1. BuzzFeed
  2. Buzz

23 Promis, die asexuell und stolz sind

Erstellt:

Kommentare

„Ich bin vollständig, so wie ich bin.“

Das Trevor Project* erklärt, dass asexuelle Menschen, die auch „Ace“ oder „Aces“ genannt werden, wenig bis gar kein Interesse an Sex haben. Die große Mehrheit der Aces ist romantisch und wünscht sich emotional liebevolle Beziehungen. Ein Ace kann auch aromatisch sein, in diesem Fall fühlen sie sich nicht zu anderen hingezogen.

Es gibt auch zahlreiche Möglichkeiten, wie sich ein Ace identifizieren kann. Hier sind einige bemerkenswerte Personen, die sich öffentlich zu ihrer Asexualität bekannt haben oder von Historiker:innen als asexuell angesehen werden.

*Das Trevor Project ist die weltweit größte Organisation für Suizidprävention und Krisenintervention für LGBTQ-Jugendliche (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Queers und Questioning).

1. Tim Gunn

Tim Gunn im Smoking bei der Emmy Preisverleihung.
Tim Gunn © IMAGO / Starface

„Ich wusste, was ich nicht war: Ich habe mich nicht für Jungs interessiert und wirklich nicht für Mädchen.“, hat Gunn in seinem 2011 erschienenen Buch „Gunn‘s Golden Rules: Life‘s Little Lessons for Making It Work“ geschrieben. „Viele Jahre lang habe ich mich selbst als asexuell bezeichnet und ich glaube immer noch, dass das der Wahrheit am nächsten kommt.“

2. Yasmin Benoit

Yasmin Benoit beim Singen bei einem Pride Festival in Prag.
Yasmin Benoit © IMAGO / CTK Photo

Das Model Yasmin Benoit hat offen über ihre Asexualität gesprochen und in einem Essay für das Glamour Magazine UK folgendes geschrieben: „Ich lebe ein absolut glückliches und erfülltes Leben als Schwarze asexuelle, aromatische Frau. Ich brauche keinen Partner, um mich zu vervollständigen - ich bin vollständig, so wie ich bin. Deshalb nutze ich meine Plattform, um gegen das Stigma der Asexualität zu kämpfen, Mythen zu zerstreuen und die Ace-Community zu stärken.“

3. Emily Brontë

Schwarz weißes Potrait von Emily Brontë.
Emily Brontë © IMAGO / UIG

Die Autorin von „Sturmhöhe“, Emily Brontë, war dafür bekannt, dass sie sehr zurückgezogen lebte und während ihres gesamten Lebens keine bekannten romantischen Partnerschaften hatte. In „Understanding Asexuality“ (Asexualität verstehen) führt der Autor Anthony F. Bogaert aus, dass Brontë möglicherweise asexuell war, obwohl der romantische Inhalt ihrer Schriften darauf hindeutet, dass sie nicht aromatisch war.

4. Janeane Garofalo

Janeane Garofalo bei einem Event in New York.
Janeane Garofalo © IMAGO / ZUMA Press

„Der Grund, warum ich sage, dass ich asexuell bin, ist, dass meine Libido nie sehr ausgeprägt war,“ erklärte Garofalo in einem Podcast-Interview. „Sex hat mich nie besonders angetrieben ... Ich könnte Sex haben oder es auch einfach sein lassen.“

5. Isaac Newton

Potrait von Sir Isaac Newton aus dem Jahr 1642.
Isaac Newton © IMAGO / AGB Photo

Newton war nie verheiratet und hatte keine romantischen Partnerschaften. Der Journalist Christopher Hitchens hat über Peter Ackroyds Biografie „Newton“ geschrieben, dass Newton „eindeutig Frauen hasste, möglicherweise als Jungfrau starb und Angst vor Sex hatte“. Historiker:innen haben daraufhin vermutet, dass er asexuell gewesen sein könnte.

6. Paula Poundstone

Paula Poundstone auf der Premiere von Disney Pixars Film „Oben“.
Paula Poundstone © IMAGO / Picturelux

In einem Interview mit Pride Source aus dem Jahr 2014 hat die Komikerin Paula Poundstone über ihren asexuellen Lebensstil geschrieben und erklärt, warum Sex in ihren Comedy-Routinen nicht vorkommt.

"Ich spreche nicht viel über Sex, weil ich eigentlich keinen Sex habe," hat Poundstone gesagt. "Es ist mit viel mehr Arbeit verbunden, als ich bereit bin zu leisten. Die Vorstellung, dass ich nach all dem, was ich am Tag durchmache, in mein Zimmer gehe und dort jemand ist, der so etwas von mir erwartet - das kann ich mir einfach nicht vorstellen."

