1. BuzzFeed
  2. Buzz

Sebastian Stan findet Method Acting „sehr unverantwortlich, narzisstisch und selbstgefällig“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

„Ich glaube nicht daran, Chaos zu schaffen, nur um zu schauspielern.“

In Pam & Tommy wirkt Sebastian Stan in so gut wie jeder Hinsicht völlig verwandelt. Das wilde biografische Drama von Hulu (in Deutschland auf Disney+ zu sehen) dreht sich um das durchgesickerte Sexvideo von Pamela Anderson und Tommy Lee, der von Stan gespielt wird.

Sebastian Stan auf der Vanity Fair Oscar Party 2022 im Wallis Annenberg Center für Performing Arts am 27. März 2022.
Sebastian Stan auf der Vanity Fair Oscar Party in 2022. © IMAGO / MediaPunch

Die Rolle des berühmt-berüchtigten, hitzköpfigen und bisweilen gewalttätigen Schlagzeugers von Mötley Crüe war Neuland und eine Herausforderung für den Schauspieler, der bisher wahrscheinlich am besten für seine Rolle als Bucky Barnes/Winter Soldier im Marvel Cinematic Universe bekannt ist.

Sebastian Stan in dem Film „Pam & Tommy“.
Sebastian Stan in der Serie „Pam & Tommy“. © Hulu / Via youtube.com

Während eines Auftritts im Backstage-Podcast In the Envelope hat Stan über die Entwicklung seiner Figur in Pam & Tommy gesprochen und die Prozesse, die ihm dabei geholfen haben, eine reale Person für die Leinwand zum Leben zu erwecken.

Sebastian Stan auf einer Premiere in Hollywood am 3. März 2022.
Sebastian Stan auf einer Premiere in Hollywood. © IMAGO / ZUMA Wire

Wie sich herausstellt, ist Sebastian trotz seiner Sorge, persönlichen Eigenheiten in die Arbeit einzubringen, kein Fan der ohnehin schon fragwürdigen Methode des Schauspielerns „Method Acting“. Und hier ist der Grund dafür ...

Sebastian Stan bei seiner Ankunft zur Verleihung der British Academy Film Awards 2022 (BAFTAs) in der Royal Albert Hall in London.
Sebastian Stan bei seiner Ankunft zur Verleihung der British Academy Film Awards in 2022. © IMAGO / ZUMA Wire

„Ich glaube nicht daran, Chaos zu schaffen, nur um zu schauspielern“, sagt Sebastian. „Und ich weiß, dass Schauspieler:innen das oft tun. Es gibt eine Menge Leute, die das tun ... eine Art Chaos am Set oder Chaos bei den Leuten, mit denen sie arbeiten, zu erzeugen, um der Szene irgendwie diese Spannung oder was auch immer zu geben.“

Sebastian Stan und Lily James in dem Film „Pam & Tommy“.
Sebastian Stan und Lily James in „Pam & Tommy“. © Hulu / Via youtube.com

„Aber für mich liest sich das wie eine sehr unverantwortliche, narzisstische, irgendwie selbstgefällige Sache“, sagt er außerdem.

Sebastian Stan, bei den 37. Film Independent Spirit Awards am Santa Monica Pier in Santa Monica.
Sebastian Stan, bei den 37. Film Independent Spirit Awards. © IMAGO / MediaPunch

„Es liest sich einfach so: ‚Ich habe Angst und möchte alle anderen deswegen quälen.‘“

Sebastian Stan bei seiner Ankunft bei den EE British Academy Film Awards in der Royal Albert Hall in London.
Sebastian Stan bei den EE British Academy Film Awards in der Royal Albert Hall in London. © IMAGO / PA Images

In Anbetracht einiger Horrorgeschichten, die wir über Schauspieler:innen gehört haben, die Method Acting angewendet haben, um in ihre Rolle zu schlüpfen - wie z.B. Jared Leto, der Margot Robbie während der Dreharbeiten zu Suicide Squad eine lebendige Ratte geschickt hat - klingt es definitiv so, als hätte Sebastian die richtige Einstellung.

Das vollständige Podcast-Interview kannst du dir hier anhören.

Dieser Post wurde übersetzt von einem Post von Emily Mae Czachor.

Auch interessant

Kommentare