1. BuzzFeed
  2. Buzz

19 peinliche Bilder aus den 2000er-Jahren, die für U18-Jährige einfach keinen Sinn ergeben

Erstellt:

Kommentare

Unsere Augenbrauen waren ein Haar breit.

1. In den 2000er Jahren wurden 10 einsame Haare über unserem Auge als „Augenbraue“ bezeichnet.

Ashley Tisdale mit dünnen Augenbrauen.
Zum Glück ist dieser Trend vorbei. © IMAGO / Everett Collection

2. Und das waren begehrte Wimpern:

Klumpige Wimpern
Klumpige Wimpern © Twitter: @ChaiTeaEl

3. Alle unsere Oberteile waren extrem klein und eng, aber unsere Jeans haben so gerade noch unsere Schamhaare bedeckt.

Caleigh Peters auf einer Premiere.
High Waist Jeans sind eindeutig besser. © IMAGO / Picturelux

Manchmal mussten wir den oberen Teil der Schamhaare mit Wachs entfernen, damit sie nicht zu sehen waren.

4. Ein Tanktop war zu 100 Prozent als Ausgeh-Oberteil akzeptabel, solange du es mit einem glamourösen Rock und Ohrringen kombiniert hast.

Zwei Frauen in Tanktops.
So etwas ist heutzutage undenkbar! © IMAGO / Picturelux

Das war unser Lieblingslook für jeden Abend und weißt du was? Wir haben uns damit echt gut gefühlt.

5. In den 2000er Jahren wurde alles geschrumpft. Zum Beispiel wurde dieses Ding anstelle einer Jacke getragen:

Shalom Harlow bei ihrer Ankunft auf einem Event im Jahr 2006.
Die Jacke ist aber nicht besonders praktisch. © IMAGO / Everett Collection

Man nannte es „Shrug“, also auf Deutsch „Achselzucken“. In den 00er Jahren war uns sehr kalt. Siehst du, wie sie ihre Hände zusammenklammert?

6. Und dieser sehr dünne Stoffstreifen wurde als „Schal“ bezeichnet:

Kate Beckinsale in dem Film „Serendipity“.
Ich friere schon beim Anblick. © IMAGO / Everett Collection

Es hat uns nicht gerade warm gehalten. Niemand weiß wirklich, wofür es gut war.

7. In den 2000er Jahren durfte Kleidung nicht einfach nur Kleidung sein. Ein Oberteil konnte nicht „einfach nur Ärmel haben“. Die Ärmel mussten auch etwas tun, zum Beispiel runterfallen.

Sarah Clarke und Xander Berkeley auf einer Filmpremiere.
Manche tragen das heute noch so. © IMAGO / Picturelux

Und die Hosen mussten viele Taschen und vorzugsweise eine Art von Riemen oder Quasten haben.

8. Es entstand eine seltsame Trennung zwischen der oberen und der unteren Hälfte unseres Körpers. Es war, als wären wir zwei verschiedene Menschen, die aneinander klebten.

O.C., California Besetzung
O.C. California war eine DER coolsten Serien der 2000er. © IMAGO / Everett Collection

Die untere Hälfte war oft eine Skaterin, während die obere Hälfte eine Partybraut war.

9. Wir haben Alltagsgegenstände genommen und sie in etwas anderes verwandelt. Krawatten und Co. wurden zum Beispiel zu einem Gürtel:

Christy Turlington auf einer Premiere.
So schlecht sieht das doch gar nicht aus. © IMAGO / Everett Collection

Warum?

10. Die einzige akzeptable Art von Nägeln waren die French Nails mit quadratischen Spitzen.

French Nägeldesign.
Dieses Nageldesign finde ich noch immer cool. © IMAGO / YAY Images

Wenn man versucht hat, etwas zu öffnen, hat sich einer davon gelöst und man hatte den ganzen Tag einen seltsam deplatzierten Nagel.

11. Die bevorzugte Hautfarbe für Weiße in den 2000er Jahren war eine Art Oompa Loompa-Orange.

Frau, die sich gerade Selbstbräuner aufträgt.
Zum Glück ist Orange nicht mehr in Mode. © IMAGO / agefotostock

Der Look wurde mit Wimperntusche und gelegentlicher Spray-Bräune erreicht.

12. Alle waren begeistert, dass sie das Glätteisen entdeckt hatten, weshalb wir alle 10 Jahre lang so aussahen:

13. Lippenstift war in den 2000er Jahren nicht wirklich angesagt. Uns ging es nur um Lipgloss:

via GIPHY

14. Ehrlich gesagt, war das hier in den 2000er Jahren ein subtiles Augen-Make-up:

Paris Hiltons 21. Geburtstag.
Wie, das ist nicht subtil??? © IMAGO / ZUMA Wire

Nur ein dezenter Schimmer um das Auge herum.

15. Ein ganz großes Ding war es, sich so zu kleiden, als wären die einzigen Materialien, die einem zur Verfügung standen, Kuhfell und eine Schnur.

Destiny’s Child auf einer Preisverleihung.
Was haben sich die Designer nur hierbei gedacht... © IMAGO / agefotostock

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Trend in nächster Zeit nochmal wiederkommt.

16. Alle hatten ein Paar Cowboystiefel, ob sie nun wirklich Kühe hatten oder nicht.

Zac Efron und Vanessa Hudgens.
Yee-haw! © IMAGO / Everett Collection

Wir haben unsere Cowboystiefel überall getragen und wir haben uns mit denen echt stark gefühlt.

17. Außerdem sollten wir vielleicht über unsere Einstellung zu Jeans in den 2000er Jahren sprechen. Wieso haben wir sie immer unter einem Kleid getragen?

Zoe Saldana auf einer Premiere.
Die Jeans ersetzt dann wohl eine Strumpfhose. © IMAGO / Everett Collection

18. Wir haben in den 2000er Jahren nach unserer eigenen Pfeife getanzt und darauf sollten wir stolz sein.

Scarlett Johansson und Paris Hilton auf einem Event.
Dieses Bild schreit förmlich 2000er. © IMAGO / Cinema Publishers Collection

Dieser Post wurde übersetzt von einem Post von Becky Barnicoat.

Auch interessant

Kommentare