7. Morrissey

Der englische Sänger Morrissey performt bei einem Konzert in Köln.
Steven Patrick Morrissey © IMAGO / Gonzales Photo

Der Leadsänger der Smiths wurde aufgrund seines zölibatären Lebensstils und seiner Äußerungen zu seiner Sexualität als Ace angesehen.

"Leider bin ich nicht homosexuell", hat Morrissey 2013 in einem Statement auf seiner inzwischen eingestellten Fanseite True to You gesagt. "Technisch gesehen bin ich humasexuell. Ich fühle mich zu Menschen hingezogen. Aber natürlich ... nicht zu vielen."

8. Sriti Jha

Während des Kommune Indian SpokenFest 2020 hat die Schauspielerin eine Parodie des Backstreet Boy-Songs "Everybody" performt, während sie ein Gedicht mit dem Titel "Confessions of an Asexual Romantic" vorgetragen hat.

"Ich bin asexuell / Ja / Ich bin nicht der Einzige / Ich bin alles, was ich brauche. Du solltest mich jetzt besser erkennen", hat Jha gesungen.

9. Mikey Neumann

„Ich bin asexuell“, hat der YouTuber in einem Essay für das Magazin „The Mary Sue“ gesagt. „Das bin ich schon seit einiger Zeit.“ Außerdem hat Neumann in der Vergangenheit getwittert, dass es an Ace-Darstellung mangelt.

In dem Essay hat er auch geschrieben: "Ein Asexueller zu sein, ist oft sehr seltsam, denn ich weiß nicht, ob es euch aufgefallen ist, aber wir leben in einer verdammt sexuell aufgeladenen Unterhaltungslandschaft. Wir nehmen all das wahr und das kann manchmal überwältigend sein."

10. Caitlyn Jenner

Caitlyn Jenner sitzt auf einer Couch und sieht bedrückt aus.
Caitlyn Jenner © IMAGO / Picturelux

In einem Gespräch mit Diane Sawyer im Jahr 2015 in der Zeit ihrer Geschlechtsangleichung hat Jenner gesagt, dass sie sich selbst „vorerst asexuell“ bezeichnet.

11. Erica Mendez

Die Synchronsprecherin hat in einem Tweet aus dem Jahr 2020 folgendes erklärt: „Mein Twitter[-Account] ist ein sicherer Raum für alle LGBTQIA+ Menschen, aber als Ace, wie ich mich selbst definiere, berührt mich das besonders.“

12. Bradford Cox

Der Sänger Bradford Cox von der Band Deerhunter beim Singen auf einem Konzert.
Bradford Cox © IMAGO / PA Images

„Ich lebe einen asexuellen Lebensstil“, hat der Sänger und Gitarrist von Deerhunter gesagt, als er 2019 mit dem Out Magazine über seine Sexualität gesprochen hat. Daraufhin nannte er Sexualität „wirklich eine Zeitverschwendung“. Cox hat auch erklärt, dass er, obwohl er diesen Lebensstil pflegt, sich nicht als etwas anderes als „queer“ identifizieren möchte.

13. David Archuleta

David Archuleta bei der 88. jährlichen Hollywood Weihnachtsparade.
David Archuleta © IMAGO / Starface

Der „American Idol“-Absolvent hat sich in einem Instagram-Post als Mitglied der LGBTQIA+-Gemeinschaft geoutet und gleichzeitig Asexualität als Teil seiner Identität genannt.

„Ich habe mich 2014 gegenüber meiner Familie als schwul geoutet. Aber dann hatte ich ähnliche Gefühle für beide Geschlechter, also vielleicht ein Spektrum von bisexuell. Und dann hab ich gelernt, dass ich nicht so viel Verlangen und generell nicht so einen Sexualtrieb fühle, wie andere Leute 💀. Was mir ganz gut passt, weil ich mich eh bis zur Ehe aufsparen wollte 🤣. Was Leute asexuell nennen, wenn sie nicht das Verlangen nach Sex haben.“

14. Keri Hulme

„Es ist ein Teil von mir: Die größte Auswirkung ist, dass ich nicht an Sex interessiert bin - und es auch nie war,“ hat die Schriftstellerin über ihre Asexualität in einem Interview mit NZME gesagt. „Ich bin nicht krank und ich habe keine Defizite: Ich bin vielleicht nicht normal, aber ich bin dennoch ganz natürlich. Ich möchte nicht anders sein, als ich bin.“

15. SpongeBob Schwammkopf

via GIPHY

In einem Interview mit dem People Magazine aus dem Jahr 2005 hat der Schöpfer von SpongeBob Schwammkopf, Stephen Hillenburg, über die Sexualität der Figuren in der Serie gesprochen: „Ich betrachte sie als fast asexuell,“ hat Hillenburg gesagt. „Wir versuchen nur, lustig zu sein und die Sexualität hat nichts mit der Serie zu tun.“ Seit diesem Interview hat Nickelodeon bekannt gegeben, dass SpongeBob ein Mitglied der LGBTQ+-Community ist.

