Überblick:

JahrFilm / SerieRolle
1987In the Mood (dt. Casanova Junior)Sonny Wisecarver
1989LoverboyRandy Bodek
1991Mobsters (Die wahren Bosse)Meyer Lansky
2000Scream 3Detective Mark Kincaid
2002Sweet Home AlabamaAndrew Hennings
2004Iron Jawed Angels (Alice Paul – der Weg ins Licht)Ben Weissman
2005 bis 2015Grey‘s AnatomyDr. Derek Shepherd
2007Enchanted (Verwünscht)Robert Philip
2008Made of Honor (Verliebt in die Braut)Tom Bailey
2016Bridget Jones‘s BabyJack Qwant
2018Die Wahrheit über den Fall Harry QuebertHarry Quebert

2021 wird Patrick Dempsey in einem Sequel von „Verwünscht“ wieder an der Seite von Amy Adams zu sehen sein. Der Film „Disenchanted“ soll auf Disney+ zu sehen sein.

Patrick Dempsey: Privatleben

Neben seiner Karriere als Schauspieler ist Patrick Dempsey begeisterter Motorsportfan und Rennfahrer. Er trat bereits in mehreren internationalen Amateurrennen an, darunter viermal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans und sechsmal beim 24-Stunden-Rennen von Daytona.

Seit 1999 ist Patrick Dempsey mit Jillian Fink verheiratet und hat mit ihr drei Kinder: die Tochter Tallula und die Zwillingssöhne Sullivan Patrick und Darby Galen.

Auch interessant

Kommentare