16. Kim Deal

Kim Deal von der Band Pixies beim Gitarre spielen auf einem Festival in Brasilien.
Kim Deal © IMAGO / Fotoarena

Die Sängerin, Songwriterin und Mitglied der Gruppen Pixies und The Breeders wurde 2009 gefragt, ob sie "einen schwulen Knochen in ihrem Körper" habe, worauf sie geantwortet hat, dass sie ein Ace sei: "Wisst ihr was? Ich bin einfach so ... asexuell", hat Deal gesagt. "Ich wünschte, ich hätte einen schwulen Knochen."

17. Nikola Tesla

Ein schwar-weißes Potrait von Nikola Tesla.
Nikola Tesla © IMAGO / ZUMA Wire

In „Zauberer, das Leben und die Zeiten von Nikola Tesla“ schreibt der Autor Marc Seifer: Tesla hätte erklärt, er habe in seinem Leben „nie eine Frau berührt“ und dass er „eine Abneigung gegen sexuelle Intimität mit Frauen“ habe. Es wird vermutet, dass er asexuell und aromantisch war.

18. Cavetown

Der englische Sänger Cavetown beim Ukulele spielen auf einem Konzert.
Cavetown © IMAGO / Gonzales Photo

„Für mich ist es sehr selten und ich habe oft Schwierigkeiten, mich mit Menschen zu identifizieren, die sich zu mir hingezogen fühlen, daher fühle ich mich wohl, wenn ich mich als ace/aro bezeichne :)“, schrieb der Sänger und Songwriter 2019 in einem Tweet.

19. John Frusciante

Der Gitarrist John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers bei einem Konzert.
John Frusciante © IMAGO / ZUMA Press

In einem Interview hat der Red Hot Chili Peppers-Gitarrist über sein mangelndes Interesse an Sex geredet, was dazu geführt hat, dass er als Mitglied der Ace-Community gesehen wird. „In letzter Zeit habe ich einfach keinen Sex mehr, weil er mir keinen Spaß mehr macht“, hat Frusciante gesagt. „Ich habe einfach irgendwann aufgehört, Sex zu genießen, also konzentriere ich mich im Moment nur darauf, Musik für [unser nächstes] Album zu schreiben.“

20. J.M. Barrie

Ein schwarz-weißes Portrait von J.M. Barrie.
J.M. Barrie © IMAGO / Photo12

Barrie ließ sich beim Schreiben von Peter Pan von fünf jungen Brüdern, den Llewelyn Davies Boys, inspirieren. In „J.M. Barrie and the Lost Boys“ zitieren die Autor:innen Andrew Birkin und Sharon Goode einen der Jungen, Nico, der über Barrie sagte: „Er war auch am wenigsten an Sex interessiert. Er war ein liebenswerter Mann. Er war unschuldig. Deshalb konnte er Peter Pan schreiben.“ Barrie und seine Frau haben ihre Beziehung nie vollzogen und sie ließen sich später scheiden. Infolgedessen wurde er von Historiker:innen als aromantisch und asexuell bezeichnet.  

21. Temple Grandin

Temple Grandin bei einem Presseevent für ihr Buch „All Minds: How to Think and Create Like an Inventor“.
Temple Grandin © IMAGO / ZUMA Wire

Die Autismus-Aktivistin und Wissenschaftlerin hat sich 2013 in einem Interview mit dem New York Times Magazine zu ihrer asexuellen Lebensweise geäußert. In diesem Gespräch wurde sie nach sexuellen Trieben gefragt, worauf sie sagte: „Jetzt bin ich alt genug, um das alles hinter mir zu lassen und es ist, als wäre ich es los“. 

22. Emilie Autumn

Emilie Autumn bei einer Filmpremiere in Hollywood.
Emilie Autumn © IMAGO / PicturePerfect

Die Sängerin hatte zuvor im Gespräch mit dem Curve Magazine angedeutet, dass sie Teil der Ace-Community ist und später scherzhaft getwittert: „Die Presse hat mich gefragt, ob ich mich immer noch als asexuell betrachte. Gemeinsame Offenbarung: Es war nicht so, dass ich Sex nicht mochte, ich war nur noch nie mit jemandem zusammen, der gut darin war.“

23. Ana Gabriel

Die mexikanische Musikerin Ana Gabriel bei einem Presseevent.
Ana Gabriel © IMAGO / ZUMA Press

In einem Interview aus dem Jahr 2015 hat sich die mexikanische Sängerin-Songwriterin als asexuell geoutet.

Dieser Post wurde übersetzt von einem Post von Devin Herenda.

Auch interessant

Kommentare